• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neue Thrombose unter Marcumar?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue Thrombose unter Marcumar?

    Hallo,

    es geht um meinen Vater (79): Vor 6 Wochen wurde bei ihm eine Thrombose im rechten Bein - Wades bis Oberschenkel - festgestellt. Der D-Dimer lag bei über 22 (Grenzwert 0.5).Therapie: Einstellung auf Marcumar und Kompressionsstrumpf rechts. Er ist mittlerweilse gut auch Marcumar eingestellt (Quick war immer zwischen 25% und 30%).
    Dienstag traten im linken Oberschenkel Schmerzen auf (er führte es erst auch eine Zerrung zurück). Abends wurde das Bein allerdings auch dicker. Wir sind dann gestern zur Abklärung ins KH gefahren und dort wurde nun im anderen Bein im Oberschenkel eine Thrombose gefunden. Diese könnte laut der untersuchenden Ärtsin aber auch schon älter sein, da sie sich wohl eher echoreich darstellte. Der D-Dimer war mit 15 wieder (immer noch?) sehr hoch. Auch der CRP mit 100.

    Da sich die Therapie (ausser, dass er nun jetzt auch links einen Strumpf trägt) nicht ändert, wurde er auch wieder nach Hause entlassen mit der Empfehlung sich nochmal beim Hausarzst zwecks weiterer Abklärung (Bauch-Ultraschall etc.) vorzustellen. Da falls die Thrombose doch unter Marcumar entstanden ist evtl. "Abflusshinternisse" im Baumraum sein könnten. (Habe jetzt natürlich Angst, dass er Krebs hat, obwohl er noch im Mai ein Abdomen-MRT ohne Befund hatt)

    Meine Fragen sind nun:
    Deutet der hohe der D-Dimer nicht auf eine frische Thrombose hin? Müsste der Wert nicht schon durch das Marcumar viele niedriger sein?
    Mein Vater ist im Moment auch erkältet. Inwiefern beeinflusst das zusätzlich die Werte?
    Wenn die Thrombose alt ist, wieso treten erste jetzt Symptome (Beinschwellung) auf?
    Wir gross ist die Gefahr eine Lungenembolie?
    Wie schätzen sie die Situation ein? Mein Vater ist ansonsten für sein Alter sehr fit und hat bis auf die aktuelle Erkältung keine Beschwerden, die auf eine weitere Erkrankung hindeuten. Magen- und Darmspiegelung ist ebenfalls erst 1 Jahr her.

    Besten Dank und viele Grüße


  • Re: Neue Thrombose unter Marcumar?

    Nachtrag: Die Schmerzen im Oberschenkel lassen leider auch unter Kompression nicht nach. Es ist ein eher ziehender, punktueller Schmerz ein bisschen oberhalb der im Ultraschall gesehen Thrombose. Was kann das bedeuten?

    Kommentar


    • Re: Neue Thrombose unter Marcumar?

      Hallo, die Beuurteilung dieses komplexen Problematik ist hier nicht ausreichend zu beurteilen, ohne Ihren Vater selbst untersucht zu haben. Auch unter Marcumartherapie ist eine erneute thrombose möglich- aber sehr unwahrscheinlich. Gut ist, dass MRT-Bauch und Koloskopie unauffällig waren. Die Gefahr einer Lungenembolie unter Marcumar ist eher sehr gering einzustufen. Auch eine Erkältung kann hohe D-Dimere verursachen....
      Beste Grüße, Dr. Siegers

      Kommentar