• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wasser in den Beinen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wasser in den Beinen

    Hallo Herr Doctor,

    ich habe eine Frage und hoffe, dass sie, sie mir beantworten können.
    Ich habe seit Samstag Wassereinlagerungen in den Beinen was mir wirklich Angst macht.
    Ich war beim Arzt und das 2 mal.
    Jedoch im Notdienst, da mein Hausarzt Urlaub hat.
    Als Info, meine Unterschenkel sind betroffen sind jedoch nicht extrem geschwollen.
    Also der erste Arzt guckte sich meine Beine kurz an und meinte es könnte eine Veneninsuffienz sein, hat mir kein Blut abgenommen da er meinte es wäre nicht nachvollziehbar....keine Ahnung was das zu bedeuten hatte...er hat auch sonst keinen Finger gekrümmt um mich zu untersuchen.
    Da ich ein ziemlich ängstlicher Mensch bin und mir häufig Sorgen um meine Gesundheit mache hat mich das sehr verunsichert.
    Also nachdem ich gestern sehr unruhig war und mich die Angst nicht losgelassen hat, habe ich dann abends noch mal den Notdienst aufgesucht.
    Dort war dann eine Ärztin, die mich untersucht hat...sie hat mich abgehört hat mir ein paar Fragen gestellt und dann meinte sie....nachdem ich ihr erzählt habe, dass ich vermehrt Nurofen eingenommen habe und es auch vom Orthopäden gespritzt bekommen habe, dass diese Wassereinlagerungen eine Nebenwirkung des Medikaments ist.

    Verstehen Sie mich nicht falsch.....ich zweifle das jetzt nicht unbedingt an...aber sollte nicht wenigstens mal Blut abgenommen werden???
    Ich meine im Beipackzettel steht, dass in seltenen Fällen Ödeme auftreten können....damit habe ich mich versucht zu beruhigen, zumal ich das schon häufiger nach der Einnahme des Medikaments hatte, jedoch war es dann am nächsten Tag wieder weg.
    Diesmal sind es schon 4 Tage....und nu meine Frage:
    Wenn es eine Nebenwirkung ist....kann diese so lange anhalten????
    Das Medi habe ich seit Samstag nicht mehr eingenommen.


    Auch habe ich eine Hormonstörung die jetzt vor kurzem erst von einem Arzt diagnostiziert wurde.
    Ich habe auch gehört, dass in dem Zusammenhang, es zu Wassereinlagerungen kommen kann??

    Ich mache mir wirklich Sorgen und weiß gar nicht wie ich zur Ruhe kommen soll.

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.


  • Re: Wasser in den Beinen

    Drage wurde schon beantwortet- siehe oben ....

    Kommentar