• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krampfadern nach 4 Etagenthrombose

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krampfadern nach 4 Etagenthrombose

    Hallo Herr Dr. Schaaf,

    ich hatte im Sept 2009 eine 4 Etagenthrombose ausgelöst durch Antibabypille und eine Faktor V Mutation (die bis zu diesem Zeitpunkt unererkannt war). Nehme seither Marcumar und trage Kompressionsstrumpfhosen. Im Mai 2010 begann sich eine Krampfader ca 10 cm unterhalb meiner Kaiserschnittnarbe zu bilden. Gestern habe ich festgestellt, dass die Krampfader deutlich an Größe und Dicke zugelegt hat und sich nunmehr mit der Narbe kreuzt. Die Krampfader zwickt mittlerweile auch ziemlich.
    Leider erreiche ich meine Arzt nicht vor Mitte Dezember. Macht es Sinn sich an einen Gefäßchirurgen zu wenden, oder kann ich beruhigt abwarten bis mein Arzt wieder da ist?

    VG

    Papillion

  • Re: Krampfadern nach 4 Etagenthrombose


    Es gibt leider keine Eile, denn vermutlich kann man nicht viel machen gegen die Krampfader. Wie sieht es denn aus? Nehmen Sie noch Medikamente? Machen Sie irgendeine Kompression? Wie schwer sind Sie? Laufen Sie jeden Tag?

    Wenn überhaupt, kann man nur mit konservativen Maßnahmen etwas für Sie tun, ein Gefäßchirurg wird eher nichts für Sie tun können.

    Also schaun wir mal...

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Krampfadern nach 4 Etagenthrombose


      Es handelt sich hier um einen nicht notwendigen Umgehungsweg , so genannter Spontan-Palma.
      1 Jahr nach Thrombose kann der durch Schaumsklerosierung verödet werden , wenn er sie sehr stört , bzw. " zwackt " .

      Kommentar