• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Doch noch paar Fragen...

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Doch noch paar Fragen...

    Guten Abend...

    Leider muss ich schon wieder Fragen stellen... Habe bei uns keine Apotheke gefunden die den Quicktest anbietet – also muss ich wohl geduldig auf meinem nächsten Termin beim Arzt warten.

    Nun habe ich aber Schmerzen – im Oberschenkel (oben – Beginn des Oberschenkels – wo die Hosentaschen sind) die ich leider nicht wirklich beschreiben kann (kann Schmerzen nie wirklich beschreiben ob stechen, bohren oder so)... Ist eine Gefühl wie was eingeklemmt – starkes zwicken oder drücken (kann auch Fremdkörpergefühl sein) – oder so (wie gesagt kann es nicht beschreiben). Passiert wenn ich vom strecken (gut zurücklehnen im sitzen) zum normalen sitzen übergehe am häufigsten – aber auch so ganz normal beim laufen etc. (Hoffe sie können mit meiner Beschreibung was anfangen). Außerdem habe ich im unteren Bereich (oberhalb vom Knie) des Oberschenkels ein Ziehen. Und immer wieder ein stechen in Leiste oder Becken. Bin natürlich total panisch und denke sofort an eine ausgewachsene Thrombose oder so.
    Könnte sich meine Unterschenkelthrombose bei nicht ausreichender Gerinnungshemmung vergrößern? Oder ist dies nach der Zeit nicht mehr möglich? Oder können sich neue Thrombosen gebildet haben?

    Zum Falithrom – gibt es eigentlich eine optimale Uhrzeit wann man die nehmen sollte? Nehme die immer am späten Abend? Ist das dann nicht doch falls man da schon ein/zwei Gläser Wein getrunken hat eher ungünstig? Alkohol u Medizin im Magen?? Also lieber früh nehmen?

    Und dann noch eine Frage zum Spazieren – bei dem Wetter macht das ja nicht wirklich Spaß. Da wir über die Anschaffung eines Fitnessgerätes nachdenken – wollte ich fragen ob da ein Heimtrainer die gleiche Wirkung wie schneller Spaziergang auf die Venen und da speziell auf die Auflösung hat. Und wenn ja ob da ein Fahrrad am ehesten geeignet ist oder eher so ein Stepper?

    Viele Grüße und Danke im Voraus!!!

  • Re: Doch noch paar Fragen...


    Fahrrad ist ok, Stepper auch, am besten wäre ein Laufband - aber ich glaube, die snd deutlich teurer, also vielleicht gebraucht kaufen. Laufband trainiert die Wadenpumpe am besten.

    Falithrom etc nehmen die meisten Leute am Abend, vermutlich weil morgens die Blutergebnsse komen und man sich abends nach dem Ergebnis richten kann. Ansonsten müsste es hübsch egal sein. Wenn Ihnen mittags lieber ist, dann machen Sie das, morgens ginge auch, wenn Sie richtig frühstücken.

    Ich finde gerade Ihren Originalbeitrag nicht, aber war es nicht eine US-TVT und ist das Ganze jetzt nicht schon eine Zeit lang her? Thrombose wachsen wenn überhaut in den ersten Tagen, manchmal bis zu 2 Wochen, aber das ist selten und passiert eigentlich nur, wenn schlecht oder nicht behandelt wird. In Ihrem Fall dürfte diese Gefahr gegen Null tendieren.

    Die Schmerzen, die Sie beschreiben, klingen nach Muskel-Ansatz-Problemen, sowohl die im Bereich Hosentasche als auch die oberhalb vom Knie. Wie sieht es denn aus mit Belastungen / Fehlstellungen etc. Ist da irgenwas bekannt? Ansonsten können Sie sowas dem Orthopäden oder besser einem Osteopathen zeigen.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Doch noch paar Fragen...


      Hallo und vielen Dank für die Antworten...

      Ja genau war eine US-TVT - und wurde Anfang Oktober entdeckt u ist wahrscheinlich Mitte September (hohe Schuhe) entstanden. Die Gefahr das sie sich noch löst ist doch mittlerweile auch sehr gering - oder?
      Besteht eigentlich wirklich beim Stuhlgang oder Stürzen o. ä. oder wie ich auch gelesen habe beim Geschlechtsverkehr die Gefahr das sich eine Thrombose lösen kann??

      Meine Schmerzen im Oberschenkel oben und unten sind immer noch - aber nach wie vor die oben an der Tasche eher im Sitzen und die anderen beim Laufen.

      Wegen Fitnessgerät denken wir nun über so einen Crosstrainer nach - der müsste ja fast so gut wie ein Laufband sein, oder?

      Werde Falithrom weiter abends nehmen - weil ich da am ehesten auch immer die gleiche Zeit einhalten kann... hab nur ein schlechtes Gewissen wenn ich doch mal ein/zwei Gläser Wein trinke u davor oder danach die Tablette noch nehme.

      Viele Grüße

      Kommentar


      • Re: Doch noch paar Fragen...


        - Richtig, ers ist nicht damit zu rechnen, dass sich jetzt noch was löst.
        - Möglich ist wahrscheinlich alles, insbesondere beim Sex, da soll es Sachen geben... Mal im Ernst: Es dürfte extrem selten sein, ausgenommen die Stürze.
        - Auf die Schmerzen hab ich nicht wirklich einen Reim.
        - Crosser ist gut, wenn das Wetter grässlich ist, sonst ist laufen besser (Abrollen, Muskel-Waden-Pumpe!)
        - Falithrom und Wein - wichtig ist der Zielbereich, mit oder ohne Wein. Dafür sind übrigens wenn überhaupt große Schwankungen problematisch. Aber das Wichtigste: Sie sollten leben und sich das Leben nicht vermiesen lassen, auch nicht von einer TVT.

        Alles Gute.

        Dr. Schaaf

        Kommentar



        • Re: Doch noch paar Fragen...


          Guten Abend...

          habe da noch eine Frage zum Thema Pille. Wie ist es da mit Falithrom? Irgendwelche Wechselwirkungen oder ähnliches? Da ich die Pille noch nehme - und sie auch nicht absetzen sollte würde ich gern auch die Vorzüge der Pille nutzen. Wie sieht es da aus - Menstruation verschieben bzw. mal eine Menstruation auslassen u zwei Packungen hintereinander nehmen... Mache dies ganz gern mal wegen Urlaub oder so. Sollte man sich während der Falithromeinnahme an die normalen Pillenpausen halten? Also lieber aller vier Wochen die Periode bekommen?
          Hat das Falithrom einen Einfluss auf die ja doch eher künstlich erzeugte Blutung? Also sollte man da das Blut dünner ist bzw. die Gerinnung gehemmt ist auf diese "Pillenexperimente" verzichten?

          Ab welchen INR-Wert ist es eigentlich kritisch also das Blut zu dünn? Was sind die Risiken wenn dies passiert? Also kann man ohne äußere Einflüsse Blutungen bekommen?

          Viele Grüße und Danke für die immer wieder hilfreichen Antworten!

          Kommentar


          • Re: Doch noch paar Fragen...


            Sie dürfen mit Ihrer Pille umgehen wie Sie wollen, weil Sie den Schutz von Falithrom haben.
            Da das Blut "dünner" ist, kann es sein, dass die Blutungen länger oder stärker sind als normal, muss aber nicht sein.
            Die Gerinnungshemmung wird für meinen Geschmack ab einem Quick von 15% abwärts ungemütlich, aber die erfahrenen Kardiologen zucken bei 10% auch noch nicht mit der Wimper, es gibt also keinen absoluten Wert. Gefährlich wird es bei Verletzungen wie Türklinke in die Seite gerammt etc. Blutungen, die man erkennen kann, kann man auch stoppen, aber Blutungen z.B. in die Leber, die Milz oder den freien Bauchraum erkennt man so schwer, das ist das Problem. Die Hilfe kommt dann u.U zu spät. Je länger die TVT zurück liegt, um so weniger Risiko würde icheingehen wollen, um an den idealen INR /Quickwert ranzukommen.

            Dr. Schaaf

            Kommentar


            • Re: Doch noch paar Fragen...


              Beim letzten Test vor zwei Wochen hatte ich einen INR von 2,7 soll die gleiche Dosis weiter nehmen und erst in der letzten Dezember Woche wieder hin. Meine Frage - steigt der wert nicht immer weiter?

              Außerdem habe ich plötzlich einen Fleck wie eine einblutung oder knutschfleck (roter Fleck mit kleinen roten pünktchen) am Hals an der seite - weiß aber nicht woher. Kann sowas durch falithrom kommen?

              Hab bissl angst.


              Viele Grüße

              Kommentar



              • Re: Doch noch paar Fragen...


                2,7 ist prima, Zielbereich ist 2,5 bis 3. Die jetzige Dosis scheint also ok zu sein, es sei denn, der Wert war vor Kurzem noch niedriger und ist unter konstanter Dosierung angestiegen.

                Den Fleck sollte der Hausarzt anschauen, könnte vom Falithrom kommen, muss aber nicht gefährlich sein.

                Dr. Schaaf

                Kommentar


                • Re: Doch noch paar Fragen...


                  Vor vier Wochen war der INR noch bei 2,0 - vor zwei Wochen die 2,7 und nun bei gleichbleibender Dosierung erst Ende Dezember der nächste Termin. Da habe ich doch bisschen Bedenken das es mittlerweile auf über 3,5 gestiegen ist.

                  Wegen dem Fleck - werde ich übers Wochenende beobachten und wenn es Montag noch so aussieht lass ich es mal angucken. Im Moment sieht es eher nach verblasen aus. Weiß zwar noch nicht wo er herkommt aber wenn er weggeht und sonst nichts war kann ich doch davon ausgehen das es nicht schlimm war und muss mir keine Gedanken mehr machen oder?

                  Viele Grüße

                  Kommentar


                  • Re: Doch noch paar Fragen...


                    Fleck: Das machen Sie richtig, gefährlich kann es eigentlich nicht sein.
                    INR: Das sehe ich so wie Sie. Lassen Sie es nach 2 statt nach 4 Wochen kontrollieren. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

                    Dr. Schaaf

                    Kommentar



                    • Re: Doch noch paar Fragen...


                      Vielen Dank für die Antworten... Der Fleck ist schon seit paar Tagen weg und mein INR hab ich testen lassen - war aber noch ok...

                      Auf jeden Fall wünsche ich Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

                      Viele Grüße!

                      Kommentar