• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich weiß nicht mehr weiter!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich weiß nicht mehr weiter!

    Ich habe hier schon einmal unter dem Thema "Thrombose übersehen" mein Leid geschildert.

    Leider kam vor ca. zwei Monaten noch dazu, dass die große Zehe am linken (also betroffenen) Bein anschwoll und sehr stark schmerzte. Wieder fuhr ich ins Krankenhaus. Dort wurden erhöhte D-Dimere festgestellt (zum ersten Mal - obwohl schon sicher 6x getestet wurde). Somit wurde zur Sicherheit eine Doppler-Sono veranlasst, die aber wieder einmal nichts zum Vorschein brachte.

    Seit diesem Vorfall zuckt es auch in diesem Bereich. Das Zucken, von dem ich schon im anderen Beitrag berichtet habe, ist noch immer nicht weg. Wenn ich liege, zuckt es nicht, sobald ich jedoch das Bein aufstelle oder auch nur ganz kurz aufstehe, fängt es an zu zucken - mal stärker, mal schwächer, mal mehr, mal weniger.

    Außerdem trage ich ja Kompressionsstrümpfe. Wenn ich diese trage, zuckt es trotzdem. Wenn ich die Strümpfe ausziehe, sind die Waden trotzdem härter als normal und spann ein wenig - ist das normal?

    Jetzt habe ich auch noch festgestellt, dass ich auf dem Betroffenen Bein Besenreiser habe... Auf dem rechten habe ich sowas nicht. Kann das ein Hinweis auf eine stattgefundene Thrombose sein?

    Ich weiß einfach nicht mehr weiter.... Alles dreht sich nur noch um dieses Bein. Mich lässt der Gedanke nicht mehr los, dass ich eine Thrombose hatte, die nur übersehen wurde. Ich habe Angst, dass das schöne Leben jetzt vorbei ist und ich mein Leben lang Kompressionsstrümpfe tragen muss...


  • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!


    Zucken ist nicht typisch für Venen, dazu fällt mir jetzt nicht wirklich etwas ein. Zucken kommt in der Regel von den Nerven.
    Besenreiser kommen meist einfach so, anlagebedingt und auch meist erst mal an einem Bein. Sie können natürlich auch durch eine Thrombose begünstig werden und wenn sie am Knöchel auftreten, haben sie ohnehin eine andere Bedeutung als weiter oben.
    Kann ich den alten Artikel noch mal lesen? Ich konnte ihn so nicht finden. Von wann ist der?

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!


      Vielen Dank für die rasche Antwort!

      Der Beitrag ist vom 17.1.2010.
      Zucken ist vielleicht nicht ganz richtig... ich kann das gar nicht so gut beschreiben. Es ist vielleicht mehr so ein Blubbern. Am häufgsten fällt es mir in letzter Zeit am Fuß auf - wenn ich auch nur ein paar Sekunden auf dem bein war und ich mich wieder lege, zuckt/blubbert es.

      Beängstigend finde ich eben auch, dass trotz Strümpfe/Strumpfhose kk2 das Bein dicker wird und sich unangenehm anfühlt (es ist ständig dicker, aber wenn ich sitze, wird es noch dicker - ich habe es aber noch nicht gemessen, vielleicht auch nur Einbildung).

      Aber wenn es etwas wirklich Schlimmes mit den Venen wäre, hätte das nicht auch der Arzt im Krankenhaus feststellen müssen, der auf der Suche nach einer Thrombose war? Also wenn etwas mit den Venenklappen wäre oder so...

      Jedenfalls war ich mittlerweile auch schon bei einer Rheumatologin - wurde auch alles ausgeschlossen. Hab nun auch doch beschlossen, zu einem Orthopäden zu gehen - schaden kann es ja nicht, da ich sowieso Fehlstellungen habe...

      Bin auch auf der Suche nach einer Psychotherapeutin - das ganze nimmt mich einfach zu sehr mit.

      Kommentar


      • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!


        Blubbern ist gar nich so selten. Medizinisch gesehen ist es zwar nicht so wirklich anerkannt, aber ich habe eine Menge Patienten, die das schildern. Und meist wird es dann auch bald besser. Daher denke ich, dass die Patienten recht haben. Sie glauben, dass es sich um Reparaturprozesse des Körpers handelt.

        Untersuchen lassen ist natürlich trotzdem eine gute Idee.

        Dr. Schaaf

        Kommentar



        • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!


          Guten Tag!
          Leider hat sich mein Zustand noch immer nicht gebessert. Nachdem ich im Februar noch einmal bei einer Angiologin war, weiß ich noch immer nicht mehr.
          Angeblich ist alles in Ordnung. Keine Thrombose, keine Anzeichen für überstandene Thrombose, keine Hinweise für Klappeninsuffizienzen und sonst irgendwas. Sie meinte, dass das wohl ein leichtes Lymphödem sei.
          Das kann ja nicht sein... ich hab ständig ein Spannen im Bein, obwohl ich Kompressionsstrümpfe trage und dieses Blubbern. Weiters werden die Besenreiser und Krampfadern immer mehr. Noch dazu ist mir jetzt aufgefallen, dass ich an der Knöchelinnenseite in der Höhe des Knöchels und darunter Besenreiser bekommen habe!!! Dünne, rötliche, verzweigte Äderchen... Sie erwähnen ja oft, dass das schlecht ist.. was hat es denn damit auf sich? was stimmt da nicht? was kann ich dagegen tun?
          Ich würde mich sehr freuen, wenn sie mir die Fragen beantworten könnten...
          Grüße

          Kommentar


          • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!


            es ist übrigens nur der knöchel des "kaputten" beines betroffen

            Kommentar


            • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!


              Ist schon mal eine Phlebografie gemacht worden (Kontrastmitttel-Röntgen der Venen)?

              Kommentar



              • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!


                Nein, sowas wurde noch nicht gemacht...

                Kommentar


                • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!


                  In Fällen, wo man letztlich mit dem Ultraschall keine Gewissheit erlangt, ist dies der richtige Weg, um zu wissen, ob eine Thrombose vorliegt bzw. vorgelegen hat. Ich denke, Sie brauchen diese Gewissheit /man braucht sie, um Sie wirklich korrekt beratenzu können.
                  Bitte besprechen Sie das mit Ihrem Arzt vor Ort.

                  Dr. Schaaf

                  Kommentar


                  • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!

                    Hallo wolke7,
                    da ich mich gerade in fast der gleichen Situation befinde, würde es mich interessieren, wie es denn bei dir weitergegangen ist. Wurde eine Phlebographie durchgeführt? Was wurde festgestellt?
                    LG

                    Kommentar



                    • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!

                      Hallo hallo

                      ich kenne auch diese Symptome,
                      bei mir hat es vor 4 Monaten angefangen mit eine Venenentzündung im linken Oberschenkel innen Seite hatte einen Kompromissions Strumpf und spritzen für 2 Wochen .Thrombose ausgeschlossen .mir kam es so vor alles hätte der Strumpf mir alles abgeschnürt!!
                      dann nach ging es richtig los...
                      2 Wochen Krippeln in der Wade ,Fuß und Oberschenkel. Dazu kam starkes stechen im Oberschenkel und Wade das bis heute besteht und dieses blubern im ganzen Bein so als würden kleine Bläschen durchs Gewebe gleiten oder nerven zucken oder was auch immer das sein soll.in der Kern Zeit mit starken Schmerzen zu kämpfen im linken Bein ibu Diclo novlgin ständige Begleiter.....
                      ich bin total verzweifelt bin 35 Jahre alt und an einem Punkt im Leben gelangen wo ich nicht mehr weiter weis.
                      die Odyssee:
                      wer kennt sie nicht als Kassenpatient

                      Kommentar


                      • Re: Ich weiß nicht mehr weiter!

                        Da fehlt ja die Hälfte
                        •angiologe Thrombose wurde ausgeschlossen
                        •Gynäkologe unauffällig ausgeschlossen
                        •Orthopäden lws sind es nicht angehende atrose stellt aber nicht das Problem für die Symptome dar. Dafür hatte ich eine stromwellen Therapie an der Backe für fast 300 Euro
                        •CT der abdome Verdacht auf darm Perforation ausgeschlossen
                        Darmspiegelung Verdacht auf darm Zyste die evt auf das linke Bein strahlen könnte ausgeschlossen
                        •cT Becken Hüft ausgeschlossen 300 Euro selbst Zähler sonst 1,5 Monate bitte warten
                        •Physiotherapie im Gange auch Rat los der Symptome
                        •letzte Station noch mal angiologe wieder 120 Euro sonst ja bitte erst Mh im sptember wieder Termine frei und das bei 3 Anfragen verschiedenen Praxen.
                        da kam raus das die Rosenvene eine Krampfader sein soll die bis zum Fuß verläuft. Die auch auf dem rechten Bein durch kommt...
                        ich frage mich kann eine Krampfader solche Symptome hervor rufen das man solch ein blubern druch die Muskel oder nerven spürt? Und diese starken Schmerzen? Kann es sein das ich mir durch den Kompressionstrumpf so einiges abgeschnürt habe? Diese Aussage wurde immer verneint...
                        und ich soll jetzt Strümpfe beid seitig tragen. Damit hat alles angefangen.
                        wir wollen in den Urlaub fliegen und ich soll wieder Stümpfe anziehen

                        Kommentar