• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Flug unter Marcumareinnahme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Flug unter Marcumareinnahme

    Hallo!
    Ich hatte 2004 meine erste Pfortaderthrombose. Seither schon 2 weitere. Die Pfortader bleibt nach dem 2. Rezidiv wohl verschlossen. Der Ursache ist ausgiebig nachgegangen, aber leider kein Erfolg. Es ist nicht klar, woher das kommt. Nachdem ich dann 4 Jahre mit Heparin antikoaguliert wurde, bin ich seit Aug. 2008 auf Marcumar eingestellt. Mein INR ist recht konstant bei 2,3. Ich messe auch meinen Wert regelmäßig selbst mit einem Protime-Gerät.
    Nun will ich seit dieser Geschichte mal wieder in den Urlaub fliegen. Ich werde ca. 5 Stunden fliegen und vorher und nacher jeweils ca. 1 Stunde im Auto sitzen. Nun mache ich mir etwas Sorgen, dass ich mit Marcumar nicht ausreichend geschützt bin. Jemand hat mir letzte Woche gesagt ich müsse Flug-Heparin zusätzlich spritzen.
    Können Sie mir denn sagen, ob das stimmt und was ich sonst noch beachten sollte.
    Danke!
    Freundliche Grüße


  • Re: Flug unter Marcumareinnahme


    Kompressionsstrümpfe anziehen, gerne Kniestrümpfe, gerne selbst gekaufte "Flugstrümpfe" oder "Running socks" oder ähnliches, Hauptsache, sie passen= sind stramm und schneiden nicht ein.

    Marcumar REICHT. Sicher. Kein zusätzliches Heparin.
    Genug trinken!

    Viel Spaß im Urlaub.

    Dr. Schaaf

    Kommentar