• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

    Guten Tag,

    ich (33) habe seit Donnerstag Vormittag einen leichten Schmerz im Oberschenkel; Donnerstag vormittag war es im Grunde nur so,dass es weh tat,wenn ich auf einen Punkt auf der Innenseite am Oberschenkel gedrückt habe !
    Am Nachmittag bin ich spazieren gegangen und da tat es am Anfang schon noch etwas auch beim laufen selbst weh,aber wurde beim Gehen immer besser......bis ich am Ende überhaupt keine Beschwerden mehr hatte !!

    Am Freitag morgen tat es dann aber wieder mehr weh, vor allem beim Gehen spürte ich so ein Ziehen/Druckgefühl im Oberschenkel (aber eher nur innen).......daraufhin hab ich dann beim Arzt angerufen,aber der hatte leider Urlaub. Die Arzthelferin wollte halt wissen,ob ich mich vielleicht überanstrengt habe oder so -> da fiel mir dann ein,dass ich Mittwoch nachmittag auf dem Balkon den Boden gesäubert habe (viel gekniet und so) und auch Blumentöpfe bepflanzt habe und sowas alles !
    Daraufhin meinte die Arzthelferin dann,dass ich mich dabei vielleicht eine Muskelverspannung/Zerrung zugezogen haben könnte -sie gab mir den Tipp Magnesium zu nehmen. Das hab ich dann auch gemacht......................sowie am Abend ein Bad zur Muskellockerung genommen.

    Heute morgen tut jetzt nur noch eine Stelle weh, aber nur wenn ich wirklich drauf drücke oder beim sitzen die Beine übereinander lege bzw. dann drückt das andere Bein eben drauf.
    Sonst merke ich gar nichts mehr -- gestern wurden die Beschwerden beim gehen auch wieder besser.
    Im sitzen merke ich gar nichts,sondern wirklich nur dann,wenn ich auf die besagte Stelle drücke oder das Bein sehr strecke oder eben nach hinten drehe !!
    Sehen kann man am Bein selbst auch nichts, ich meine,es ist jetzt nicht geschwollen, gerötet,überwärmt oder so...............
    Und an dem Punkt wo es beim drücken weh tut, sieht man auch keine Venen durchschimmern, nur bin ich mir halt nicht sicher, ob da auch ein Muskel liegt oder es doch die inneren Venen/Arterien sind !??!


    Nur muss ich sagen,dass ich an dem Bein schon Krampfadern hatte,die wurden vor ca. 5 jahren entfernt und seitdem hab ich eigentlich keine Probleme mehr mit dem Bein !
    Daher hab ich aber doch immer irgendwie im Hinterkopf,dass es ein Venenproblem sein könnte und mache mir auch Sorgen um eine mögliche Thrombose !!!!!!!

    Wie wären denn die Anzeichen dafür ???

    Was meinen Sie denn,was ich im Moment haben könnte; ich meine, wenn es "nur" eine Muskelverspannung ist,kann es dann sein,dass es auf Druck weh tut und ich sonst aber nichts merke............denn laufen kann ich wirklich heute ohne Probleme ohne das was weh tut !!!
    Denn bei einer Thrombose denke ich, müsste es doch immer noch weh tun oder !??!?!


    Entschuldigen Sie bitte den langen Tex,aber irgendwie mache ich mir schon Gedanken.........und leider kann ich mich in sowas auch immer ganz gut reinsteigern und mache mir dann zuviele Gedanken :-(
    Aber ich würde mich doch sehr über ihre Einschätzung freuen, auch wenn ich weiß,dass sie keine Ferndiagnosen stellen können.

    Sollte ich Montag / Dienstag immer noch stärkere Beschwerden haben,dann werde ich natürlich zum Arzt gehen..........

    Vielen Dank schonmal,
    Gruß


  • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??


    Hallo Kiara,

    laß die Sache mal vom Arzt abklären. Eine Thrombose muß nicht unbedingt sehr
    schmerzhaft sein. Ich hatte eine Thrombose im Unterschenkel und keiner wollte es
    so recht glauben, weil ich fast keine Schmerzen hatte. Erst durch die Ultraschallunter-
    suchung im Krankenhaus stellte es sich dann heraus und man sah einen frischen
    Thrombus. Also mal nicht so auf die leichte Schulter nehmen - lieber einmal zu viel
    gefragt, wie einmal zuwenig.

    Schönen Sonntag dir.
    LG bärlie

    Kommentar


    • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was


      Es ist sicher ein guter Tipp, sich Gewissheit zu verschaffen durch eine Ultraschalluntersuchung. Andererseits würde ich Sie gern ein wenig beruhigen: Es klingt wirklich nicht tragisch und auch nicht typisch für Thrombose. Wenn Sie ein bisschen was zur Thrombose lesen möchte, können Sie gern hier schauen
      http://www.v-e-n-e-n.de/stichworte_t.htm#Thrombose
      Die Texte auf dieser Seite habe ich aufgrund der Anfragen auf Onmeda zusammengestellt.

      Ansonsten ist Ihre Intention, Montag oder Dienstag zum Arzt zu gehen, völlig richitg.

      Dr. Schaaf

      Kommentar


      • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was


        Erstmal vielen Dank für ihre Antwort - die mich auf der einen Seite doch auch beruhigt !!

        Nur geht es mir seit heute morgen gar nicht gut, mir ist übel und ich fühle mich einfach unwohl -gegen die Übelkeit habe ich bereits eimal VOMEX genommen und konnte danach auch was essen/trinken.
        Mittlerweile ist mir zwar nicht mehr schlecht,aber ich fühle mich insgesamt nicht gut: okay,die Müdigkeit schiebe ich jetzt auf das Vomex,aber auch sonst bin ich einfach nicht fit !!

        Meinen Sie,dass es da doch einen Zusammenhang gibt oder hab ich mir einfach "nur" einen Infekt eingefangen ???????

        Vielen Dank nochmals,
        schönen Sonntag,
        Gruß

        Kommentar



        • War vorhin beim Arzt........


          ...........ich bin dann doch lieber heute morgen zum Hausarzt gegangen; der hat sich das Bein angeguckt und abgetastet und meinte,dass das keine Thrombose sei,sondern vielleicht eine Venen-Reizung und sagte mir,dass ich die Beine kalt abduschen soll und so Venengel (mit Roßkastanie,Arnika) eincremen soll !

          Und die Übelkeit und alles schiebt er auf meinen privaten Stress,denn ich leider seit längerem habe - dagegen hat er mir ein Magenmittel (Omeprazol) aufgeschrieben und meinte,dass dsa dann in 4-5 Tagen wieder gut sein sollte...........

          Nun hoffe ich echt,dass es "nur" sowas ist !??!?!?!

          Mein Oberschenkel tut weiterhin bei Druckreiz weh,aber sonst nicht und man sieht auch keine Schwellung, Überwärmung oder so !

          Eine Frage hab ich aber noch, sollte ich vielleicht eine Stützstrumpfhose (hab noch die Strumpfhose hier die ich nach der Krampfader-OP getragen habe) noch zusätzlich anziehen oder reicht das abduschen udn eincremen aus !??!


          Vielen Dank nochmals,
          Gruß

          Kommentar


          • Re: War vorhin beim Arzt........


            Ich weiß ja nicht, wie es Ihnen heute geht, ob schon alles gut ist. Aber die Idee mit dem Strumpf ist auf jeden Fall gut. Schadet nicht, hilft bei Venenproblemen eigentlich immer und hilft auch bei der Diagnosefindung.

            Dr. Schaaf

            Kommentar


            • Strumpf


              Guten Morgen,

              nochmals DANKE für ihre Antwort - ich habe jetzt gestern einfach mal die Strumpfhose angezogen,aber irgendwie geht es mir damit nicht wirklich gut.

              Ich meine, mit der Strumpfhose tut mir irgendwie wieder mehr weh und auch die Stellen,wo es auf Druck weh tut, spüre ich jetzt die ganze Zeit :-(
              Auch das Laufen ist irgendwie komisch,aber das denke ich, liegt eher an der ungewohnten Strumpfhose - wenn ich jetzt immer an die Innenseite Oberschenkel komme,dann tut es halt weh !!

              Sehen kann man weiterhin nichts, ich meine, keine Schwellung, Rötung oder so !!!

              Was meinen Sie,was das sein kann - sollte ich doch lieber auf einen Ultraschall bestehen !?!??!
              Allgemein geht es mir schon besser, nur so wirklich fit bin ich halt immer noch nicht...........
              im Sitzen oder Liegen tut übrigens gar nichts weh -eher wenn ich laufe bzw. eben beim Druck auf die Stelle !!!

              Vielen Dank nochmals,
              Gruß

              Kommentar



              • Re: Strumpf


                Dass es mit Strümpfen schlechter ist, spricht noch mal mehr gegen die Venen als Ursache.

                Was es sonst noch sein könnte, dazu kann ich an dieser Stelle nicht viel sagen, einfach weil ich Sie dazu wirklich sehen müsste.


                Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es so vergeht wie es gekommen ist : von allein und das möglichst rasch.

                Dr. Schaaf

                Kommentar


                • Re: Strumpf


                  Trotzdem vielen Dank für ihre Meinung..........heute war ich dann doch auch wieder mal beim Arzt --> dieser meinte weiterhin,dass die Venen gereizt und vielleicht auch leicht entzündet wären,da ich auch beim Gehen etwas Beschwerden habe, so ein Druckgefühl !

                  Es tut halt auch an der Kniekehle (Seite) weh und da meinte der Arzt eben,da würde auch so ein Venegeflecht sitzen und wenn dann beim Gehen Blut durch die gereizte Vene fließt,das eben Schmerzen macht................

                  Nun soll ich die Stellen mit Diclofenac-Gel eincremen, kühlen und doch einen Strumpft tragen bzw. mit Binden wickeln -damit die Venen komprimiert würden................

                  Der Arzt meinte aber,dass ich mir wegen einer Thrombose keine Sorgen machen muss, selbst wenn es eine Venenentzündung wäre, könnte nichts passieren. Und außerdem meinte er,solange die Stellen nicht dick, gerötet und entzündlich aussehen würde,wäre das ganz gut und ich sollte nun erstmal nur eincremen, kühlen und wickeln !!
                  Und bei Bedarf könnte ich auch mal ne Ibuprofen 400 nehmen.


                  Was meinen sie denn in etwa,wann ich eine Besserung merken müsste bzw. wann sollte ich wenn es nicht besser wird,wieder zum Arzt gehen -denn danach hab ich jetzt leider nicht gefragt !?!

                  Vielen Dank,
                  Gruß

                  Kommentar


                  • Re: Strumpf


                    Na, ich würde mal so von 2-4 Wochen ausgehen, aber das ist eine ganz vage Schätzung. Eigentlich sollte es langsam besser werden, also so ein klein bisschen von Tag zu Tag, dann ist es auch egal, wann das wieder ganz weggeht.

                    Dr. Schaaf

                    Kommentar



                    • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??


                      hallo !!
                      ich bin 14 jahre alt und hatte jetzt einen 5 tägige erkältung mit mandelentzündung. ich habe generell immer angst vor krankheiten. ich habe im rechtem oberschenkel wenn ich feste drübergehe kleine huckel, und der fühlt sich dann ein bisschen schwach an. ich mache mir total sorgen ob ich jetzt thrombose habe, bin heute aber spazieren gewesen und war auch als ich krank war jeden tag draussen.
                      danke für eine antwort
                      liebe grüße merle

                      Kommentar


                      • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was


                        Eine Thrombose würde keinen Huckel machen. Es klingt also für mich nicht akut beunruhigend. Aber wenn es Sie beruhigt, dann lassen Sie doch Ihren Hausarzt draufschauen.

                        Dr. Schaaf

                        Kommentar


                        • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                          Einen schönen Sonntag wollte mich mal vorstellen mein Name ist Rolf bin 61 Jahre alt.
                          Hab da auch ein Problem mit meinem Oberschenkelmuskel das geht jetzt schon über Jahre beim Laufen vor allem Berg an,oder auch Treppen steigen,immer wieder mal stehen bleiben,und nach einer Weile geht es weiter.
                          Angiografie
                          Hüft OP
                          Krankengym
                          Massage
                          Osteopatie
                          aber keine Besserung eingetreten weiß ehrlich gesagt keinen Rat mehr.
                          Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee auf jeden Fall schönen Dank.
                          Mit Freundlichem Gruß Rolf

                          Kommentar


                          • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                            Eine Venenuntersuchung sollten Sie elektiv durchführen lassen...Mfg Dr. Siegers

                            Kommentar


                            • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                              Hallo Herr Doktor Siegers,schönen Dank für ihre Rückmeldung,die Venen Untersuchung ist auch gemacht worden.Auch Druck und Durchfluss ist in Ordnung.
                              Ich werde mal die Cremes oder mal ein Plaster versuchen.Die Wärme tut vielleicht gut.
                              Schönen Dank noch mal und bis die Tage werde auf jeden Fall eine Rückmeldung Einstellen.

                              Kommentar


                              • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                                Ok, vielen Dank..

                                Kommentar


                                • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                                  ...an den thread-starter kiara. ich hatte mal ein paar tage lang ziemliche schmerzen ähnlich deinen schilderungen und lag sogar bein hoch auf der couch. laut phlebologe: keine thrombose, aber: peng. stammvariskose der saphena magna! bis dort keine optischen krampfadern, nichts und absolut beschwerdefrei. gefühlt ging das mit meiner variskosis also ruck-zuck! innerhalb von tagen. nach ca. einer woche waren die schmerzen weg und ich bekam einen komp.strumpf und einen termin für ne stripping op. mfg

                                  Kommentar


                                  • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                                    Das ist möglich und sollte auch untersucht werden...

                                    Kommentar


                                    • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                                      Hallo... Habe ähnliche Beschwerden Wie kiara1234... Hier kurze Info zu meiner Person Und Vorgeschichte. Bin 34, 160gross,58kg. Bin mit einer Hüftdysplasie (links)zur Welt gekommen. Dies wurde operativ behoben Als ich 1 jahr alt war. Hatte nie Probleme oder andere beschwerden. Nun seit Feb.15 dauerhaft schmerzen Um das gelenk, Innenseite oberschenkel bis hin zum knie. Erstes Röntgen ergab eine deutliche arthrose mit einer Empfehlung für ein künstliches gelenk sowie ein MRT. Ein 2. Röntgen ergab allerdings nur einen leichten Ansatz von arthrose. Eine op wäre erst in 15-20 Jahren notwendig. Habe krankengymnastik verschrieben bekommen. Was von beiden stimmt jetzt? Und woher kommen Die schmerzen? Manchmal sind Diese stark und dann sind wieder tage, wo es sich eher wie ein muskelkater anfühlt. Ach ja... Sind im feb.15 umgezogen... Könnte auch eine Überanstrengung der Muskulatur dazu führen und wie lange brauch die heilung? Vielen dank im voraus

                                      Kommentar


                                      • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                                        Hallo, ein Venenproblem oder Durchblutungsstörungen ist bei Ihnen unwahrscheinlich. Bitte stellen Sie sich bei einem Orthopäden vor....

                                        Kommentar


                                        • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                                          Danke für die antwort. Bei einem orthopäden war ich, auch dieser diagnostizierte eine arthrose... Habe zusätzlich auch ein blutbild machen lassen...Bis auf 4 Punkte scheint alles ok zu sein..

                                          Kommentar


                                          • Re: Thrombose oder Muskelverspannung oder was ??

                                            Ok, Ihnen alles gute...

                                            Kommentar