• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Varizenstripping alle 10 Jahre

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Varizenstripping alle 10 Jahre

    Hallo,

    ich wurde mal gewarnt, meine Varizen strippen zu lassen. Dann müßte ich alle zehn Jahre dahin.

    Auch die Dame im Sanitäshaus, in dem ich meine Kompressionsstrumpfhosen bestellt habe, hat gesagt, ich soll sie regelmäßig tragen. Sonst muß ich alle paar Jahre zur OP.

    Mich wundert das. Wachsen denn die Venen nach? Sonst ist ja irgendwann nichts mehr da zum rausziehen.
    Und das Blut muß doch abfließen.
    Ist da nicht irgendwann Schluß?

    Ist es denn tatsächlich eine Alternative, sich alle paar Jahre operieren zu lassen? Oder macht der Körper irgendwann nicht mehr mit?

    Gruß,
    Tanja


  • Re: Varizenstripping alle 10 Jahre


    Pro Bein gibt es etwa 500 m oberflächliche Venen, beim Stripping wird weniger ls 1 m entfernt, es bleibt also wirklich reichlich zurück, das wieder zu Varizen werden kann (durch Ausweitung der ursprüglich gesunden, "unsichtbaren" Vene).

    Es ist auch ok. alle Varizen immer wieder entfernen zu lassen, wenn sie denn da sind, das Blut fließt trotzdem ab - über die gesunden Venen, denn die kranken Venen (=Krampfadern) haben keine Transportfunktion mehr.

    Dennoch empfiehlt man natürlich jemandem, der von Varizen stark geplagt ist, möglichst regelmäßig die Strümpfe zu tragen, damit er nicht so oft operiert werden muss. Die OP wird auch jedes Mal schwieriger, wenn man die Leiste operieren muss, die kleinen Schnitte am Bein hingegen sind kein größeres Problem. So gesehen ist es immer besser, wenn die Patienten sich frühzeitig mit ihren Krampfadern vorstellen.

    Wermutstropfen: Bei manchen Patienten kommt es trotz konsequentem Tragen der Strümpfe zum Fortschreiten des Krampaderleidens, das ist aber selten.

    Dr. Schaaf

    Kommentar


    • Re: Varizenstripping alle 10 Jahre


      Hallo,
      vielen Dank auch für diese Antwort.

      Das beruhigt mich doch sehr.

      Da ich doch (anderer Beitrag) so ein Problem mit den Strümpfen habe, befürchtet ich schon, daß ich, da die Varizen bei mir doch immer recht schnell fortschreiten, im Alter mit schweren, offenen Beinen zu kämpfen haben werde.

      Eine Frage noch: wenn man sich die Varizen strippen läßt, werden dann die verbliebenen Venen eher zu Varizen, als es gewesen wäre, wenn die anderen im Körper verblieben wären?
      Also, anders gefragt: ist es günstiger für den Verlauf, zwischen den OPs so lange wie möglich zu warten, oder eher nicht so lange?

      Mal ganz davon abgesehen, daß OPs immer Risiken bergen, von denen aus man sowieso OPs auf ein nötiges Minimum beschränken sollte.

      Gruß,
      Tanja

      Kommentar


      • Re: Varizenstripping alle 10 Jahre


        Es ist besser, sich früh operieren zu lassen, denn die Krampfadern belasten die gesunden Venen. Nach der OP geht es den verbliebenen Venen besser als vorher.

        Dr. Schaaf

        Kommentar