• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich brauche dringend einen Rat!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich brauche dringend einen Rat!

    Sehr geehrte Frau Dr. Schaaf,

    folgendes Problem:

    An meinen Beinen schimmern die Adern durch. Besonders entlang der Kniekehlen und linkes Bein linke Seite in Höhe des Knies. Sie treten nicht hervor.

    Meine Frage dazu: Hat das mit einem Venenleiden zu tun? Kann man etwas tun, damit man die Gefäße nicht mehr so sieht? Oder andere Alternative Methoden? Können daraus Krampadern entstehen? Wenn ja, was kann man vorbeugend dafür tun?

    Kurz zu mir: Bin ein ziemlich hellhäutiger Typ, vor allem an den Beinen, 171 cm, habe einen sitzenden Beruf und nicht viel Bewegung, zur Zeit 68,9 kg, habe in den letzten Monaten ca. 5 kg abgenommen.

    Das zweite Anliegen: Meine Oma und Mutter haben sehr viele Besenreisser an den Beinen, kann ich das vererbt haben? Ein paar kleine habe ich schon entdeckt, man muß aber näher hingucken. Meine Mutter sagte, sie hatte mit Anfang 20 schon welche, und ich habe jetzt erst mit 29 fast 30 ein paar kleine an den Aussenseiten der Oberschenkel und rechtes Bein in der Kniekehle.

    Was kann man hier vorbeugend tun, damit man die Bessenreisser vielleicht verringern kann?
    Kann man auch etwas mit Ernährung und Sport tun, oder irgendwelche Medikamente zur Bindegewebesschwäche, oder Venenvorbeugung??

    Ich danke Ihnen für Ihre Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen


  • Re: Ich brauche dringend einen Rat!


    Man kann weder gegen die durchscheinenden Adern noch gegen die Entstehung von Besenreisern viel tun. Leider ist beides vor allem Veranlagungssache. Man geht davon aus, dass normales Gewicht, viel Bewegung und gesunde Lebensweise sich positiv auswirken, aber bewiesen hat das bisher niemand. Auch wird vorbeugend das Tragen von Kompressionsstrümpfen zumindest bei sitzender oder stehender Tätigkeit empfohlen, das ist aller Wahrscheinlichkeit nach schon wirksam, aber auch das ist nicht beweisen.

    Andererseits haben Sie bei einem Alter von fast 30 Jahren nur wenige Besenreiser, die Prognose sieht also günstig aus.

    Dr. Schaaf

    Kommentar