• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Einschalfprobleme

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Einschalfprobleme

    Hallo lieber Expertenrat,

    seit 3 Tagen habe ich große Probleme einzuschlafen. Normalerweise bin ich immer innerhalb von 10 min weg wenn ich ins Bett gehe. Jetzt liege ich stundenlang wach.

    Vor drei Tagen hatte ich einen sehr stressigen Tag der mich belastet hat. Als es dann ans Schlafen ging, hab ich mich anscheinend zu sehr aufs Einschlafen konzentriert, denn immer wenn ich gemerkt habe ich bin kurz davor, bin ich wieder wach geworden. Auch am nächsten Tag war es so, da die Belastung noch in mir nachklang.
    Doch heute Nacht war ich eigentlich wieder sehr entspannt Und habe mir keine Sorgen gemacht, doch trotzdem konnte ich lange nicht einschlafen.
    Normalerweise denke ich nicht darüber nach, aber jetzt hab ich das Gefühl sobald ich darüber nachdenke wie ich am besten einschlafe bin ich hellwach und dann klappt es nicht mehr. Auch Hilfsmittel wie Hörbücher oder schöne Gedankenreisen, die mir sonst immer gut helfen funktionieren plötzlich nicht mehr.
    kann es daran liegen, dass ich mich zu sehr aufs Schlafen konzentriere, dass es plötzlich nicht mehr geht? Und wie schaffe ich es dass es wieder von alleine funktioniert?


  • Re: Einschalfprobleme

    Ich denke du hast etwas Angst nicht schlafen zu können, achtest sehr darauf wie lange du wach liegst und das hält dich dann auch wach.
    Schau dass du keine Lichtquellen im Schlafzimmer hast, stell den Wecker so hin dass du ihn nicht sehen kannst und schau auch nicht auf die Uhr, denn auf die Uhr schauen macht wieder wach weil man sich ärgert dass es schon so spät ist.

    Denk dir seichte Geschichten aus, die dich einlullen und spinne sie weiter, bis du darüber einschläfst.
    Mach dir keine Gedanken darüber wenn du mal länger brauchst um einzuschlafen, das kommt vor und auch mal über mehrere Tage, es ist also durchaus normal solche Phase zu haben, bedeutend werden die aber erst wenn man damit beginnt sich darüber einen Kopf zu machen.

    Kommentar


    • Re: Einschalfprobleme

      Das ist echt so, das funktioniert auch mit vielen anderen Sachen, die eher unbewusst ablaufen.
      Zum Beispiel ,wenn man sich vornimmt, rot zu werden, ( erröten) dann wird man nicht mehr rot, oder wenn man sich vornimmt, ich bin jetzt mal richtig traurig oder grantig- das klappt so nicht, wenn man es WILL.

      Tamara, du hast eine wichtige Entdeckung gemacht.

      Wenn mir das Schlafen nicht gelingt, dann halt nicht, dann bin ich halt wach und nutze dieses Wachsein für Ideen-Finden. Ich male dann geistig Bilder, oder ich stelle geistig meine Rezepte zusammen fürs nächste Fest, oder ich such nach praktischen Erfindungen, mach Meditationen etc.. jedenfalls nutze ich diese Zeit für Kreativität. Das entspannt, macht happy und tut gut und daher hält bei mir der Zeitraum, wo ich mal nicht gleich einschlafe nie lange an.

      Verbinde diese Phase jedenfalls mit etwas, das nett ist, damit du keine falsche Verknüpfung aufbaust im Kopf.

      Es gibt Kinder, die verweigern das Essen, weil sie genau zum Zeitpunkt, wo Essen dran ist und war Tadel krieg(t)en. Damit kommen sie nicht klar, sie verbinden ab da Essen mit Kränkungen.
      Genau aus diesem Grund trödeln wir, oder stellen wir uns ungeschickt an, oder machen etwas, das nicht gerade förderlich ist. Wir sind so gestrickt und weichen aus, wenn etwas sich nicht gut anfühlt.

      Liebe Tamara, freu dich aufs Niedersinken ins Kissen und genieße es, ins Bett zu gehen und fang schon mal zu träumen an, noch bevor du schläfst. Träum was Schönes.
      Mach das mit allem, was sich bei dir sperrt, häng es an etwas Positives- verknüpf es anders.

      "Ich will", das klingt nach Druckmache, ebenso:" ich muss", "ich soll"da weicht man insgeheim aus, wenn man solche Selbstgespräche führt.

      Lern deinen Mechanismus kennen und lern ihn überlisten..

      Lieben Gruß

      Elektraa

      Kommentar


      • Re: Einschalfprobleme

        Hast du schonmal probiert vor dem Schlafen einen kleinen Spaziergang zu machen oder vielleicht dich davor anders nochmal auszupowern? Dann schläfst du vielleicht besser ein.

        Kommentar



        • Re: Einschalfprobleme

          Hast du schonmal probiert vor dem Schlafen einen kleinen Spaziergang zu machen oder vielleicht dich davor anders nochmal auszupowern? Dann schläfst du vielleicht besser ein.
          Ein guter Vorschlag, es sollte aber einige Stunden vor dem Schlafen gehen sein, da Bewegung auch munter macht, es muss noch genug Zeit bleiben um wieder ganz entspannt runter zu fahren.

          Kommentar


          • Re: Einschalfprobleme

            Hallo, ich weiß, dass manche Menschen sehr sensibel auf Elektrosmog-, Handy- oder geopathische Strahlungen, wie z. B. Wasseradern, reagieren. Hast Du schon mal Deinen Schlafplatz untersuchen lassen? Liebe Grüße Anke

            Kommentar


            • Re: Einschalfprobleme

              Du kannst vor dem Schlafen auch mal Yoga oder Meditation versuchen. Ansonsten könntest du noch CBD-Öl zur oralen Einnahme probieren, das würde ich aber vorher mit einem Arzt besprechen.

              Kommentar