• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Viertel Jahr "Vollgas" und jetzt geht gar nichts mehr!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Viertel Jahr "Vollgas" und jetzt geht gar nichts mehr!

    Hallo,

    ich möchte vorweg eigentlich nicht zu viel über meine Person erzählen. Falls jemandem meine Geschichte bekannt vorkommt, so ist es nicht verwunderlich. Ich musste meinen Benutzernamen ändern. Aufgrund von familiären Problemen war es mir zu gewagt, unter meinem alten Nickname hier aufzutauchen.

    Nun zu meinem Problem. ich habe eine ziemlich anstrengende Lebensphase hinter mir. Vor einem viertel Jahr trennte ich mich von meinem Mann. Danach folgten Anschuldigungen, Rechtfertigungen vor zahlreichen Ämtern und Rechtsstreit um zwei kleine Kinder. Letztendlich wurde ich in einen Wohnort gezwungen, es gab Streß mit der Wohnung ...
    Jetzt langsam kehrt Ruhe ein und dann passierte es plötzlich. Einfach so abends bekam ich eine Panikattacke. iCh hatte es ganz gut im Griff, weil ich es aus der Vergangenheit schon kannte, aber seitdem fährt mein Kopf wieder Karussell. Ich hinterfrage alles, habe Angst vor der nächsten Attacke, alles ist mir zu viel. Und allgegenwärtig natürlich die Angst, Schwäche zu zeigen. Mein Noch-Mann beobachtet mich auf Schritt und Tritt und nimmt alles was ihm recht ist, um mir das liebste in meinem Leben zu nehmen.

    Habt ihr Ratschläge für mich, wie ich aus diesem Teufelskreis wieder herauskomme und neue Kraft schöpfen kann?

    Ich bitte euch vielmals, da es leider in der Vergangenheit einige Menschen gab hier im Forum, die meine Beitrage nicht nachvollziehen konnten: Bitte keine Anschuldigungen von wegen "dazu gehören immer zwei", "Warum haust du auch ab" ... Ich kann es nicht mehr hören!
    Danke Vielmals!

    Katha


  • Re: Viertel Jahr "Vollgas" und jetzt geht gar nichts mehr!

    Hallo,

    ich möchte vorweg eigentlich nicht zu viel über meine Person erzählen. Falls jemandem meine Geschichte bekannt vorkommt, so ist es nicht verwunderlich. Ich musste meinen Benutzernamen ändern. Aufgrund von familiären Problemen war es mir zu gewagt, unter meinem alten Nickname hier aufzutauchen.

    Nun zu meinem Problem. ich habe eine ziemlich anstrengende Lebensphase hinter mir. Vor einem viertel Jahr trennte ich mich von meinem Mann. Danach folgten Anschuldigungen, Rechtfertigungen vor zahlreichen Ämtern und Rechtsstreit um zwei kleine Kinder. Letztendlich wurde ich in einen Wohnort gezwungen, es gab Streß mit der Wohnung ...
    Jetzt langsam kehrt Ruhe ein und dann passierte es plötzlich. Einfach so abends bekam ich eine Panikattacke. iCh hatte es ganz gut im Griff, weil ich es aus der Vergangenheit schon kannte, aber seitdem fährt mein Kopf wieder Karussell. Ich hinterfrage alles, habe Angst vor der nächsten Attacke, alles ist mir zu viel. Und allgegenwärtig natürlich die Angst, Schwäche zu zeigen. Mein Noch-Mann beobachtet mich auf Schritt und Tritt und nimmt alles was ihm recht ist, um mir das liebste in meinem Leben zu nehmen.

    Habt ihr Ratschläge für mich, wie ich aus diesem Teufelskreis wieder herauskomme und neue Kraft schöpfen kann?

    Ich bitte euch vielmals, da es leider in der Vergangenheit einige Menschen gab hier im Forum, die meine Beitrage nicht nachvollziehen konnten: Bitte keine Anschuldigungen von wegen "dazu gehören immer zwei", "Warum haust du auch ab" ... Ich kann es nicht mehr hören!
    Danke Vielmals!

    Katha
    ja, ich erinnere mich an dich onmeda.de/forum/core/images/smilies/smile.png" border="0" alt="" title="Smile" smilieid="1" class="inlineimg" />

    aber bitte melde dich besser in einem der durch Dr. Riecke betreuten Foren und stelle dieses Thema dort rein, z.B. hier:

    https://www.onmeda.de/forum/angst_zwang

    oder:

    https://www.onmeda.de/forum/depression_burnout

    Alles Gute

    Filip

    Kommentar


    • Re: Viertel Jahr "Vollgas" und jetzt geht gar nichts mehr!

      Danke. Hab ich gemacht!

      Kommentar


      • Re: Viertel Jahr "Vollgas" und jetzt geht gar nichts mehr!

        Aufgrund von familiären Problemen war es mir zu gewagt, unter meinem alten Nickname hier aufzutauchen.

        Kommentar



        • Re: Viertel Jahr "Vollgas" und jetzt geht gar nichts mehr!

          Alles von neu anfangen =)

          Kommentar


          • Re: Viertel Jahr "Vollgas" und jetzt geht gar nichts mehr!

            Ich hatte auch schon oft mit solchen Problemen zu kämpfen. Bei Stress fühlt sich mein Körper häufig an, als steht er unter Strom, ich hasse dieses Gefühl. Man ist dadurch auch allgemein innerlich sehr unruhig und im Kopf treiben unschöne und depressive Gedanken umher. Eine zeitlang habe ich sogar mal unter Panikattacken gelitten, bei denen ich mitten in der Nacht aufgewacht bin und Herzrasen hatte. Ich kann dir nur ein paar Tipps geben die mir geholfen haben und auch immer wieder helfen, wenn es wieder losgeht das die Nerven durchdrehen. Ich nehme beim Akutfall Neurexan. Dazu trinke ich von Sidroga Nerven und Schlaftee und nehme Johanniskraut Tropfen. Die Kombi hilft mir wirklich gut runter zu kommen. Auf lange Frist kann auch eine Kombi aus Herricium und Cordysepsis Pilz helfen (muss man aber ein paar Wochen nehmen). Ein paar weitere Tipps hab ich noch zu nervöser Unruhe und Nervenproblemen gefunden . Hoffe die Sachen helfen dir und auch sonst geht es hoffentlich bald wieder Bergauf!! Wünsch dir alles Gute!

            Kommentar