• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unsicherheit beim gehen vor Menschen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unsicherheit beim gehen vor Menschen

    Hallo,
    Ich weis nicht ob ich hier richtig bin....
    Also mein Problem ist, das wenn ich mit mehreren Menschen irgendwo hin gehe und ich bin der der vorne läuft, habe ich auf einmal Probleme beim laufen.
    Ich merke dann wie meine Art zu gehen sich verändert, ich habs dann einfach nicht mehr unter Kontrolle.
    Ich bin mir nichtmal sicher, ob das die anderen merken, aber ich fühle mich dann sehr unwohl.
    Wenn es gute Bekannte sind ist es eigentlich kaum zu spüren.
    Sind es Fremde wird es schlimmer und auf der Arbeit, wenn ich zum Beispiel mit einigen Vorgesetzten unterwegs bin, ist es am schlimmsten.
    Ich mache mir aber allgemein auch immer Gedanken beim gehen, wie das jetzt wohl gerade aussieht, auch wenn ich alleine unterwegs bin, ich hab irgendwie keine lockere, ungezwungene Art zu gehen.
    Wie kann ich sicherer werden, ich bin schon weit über 30... .das ist doch nicht normal! !!
    Help!


  • Re: Unsicherheit beim gehen vor Menschen

    Hi,
    hört sich an als hättest du kein besonders großes Selbstbewusstsein.
    Unsicher beim gehen zu sein, kann einer Unsicherheit anderen Menschen gegenüber entspringen, die nicht so ausgeprägt ist wenn man diese Leute gut kennt.

    Also solltest du daran arbeiten Selbstsicherer zu werden, lernen das jeder mal stolpern darf und selbst der Chef der mit der geht, das kennt.

    Kommentar


    • Re: Unsicherheit beim gehen vor Menschen

      "Ich mache mir aber allgemein auch immer Gedanken beim gehen, wie das jetzt wohl gerade aussieht..."

      Sowas ist gar nicht so selten und gehört in die Gruppe der agora-soziophobischen Störungen.
      D.h. Furcht vor der Bewertung durch Andere im ungeschützten Raum und zwar in Abhängigkeit von der Hierarchie. Also kaum Probleme zu Hause und vor engen Freunden, am meisten in der Öffentlichkeit in Anwesenheit "höher gestellter" Personen.

      Da das Ganze meist von einem selektiven Selbstwertdefizit begleitet wird, kann man da am besten ansetzen.

      Bestehen denn Selbstwertprobleme (in einigen Bereichen) ?

      Kommentar


      • Re: Unsicherheit beim gehen vor Menschen

        Ich würde jetzt nicht sagen das ich kein Selbstwertgefühl habe, ich habe immerhin eine Führungsposition auf der Arbeit erreicht und gehe eigentlich auch offen durchs Leben.
        Aber das ich immer den Drang habe anderen zu gefallen und ich nur sehr wiederwillig auch mal ein "********* "sein kann, auch wenn es angebracht ist.....damit habe ich schon mein Problem.
        Ich kann nur schwer mit Menschen direkt auf Konfrontation gehen, meinen Willen offen durchsetzen......darum habe ich gelernt, das eben auf andere Wege zu tun.
        Im dem Moment, wenn ich eigentlich mal auf den Tisch hauen müsste, fehlen mir die Worte.
        Ich klärs dann hinterher unter 4 Augen.
        Einen Vortrag vor Menschen zu halten ist aber kein Problem.
        Hmmm.....scheint wohl alles zusammen zu hängen....

        Kommentar



        • Re: Unsicherheit beim gehen vor Menschen

          Ich kenne dieses Problem sehr gut und habe das auch schon öfter bei mir beobachtet.
          Du denkst die Menschen hinter dir begutachten dich auf Schritt und Tritt und könnten jeden Fehler den du machst sofort bemerken. Du bekommst Angst etwas "falsch" zu machen und achtest aufeinmal sehr darauf alles "richtig" zu machen und bewegst dich deshalb nicht entspannt und natürlich. Lege das Maß für richtig und falsch oder gut und schlecht nicht so an wie du vermutest (!) wie andere es tun würden, sondern vertraue deiner eigenen Einschätzung.
          Versuche wenn es dir das nächste Mal auffällt, dass du dich beim gehen komisch und unnatürlich fühlst nicht darüber nachzudenken wie du auf die Menschen hinter dir wirkst. Du gehst deinen Weg (wortwörtlich) und du konzentrierst dich nur darauf das so gut wie du kannst auf deine Weise zu machen. Mache dir bewusst dass es dir eigentlich egal sein kann was Fremde von dir denken und dass diese höchstwahrscheinlich sowieso in ihre eigenen Gedanken vertieft sind.

          Kommentar