• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Totale Unruhe, Panik bei Adern, Übelkeit, Muskelzuckungen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Totale Unruhe, Panik bei Adern, Übelkeit, Muskelzuckungen

    Hallo,
    ich bekomme in verschiedenen Situation, in denen ich ruhig sein soll, total komische Reaktionen, z.B. Übelkeit, leichte Panik, Schwitzen, leichte Schmerzen. Hier einige Beispiele:
    - beim Blutdruck messen pocht mein Arm. Wenn ich meine Arterien pumpen merke, wird mir total übel. Außerdem werde ich unruhig und versuche mich zu bewegen. Und ein komisches Gefühl der leichten Panik macht sich breit. Ich kann dieses "Zupumpen" überhaupt nicht leiden und drehe total am Rad.
    - auch beim Blut abnehmen ist das so. Angst vor Spritzen habe ich nicht, aber dieses Ruhighalten und Pochen widert mich so sehr an, dass ich am liebsten wegrennen möchte. Ich muss mich dabei immer schütteln.
    - Generell fällt mir ruhig halten sehr schwer. Ich kann erst nach Stunden ein schlafen, weil mein Bein und Arm total wackelig ist (links!). Ich muss mich ständig bewegen und wenn ich versuche, ruhig zu bleiben, dann wird mir wieder schlecht und ich raste aus.
    - Außerdem zucken die Muskeln unter/neben beiden Augen immer. Ich bin ständig am Zwinkern und petze die Augen stark und oft zusammen. Es ist nicht nur das Zwinkern, sondern auch immer verstärkter dieses Muskelzucken.
    Wer kann diese Symptome einer Krankheit zuordnen und zu welchem Arzt sollte ich gehen? Neurologe oder Psychiater oder was ist da los? Danke.


  • Re: Totale Unruhe, Panik bei Adern, Übelkeit, Muskelzuckungen

    Hi,
    du solltest das bei einem Neurologen abklären lassen, es gibt ja genug die auch Psychiater sind.
    Die Probleme beim Blut abnehmen und Blutdruck messen, hören sich nach einem psychischen Problem an.

    Sport und Entspannungstechniken (z.B. progressive Muskelentspannung), könnten helfen.

    Kommentar


    • Re: Totale Unruhe, Panik bei Adern, Übelkeit, Muskelzuckungen

      "Ich bin ständig am Zwinkern und petze die Augen stark und oft zusammen. "

      Das passiert häufig bei einem Schlafdefizit.

      Könnte das zutreffen?

      Kommentar


      • Re: Totale Unruhe, Panik bei Adern, Übelkeit, Muskelzuckungen

        Ja ich brauche meist 3 Stunden bis ich eingeschlafen bin und schlafe auch nicht durch.
        Nehme schon Melatonin um das Einschlafen zu beschleunigen.
        Und Sie meinen, dass liegt an den Schlafstörungen?

        Kommentar



        • Re: Totale Unruhe, Panik bei Adern, Übelkeit, Muskelzuckungen

          "Und Sie meinen, dass liegt an den Schlafstörungen? "

          Es ist nicht nur ein quantitatives Problem - also die Schlafdauer - , sondern eher eine qualitatives - nämlich die sogenannte Schlafarchitektur. Darunter versteht man die physiologische Abfolge der einzelnen Schlafstadien: REM und Schlafstadien bis zum Tiefschlaf in Stadium III u. IV.

          Nur wenn diese Phasen 4-5 mal pro Nacht ablaufen, ist der Schaf erholsam, regenerativ und für kognitiven Funktionen und die psychische Stabilität am Tag ausreichend.

          Bei Mangel oder qualitativem Defizit reagiert der Organismus häufig mit ganz verschiedenen Symptomen - quasi als Warnsignal -, wozu eben auch muskuläre Phänomene gehören können.

          Kommentar


          • Re: Totale Unruhe, Panik bei Adern, Übelkeit, Muskelzuckungen

            Und was kann ich dagegen machen? Mir wurde wie erwähnt Melatonin empfohlen, damit ich überhaupt schneller einschlafen kann. Ich wache aber öfter wieder auf und dann geht es von vorne los. Gegen das Muskelzucken habe ich auch schon Magnesium genommen, aber das hilft nicht wirklich was. Haben Sie noch Ideen? Danke.

            Kommentar