• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Was ist mit mir los?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist mit mir los?

    Hallo alle zusammen? ich bin 24 Jahre alt und leide seit fast einem halben jahr seit komischen Symptomen. es fing letztes jahr im November an. Nach dem feiern Zuhause angekommen hab ich fifa gespielt auf ps. Da fing es zum ersten mal an. Hatte so wie Schläge in der brust gespürt 3x mal nach einnander bei jedem schlag habe ich Hitze walungen bekommen....dann fing das unglaubliche herzrasen an und schwitzen.....ich dachte ich sterbe jetzt hatte echt Todes angst. Habe meine Freundin aufgewäckt sie machte mir kamilentee.es beruhigte sich alles etwas bin eingeschlafen....morgens früh aufgewacht der ganze Körper War am arbeiten wie verückt, herzrasen. Bin dann zum Hausarzt gegangen dachte Schaf es nicht dahin zu kommen obwohl er von mir ca 50 m entfernt ist. Dachte kippe auf den weg um kalter Schweiß 'Hände und Füße wurden taub schwarz vor Augen. Da angekommen wurde mir EKG gemacht was in Ordnung War der Arzt gab mir bater-blocker.sollte drei tage lang trinken.müsste besser werden. Am nächsten morgen wach geworden immer noch so schlimm. Bin ins Krankenhaus gefahren.also um auf den Punkt zu kommen. Ich lag seit dem 3x im Krankenhaus mit symptomen wie sehstörung Licht Empfindlichkeit.Hitze walungen. Hoher blutdruck Immer am schwanken bei Bewegung sogar bei 230. Zittern. Schwitzige Hände und Füße. Benebelt im Kopf konnte nicht klar denken.Durchfall sehr stark.Im Krankenhaus wurde gesagt ich hätte eine Magen darmm Infektion aber welche konnten sie mir dort nicht sagen.....sollte in 3-4 Wochen besser werden. es wurden mir insgesamt untersuchungen gemacht wie 24 std Urin. 24 std Stuhl proben. Insgesamt 4x Blutabnahme auch vom Hausarzt. 3x EKG auf Blutdruck und Herz. 3x herzultraschal. MRT Nieren Und Kopf. Und es wurden 3x innere Organe mit Ultraschall durchgeleucht. Es soll alles in Ordnung sein. so wie lungenfunktion. Und Brustkorb röntgen wo mann Lunge und Herz drauf sieht. inzwischen sind einige symptome fast weg aber andere sind dazu gekommen. Hatte paar mal das gefühl als würde ich keine luft bekommen ich artme zwar normal ein aber so ein Gefühl als würde da nicht genug Luft ankommen Kriege dann panick und wieder herzrasen. Und habe öfters so ein Anfall oder so Es fühlt sich im hals an als würde da die luft weg gezogen werden so ein komisch gefühl ist das so eine Art falle gefühl im hals oder wenn mann sich erschreckt Und mein ganzer Körper verkrampft es dauert ganz kurz ist aber total nervig ( kann das ein herzstolperer sein ?).....bin dann nach so einem anfall nicht in der Lage etwas zu machen. Bin müde nicht ganz klar im Kopf. Wenn versuche etwas sport zu machen hab ich dann nach so ein Gefühl als würde ich krank werden meine Knochen Gelenke fühlen sich komisch an als ob eine Grippe in Anmarsch ist.. merke auch am Unterkiefer oft leicht geschwollene lymphknoten schon mal gehen die weg sind aber schnell wieder da. Tut mir leid für den Riesen Text weiß mir aber echt nicht mehr zu helfen weil es schon fast halbes jahr andauert.....und Hofe hier um Rat. meine HA meinte es kommt alles von der psyche. Trinke auch jeden Tag bater-blocker.und ramiprill zum blutdruck senken.


  • Re: Was ist mit mir los?

    Hi,
    deine Frage was mit dir los ist, hat deine Ärztin ja schon zu beantworten versucht.

    Die Frage ist, warum glaubst du ihr nicht?
    Erst wenn du dich mit dem Gedanken, das es so ist wie sie sagt, anfreunden kannst, kannst du etwas dagegen tun.

    Kommentar


    • Re: Was ist mit mir los?

      erst mal danke für deine Antwort. Aber ich frage mich ob solche symptome von der psyche kommen können. das Problem ist auch das die sich oft ändern, ich werde immer aufs neue überascht. der Arzt meint es wären panick Attacken.aber aus meiner sich ist das so, das wenn mann an nichts großartiges gedacht hat und sich mit einem Spiel ablenkt und dabei Schläge in der brust verspürt und starkes herzrasen danach kommt,hitzewallungen, zittern und dann kälteschock bekommt......und dann das gefühl hat das es dass Herz nicht aushalten wird ( sterbe Gefühl hat ) ist dann aus meiner Sicht klar das mann dann panick bekommt. Oder wenn mann artmet und das gefühl hat zu ersticken das in der lunge nicht genug Luft ankommt. Dann bekommt mann auch automatisch panick. Aber wo von kommen dann den die ersten symptome immer das ist meine Frage die kommen ja nicht einfach so.

      Kommentar


      • Re: Was ist mit mir los?

        Wechselnde Symptome sind schon typisch für psychische Erkrankungen, wenn es etwas physisches ist dann hat man in der Regel immer die gleichen Probleme, an denselben Stellen und nicht im ganzen Körper.
        Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel, aber wärst du eine dieser Ausnahmen hätte man das bei den vielen Untersuchungen sicher bemerkt.

        Deine Reaktion kann natürlich eine Panikattacke sein und die kommt "auch" durch das sich Zuspitzen der Symptome.
        Woher die dann kommen ist eine gute Frage, meist entstehen sie weil man Angst hat, Angst vor Erkrankungen u.ä., damit meine ich keine Panik.
        Es kann auch eine unterschwellige Angst sein, die man über die Zeit gar nicht so extrem realisiert.
        Die Psyche ist in der Lage alle Symptome entstehen zu lassen, die auch bei körperlichen Erkrankungen möglich sind.
        Du hast also diese Beschwerden, sie sind keine Einbildung, sondern ganz klar da.
        Genau genommen sind psychische Probleme auch organisch, denn die Ursache dafür liegt an Störungen im Gehirn, an einem Mangel an bestimmten Stoffen usw., also ist es auch kein Wunder das man dadurch körperliche Symptome bekommt, denn die Psyche ist auch ein Teil des Körpers, der Nerven und eben vor allem des Gehirns.
        Deshalb gibt es auch nicht nur Psychotherapeuten, sondern auch Mediziner (Psychiater), die dieses Feld beackern und Psychiater sind für den organischen Teil der Psyche zuständig, den den man mit Medikamenten behandeln kann.

        Es ist also gar nicht so merkwürdig das dies von der Psyche kommen soll, wenn man sich ein wenig damit auseinandersetzt ist es eigentlich sogar sehr einleuchtend und überhaupt nicht merkwürdig.
        Es wäre viel merkwürdiger wenn eine organische Erkrankung eine so große Palette an Symptomen hervorrufen würde, die kommen und gehen und wechseln und das alles von jetzt auf gleich.

        Kommentar



        • Re: Was ist mit mir los?

          "Es ist also gar nicht so merkwürdig das dies von der Psyche kommen soll, wenn man sich ein wenig damit auseinandersetzt ist es eigentlich sogar sehr einleuchtend und überhaupt nicht merkwürdig."

          Sehr treffend formuliert.
          Nun liegt an Max, dass er das allmählich auch so sieht und mit dieser Akzeptanz auch eine Besserung einleitet.

          Kommentar


          • Re: Was ist mit mir los?

            Wenn ich das dann richtig verstehe...... die Psyche löst die symptome aus. kann die Psyche aus solche symptome wie herzstolpern auslösen? an den EKGs War nichts zu sehen. Aber dieses Symptom was ich schon mal hals verspüre, als wäre das so ein falle gefühl, oder mann sich plötzlich erschreckt. Und dabei verkrampf ich für sekunden des Anfalls dauer. Das gühl ist sehr schwer zu beschreiben aber das macht mich in letztezeit zu schaffen. Die Vorfälle kommen tagelang nicht aber schon mal treten die 5-7 mal nacheinander auf. Und schon mal mehr mals am tag. manchmal nicht so stark und schon mal sehr stark. Nach einem starken anfall bin ich dann sehr müde und bin nicht im Stande etwas zu machen bzw. Arbeiten meine altags Sachen erledigen....und bin verwirrt im Kopf kann nicht klar denken......dann ist auch immer die wahrscheinlichkeid das ich die Vorfälle öfters bekomme.Als das EKG angelegt wurde hatte ich die Vorfälle leider nicht. Ende diesen Monat wird mir aber ein EKG für 3 Tage angelegt und gesundheitschek gemacht. Können das herzstolperer sein oder irgendwelche Nachwirkungen vom batterblocker?

            Kommentar


            • Re: Was ist mit mir los?

              Aber schon mal vielen Dank für antworten die helfen mir.

              Kommentar



              • Re: Was ist mit mir los?

                "....und bin verwirrt im Kopf kann nicht klar denken....."

                Zu Ihrer Beruhigung könnte noch ein EEG beitragen, das allerdings ein Neurologe veranlassen müsste.
                Vielleicht lässt sich das noch organisieren?

                Kommentar


                • Re: Was ist mit mir los?

                  Ich War schon einmal bei einem Neurologen. Der stellte die Ursache mit der psychischen sache fest. hat aber laut meiner erzählung diese Diagnose gemacht Ohne etwas nach zu gucken. Habe im Juni bei einem anderen Neurologen ein Termin da könnte ich nach fragen.

                  Kommentar


                  • Re: Was ist mit mir los?

                    ja habe im Juni ein Termin da. Ein EEG kann mann aber nicht mit MRT auf kopf vergleichen oder? Da test mann ganz was anderes was auf einem MRT nicht sieht? War schon mal bei einem Neurologen der hatte dann die Diagnose mit der psychischen Sachen festgestellt. aber ohne mich zu untersuchen, habe jetzt ein anderen Neurologen da wo ich jetzt im Juni ein Termin hab.

                    Kommentar



                    • Re: Was ist mit mir los?

                      Ein EEG misst die Gehirnströme, ist eher mit einem EKG für das Herz vergleichbar, beim MRT gibts Bilder.

                      Kommentar


                      • Re: Was ist mit mir los?

                        "Ein EEG kann mann aber nicht mit MRT auf kopf vergleichen oder?"

                        Kann man nicht vergleichen.

                        Das MRT erfasst die Anatomie, also das organische Substrat (raumfordernde Prozesse wie Tumoren, Metastasen, Abszesse, Blutungen, Atrophien, Entzündungen, Hirndruck bei Liquorabflussbehinderung etc).

                        Die Aufzeichnung der Hirnströme mittels Spannungsunterschieden auf der Kalottenoberfläche gibt Auskunft über die Hirnaktivität, also die Funktion des organischen Substrats. Wie Tired schon bemerkte also vergleichbar mit dem EKG des Herzens (Epilepsie, Narkolepsie, Migräne, verschiedene Kopfschmerzformen etc).

                        Kommentar


                        • Re: Was ist mit mir los?

                          Danke für die antworten die wahren sehr hilfreich. seit einigen Wochen sind paar symptome dazu gekommen. Ich habe seit ca. 2-3 Monaten brustschmerzen aber nur beim anspannen der brust. Und vor 2-4 Wochen merkte ich die schmerzen im Rücken unter den den schulterblättern rechts und links näher zu der Wirbelsäule. Ich bin ein raucher bin dabei aufzuhören. habe mein rauchen auf reduziert auf 3-6 Zigaretten am tag. Habe vorher ca. 10- 14 Zigaretten am tag geraucht. Und das seit ungefähr 10-12 jahren. Habe auch bis letztes jahr November regelmäßig cannabis konsumiert 8 Jahre lang. wo drauf ich auch nicht stolz bin. Habe ein dunkel braunen bis ein schwarzen auswurf seit 5 jahren Er wurde halt in laufe der Zeit bis zu der schwarz/ dunkelbraunen farbe. Hatte mir vorher nie dabei was gedacht und bin davon ausgegangen das es normal ist und die lune sich reinigt wäre ja schlimmer wenn der ganze Dreck drin bleiben würde.......war letzte Woche beim Lungen Arzt. Der ein Lungentest gemacht gefragt wo ich arbeite. Und ich hatte noch röntgenbilder mit die mir vor einem Monat gemacht worden sind von meinem Hausarzt, da sieht mann Lunge und Herz drauf. Meinte wäre alles in Ordnung. Gab mir aber wegen etwas für 3 Monate zum inhalieren und dann sollte ich noch mal kommen. Meine Frage ist jetzt hat jemand auch sowas gehabt, oder kennt sich mit aus? Sind die rücken und brustschmerzen damit verbunden? Ob durch diese tests mann lungenkrebs ausschließen kann?

                          Kommentar


                          • Re: Was ist mit mir los?

                            Also nicht unter den schulterblättern sondern. unter den selbst.

                            Kommentar


                            • Re: Was ist mit mir los?

                              Wenn Lungenkrebs schon soweit ist das er Symptome macht, dann müsste man ihn durch solche Untersuchungen entdecken, denke ich.

                              Warst du schon beim Orthopäden?

                              Wenn deine Symptome durch psychische Ursachen so vordergründig sind, dann nutzt alles natürlich nix, solange du nicht in der Lage bist diese Ursache zu akzeptieren.

                              Hast du das Kiffen ganz aufgegeben? Oder machst du das noch gelegentlich?
                              Nur ein gut gemeinter Rat, wenn man psychisch labil ist und regelmäßig kifft, dann kann das Folgen haben auf die man gerne verzichten würde.

                              Dein Auswurf kann natürlich vom Rauchen kommen, ich halte das auch für sehr wahrscheinlich.
                              Bei Lungenkrebs hättest du ja Blut, oder wenn die Lunge sonstwelche Probleme hätte vielleicht eher grün, bei dir scheint es aber wirklich Nikotin und sonstiger Dreck zu sein.Natürlich bin ich kein Experte, aber das Raucher einen schmutzigen Auswurf haben halte ich für normal.

                              Kommentar


                              • Re: Was ist mit mir los?

                                Also nicht unter den schulterblättern sondern. unter den selbst.
                                Den Satz verstehe ich nicht?

                                Kommentar


                                • Re: Was ist mit mir los?

                                  Ich nochmal.;-)
                                  Grad kam mir der Geistesblitz, du meinst hinter den Schulterblättern?
                                  Vielleicht Verspannungen?

                                  Kommentar


                                  • Re: Was ist mit mir los?

                                    Hi. Danke noch mal für deine Antwort.......☺ ja genau, ich meine hinter den schulterblättern. Aber mehr zu der Wirbelsäule als nach außen Zu den Schultern. also das Kiffen hab ganz aufgegeben, und versuche jetzt das rauchen ganz weg zu lassen. Ich denke auch das es normal bei den Rauchern ist mit dem auswurf. Wobei das bei den kiffern noch schlimmer sein müsste, als bei normalem raucher. und ein dunklen auswurf hat mein Vater auch der hat aber nie wirklich geraucht. Der ist jetzt 55.

                                    Kommentar


                                    • Re: Was ist mit mir los?

                                      Hm, wieso müsste es bei Kiffern schlimmer sein?
                                      Da kommt es ja auch vor allem vom Tabak, außer halt das die meisten auch mehr rauchen wenn sie Kiffen.

                                      Mach dir mal keinen Kopf und schau das du dich auch um deine Seele und nicht nur um die Symptome kümmerst.;-)

                                      Kommentar


                                      • Re: Was ist mit mir los?

                                        ja weil mann da ohne Filter raucht. Und tiefer einatmet als bei Zigarette. und wenn ich mal eine bong bei jemandem gesehen hab, da War immer so viel schwarzen Harz drauf schwarz und zeh. Danke für dein Rat ☺ ich glaube auch das es der beste Weg ist.........sich um die Seele zu kümmern. Das sagt mir auch schon meine Freundin und der Familien Kreis auch.

                                        Kommentar


                                        • Re: Was ist mit mir los?

                                          Hallo Max

                                          Irgendwie klingt das logisch. Du hast damals, als du von der Feier gekommen bist sicher getrunken gehabt. Man ist schon nüchtern oft nicht in der Lage sich immer im Griff zu haben. Als dein Herz damals ohne ersichtlichen Grund anders geklopft hat als sonst , ist alle Kontrolle entgleist und in dir war das komplette Chaos. Totale Panik kann einen Menschen umbringen. Man kann an einem Schock sterben!
                                          Was du gerade alles mitmachst, das sind sicher noch die Nachwehen dieses schweren Angstanfalles. Es werden ja Unmengen an Hormonen ausgeschüttet und jede Zelle ist fürchterlich gestresst. Man sagt ja, ich hab Schiß- man kriegt Durchfall aus Angst. Die Muskeln ziehen sich zusammen, die Atmung ist wie gelähmt, man hat natürlich höchste Alarmstufe und der Blutdruck steigt und und und...jetzt weißt du, wie sehr du am Leben hängst und wie schlimm du es fändest, wäre alles aus.
                                          Ich glaub, du solltest mal zuerst einmal froh sein, dass du wieder gesund bist und doch nicht tot und das zufrieden feiern gehen. Je normaler du dich wieder zur alltäglichen Routine begibst, umso leichter fällt es deiner inneren Struktur sich wieder zu beruhigen und wieder ganz in den normalen Takt zu kommen, also die richtige Dosis an Hormonen und Transmittern und Botenstoffe und wie das alles heißt auszuschütten.
                                          Mach dir schöne Musik an, das hilft auch, sich wieder einzukriegen. Oder geh langsam und oft nur so mal spazieren, das beruhigt auch sehr. Vor allem, wenn du dich in der Natur aufhälst. Ein Tierchen streicheln senkt nachweislich den Blutdruck, oder lieb kuscheln und sanft träumen und vielleicht einfach nur dösen. Streich derzeit Sport und zu viele Vorhaben- weil das nicht gut ist zugleich beruhigt sein und was anstrengendes machen. Liebe Wünsche an dich
                                          Gute Nacht
                                          Elektraa

                                          Kommentar


                                          • Re: Was ist mit mir los?

                                            Hallo elektra. Danke für deine Antwort und die lieben Ratschläge. ja ich bin auf jedenfall froh noch am leben zu sein. Und versuche das beste drauß zu machen....mir geht es auch inzwischen viel besser als vor 3 Monaten. Bewege mich mehr und erledige meine Sachen gehe spazieren wenn das Wetter es zulässt, und fahre Fahrrad. außer die Anfälle begleiten mich schon mal die ich in hals und brust verpüre. Als ob da ein luftstoß in den Hals kommt oder so ein elktroschlag wo ich dann kurz verkrampfe. hatte jetzt auch für 48 std ein EKG, Belastungs EKG, lungenfunktions test und ein kleines Blutbild machen lassen. Was mir jetzt aber zu bedenken gibt ist das beim 48 std EKG ein Wackelkontakt der Elektroden sein sollte sagte mir mein Arzt oder die auf einem muskel geklebt waren......es konnte nicht alles ausgewertet werden können, aber das was ausgewertet werden konnte soll ganz gut sein. Ich frage mich aber ob das meine anfälle waren und nicht ein Wackelkontakt. Ich habe in auch drauf angesprochen, er sagte das glaube ich nicht aber mann könnte irgendwann mal noch ein Langzeit EKG machen muss mann aber nicht. Er gehe davon aus das es ein Wackelkontakt sein würde. Da bin ich jetzt wieder am zweifeln. Und meine Schilddrüse Werte waren auch etwas zu niedrig da wird mir jetzt noch mal blut abgenommen. Bin mir am überlegen ob jetzt noch mal ein Langzeit EKG machen lassen sol.

                                            Kommentar


                                            • Re: Was ist mit mir los?

                                              Weil die Anfälle müssen ja irgend woher kommen. Manchmal Krieg ich auch so ein komisch gefühl in der brust und eine Hitzewelle mit Übelkeit hinterher.....

                                              Kommentar


                                              • Re: Was ist mit mir los?

                                                Weil die Anfälle müssen ja irgend woher kommen.
                                                Das es eine psychische Ursache haben kann, scheinst du nun endgültig abgehakt zu haben?

                                                Kommentar


                                                • Re: Was ist mit mir los?

                                                  Ich weiß selber nicht mehr was ich glauben sol Tired. Nach solchen Aussagen wie heute wegen dem EKG da bin ich wieder am zweifeln ob es wirklich von der psyche kommen sol.

                                                  Kommentar