• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Angst vor Krankheiten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Angst vor Krankheiten

    Guten Abend,

    ich erhoffe mir, dass sie mir vielleicht ein wenig weiterhelfen können. Ich habe schon seitdem ich 14 bin regelmäßig Angst vor Krankheiten. Am Anfang nur leicht, dh. zweimal im Jahr und auch es war auch sehr leicht mich abzulenken.
    Nun bin ich 24 und ich habe es so schlimm wie noch nie. In den letzten 2 Monaten habe ich glaube ich jeden zweiten Tag Panik vor einer anderen Krankheit.
    Ich versuche gerade meditation und werde mir auch jemanden zum reden suchen. Haben sie noch andere Tipps die ich anwenden kann?
    Ich nerve mich selber damit und gerade in Klausuren oder Stressphasen ist es schlimm und habe auch Herzstolpern durch Stress, dass 2013 im Herbst kontrolliert wurde wieder vermehr und das spornt die Angst nur noch mehr an....

    Mit freundlichen Grüßen.


  • Re: Angst vor Krankheiten

    Hallo,
    da es fast nicht möglich ist, eine Angst-Erkrankung durch kluge Ratschläge oder Tipps in den Griff zu bekommen, sollte man einen Psychologen zu Rate ziehen...
    Und je mehr Stress man hat, desto schlimmer wird eine Angst-Erkrankung!!
    DA sollte IMMER ein Fachmann ran..
    Hier spreche ich aus eigener Erfahrung!
    Also, erst zu Hausarzt, dann Überweisung zum "Facharzt"...
    Ist wirklich das Beste!

    LG, Nesty

    Kommentar


    • Re: Angst vor Krankheiten

      Ich nerve mich selber damit und gerade in Klausuren oder Stressphasen ist es schlimm und habe auch Herzstolpern durch Stress, dass 2013 im Herbst kontrolliert wurde wieder vermehr und das spornt die Angst nur noch mehr an....
      Hi,
      versuch es doch mal mit einem Stundenplan.
      Mach dir einen Plan, in dem du Pausen, Freizeit (die ausgiebig berücksichtigt werden sollte) und Zeit zum Lernen berücksichtigst, Entspannungsphasen sind dabei extrem wichtig.
      Wenn du dich dann dran hältst, wirst du vielleicht etwas entspannter. Dabei ist wichtig das du nicht zu sehr vom Plan abweichst.
      Das Problem ist oft, das kein Maß gefunden wird, man immer noch schnell was schaffen will und somit überhaupt nicht mehr zur Ruhe kommt.
      Das muss man also neu lernen, indem man sich Pausen und Stressabbau verordnet, das auch durchhält, wenn man lernt sich auf seine Pausen verlassen zu können, kann man sie auch besser genießen, weil sie verlässlich sind und das bringt die nötige Erholung die wieder Kraft für den Rest der Verpflichtungen gibt.

      Kommentar


      • Re: Angst vor Krankheiten

        "..dass 2013 im Herbst kontrolliert wurde"

        Offenbar war das nur eine körperliche Ausschlussdiagnostik?

        Das reicht nicht.

        Sie brauchen eine psychiatrische-psychotherapeutische Behandlung.

        Kommentar



        • Re: Angst vor Krankheiten

          was meinen sie? ich habe mich zum councelling angemeldet falls sie das meinen?

          Kommentar


          • Re: Angst vor Krankheiten

            Es reicht nicht körperliche Erkrankungen auszuschließen, in der Konsequenz muss man dann auch die Seele von entsprechenden Fachleuten behandeln lassen.
            Meinst du mit councelling eine Beratung?
            Was für eine?
            Es wäre schon wichtig das dir da ein Fachmann gegenüber sitzt und dich über Medikamente und auch Psychotherapien aufklären kann, vielleicht sogar bei der Suche nach entsprechenden Terminen und Plätzen unterstützt.

            Kommentar


            • Re: Angst vor Krankheiten

              Ps,
              Es können auch physische Probleme für deine Probleme infrage kommen, die auch ausgeschlossen werden sollten.
              Es sollten also mehrere Untersuchungen gemacht werden, nicht nur die eine von 2013, ein Psychiater ordnet die relevanten Untersuchungen meist als erstes an, z.B. Schilddrüse, Blutbild, ggf ein EEG, MRT, es wird eben alles gecheckt was einen Einfluss auf die Psyche haben kann.

              Kommentar



              • Re: Angst vor Krankheiten

                Ja genau einen Fachmann meine ich =) Medikamente werde ich aber auf keinen Fall nehmen =) Ich möchte es lieber selber und mit Übungen oder so schaffen.

                Kommentar


                • Re: Angst vor Krankheiten

                  Dann wäre eine Psychotherapie in jedem Fall sinnvoll, auch da geht es um Übungen, Umdenken, lernen wie man damit besser klar kommt.

                  Kommentar


                  • Re: Angst vor Krankheiten

                    ja genau daran habe ich gedacht und hoffe dass ich es wieder in den griff bekomme =) belastet einen schon gerade in Klausurenphasen aber auch im Urlaub ist es dann schwer sich konzentrieren oder abzuschalten. Danke für ihre Antworten

                    Kommentar