• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trimipramin

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trimipramin

    hallo, wer von euch hat das denn genommen?

    ich bin sehr am zweifeln ob es sinnvoll ist oder nicht. soll auch wenn nur eine sher geringe dosis einnehmen. aber hab sehr angst vor den nebenwirkungen, besonders eben gewichtszunahme. und auch vor dem aufstehen. ich stel den wecker eine stunde vor die aufstehzeit weil ich so schlecht aus dem bett komme und hab angst dass ich mit demmedikament gar nicht mehr rauskomme.

    danke für die hilfe.


  • Re: Trimipramin


    hallo,
    schau mal da

    http://de.wikipedia.org/wiki/Trimipramin

    leider nimmt man bei fast allen sedierenden antidepressiva paar kilos zu hatte ich auch deswegen hab ich meins abgesetzt. nehme nun statt das mitrzaipin das opipramol das soll wohl nicht dick machen, wird aber weniger gegen depressionen genommen, eher bei angst und unruhe ist also ein beruhigungsmittel.

    was hast du denn für eine diagnose?

    Kommentar


    • Re: Trimipramin


      wikipedia hab ich null kapiert. bzw steht da nciht was man gegen nebenwirkungen machen kann.

      ich hab alles mögliche, depris, borderline, panikanfälle, schlafstörungen, angstzustände,.......und eine esstörung.

      Kommentar


      • Re: Trimipramin


        ist einfach, anfangs zu beginn können müssen aber nicht nebenwirkungen eintreten, diese können sein, kopfschmerzen, mundtrockenheit, übelkeit, benommenheit... du hast doch sicherlich einen beipackzettel? schau da rein.

        Kommentar



        • Re: Trimipramin


          und gegen die nebenwirkungen kann man nicht viel machen es heisst aushalten bis sie verschwinden das dauert meist ca 7 tage kann auch eher sein oder später, deswegen schleicht man die medikamente auch ein damit die NW nciht zu stark sind. und dann langsam hoch dosieren.
          das was du verschrieben bekommen hast, ist ein sedierendes also beruhigends angstlösendes medikament was schlaffördernd ist ich denke mal das du es abends einnehmen sollst?

          Kommentar


          • Re: Trimipramin


            ich hab das noch gar nicht abgeholt. der arzt meinte nur ich soll es nehmen aber habs mir noch nicht geholt wegen der nebenwirkungen weil ich da so eine angst vor habe.

            Kommentar


            • Re: Trimipramin


              aber wenn man 7 tage zunimmt dann dauert es ja jahre bis dam das dann wieder abnimmt? bzw ist ja die frage ob man es jemals schafft das wieder abzunehmen was man da zugenommen hat. und ob das zunehmen als nebenwirkung auch nach 7 tagen aufhört oder bleibt?

              wann ich es nehmen soll wurd nicht direkt gesagt. empfohlen nachts bzw abends. damit man tagsüber noch was leisten kann aber es müßte nciht sein wurde gesagt.

              Kommentar



              • Re: Trimipramin


                [quote seincanim]aber wenn man 7 tage zunimmt dann dauert es ja jahre bis dam das dann wieder abnimmt? bzw ist ja die frage ob man es jemals schafft das wieder abzunehmen was man da zugenommen hat. und ob das zunehmen als nebenwirkung auch nach 7 tagen aufhört oder bleibt?

                wann ich es nehmen soll wurd nicht direkt gesagt. empfohlen nachts bzw abends. damit man tagsüber noch was leisten kann aber es müßte nciht sein wurde gesagt.[/quote]

                ganz ehrlich angst vor den nw brauchste nich haben hatte ich auch aber die sind echt nicht so schlimm.aspirin, paracetamol und selbst antibiotika haben auch nebenwirkungen.

                zunehmen tust du nicht sofort das kommt mit der zeit. bei mir war es so das ich 15 kilo zugenommen hatte dann hab ich das medi ausgeschlichen und die kilos sind sehr schnell wieder weg.
                du kannst aber auch dem zunehmen vorbeugen indem du viel obst u gemüse isst u sport machst. meistens sind es wassereinlagungen die hatte ich auch wenn man das medi absetzt dann geht auch das weg.

                du nimmst das medikament ja nicht ewig und wenn die gewichtszunahme zu heftig ist kannst du ja deinen arzt fragen ob er noch ein anderes medi verschrieben kann was du stattdessen einnemen kannst.

                probieren geht über studieren.
                ich nehme citalopram jeden morgen 30 mg wenn die nw erst mal weg sind kommt besserung wichtig ist das du durchhällst.

                Kommentar


                • Re: Trimipramin


                  15 kg? oh gott das is ja hammer! das bekommt man ja nie mehr weg.

                  sport hilft leider nicht. mach das seit 10 jahren aber bin erfolglos. daher kommt wohl auch die esstörung.
                  glaube ich lass da lieber die finger von und zerreis es einfach wenn ich das so lese...

                  danke für deine hilfe.

                  Kommentar


                  • Re: Trimipramin


                    [quote seincanim]15 kg? oh gott das is ja hammer! das bekommt man ja nie mehr weg.

                    sport hilft leider nicht. mach das seit 10 jahren aber bin erfolglos. daher kommt wohl auch die esstörung.
                    glaube ich lass da lieber die finger von und zerreis es einfach wenn ich das so lese...

                    danke für deine hilfe.[/quote]

                    doch man bekommt das wieder runter wenn man es ausschleicht das medikament u es dann nicht mehr nimmt.
                    es liegt an dir was du draus machst wenn du es zerreist dann scheint dein problem nicht soooo schlimm zu sein. ansonsten kannst du das ja nochmal mit deinem arzt besprechen.

                    Kommentar



                    • Re: Trimipramin


                      mein mann will das ich es nehme. ich selbst seh in medis nicht wirklich ein nutzen. ausser ab und an mal einen aspirin nehme ich nichts. er hat das auch mit dem arzt ausgemacht, ich vermeide den arzt weil der einen nur medis immer verschreiben will oder sagt was alles nicht stimmt.

                      für mich is gewicht einfach halt super wichtig und steht über allen. ich bin seit über 10 jahren auf diät. erfolglos. das geb ich ja zu. aber ich mach nichts was die situation noch verschlimmert und was mich am ende weiter in dei depris treibt als ich jetzt schon bin.

                      weißt du wie sich das auf den eisprung auswirkt? wir verhüten mit NFP.

                      Kommentar


                      • Re: Trimipramin


                        [quote seincanim]15 kg? oh gott das is ja hammer! das bekommt man ja nie mehr weg.
                        [/quote]

                        Hi
                        Lanoya hat ein ganz anderes Medikament genommen und man kann ohnehin nicht so einfach von anderen auf sich selber schließen. Schon gar nicht bei unterschiedlichen Medikamenten, sowie ganz anderen Diagnosen und Krankheitsverläufen, außerdem treten NW nicht bei jedem auf.
                        Wenn du merkst das du viel zu viel zunimmst dann kannst du immer noch mit dem Arzt reden und es absetzen. Außerdem sind Wassereinlagerungen keine Fett, das geht nach Absetzen wieder weg.

                        1. Du kannst es nehmen und halt abwarten ob was auftritt mit dem du gar nicht klar kommst und eben dann mit dem Arzt sprechen.
                        2. Du kannst das Rezept wegwerfen und einfach so weiter leben, was sicher keinen Spaß macht und erst wenn sich alles noch mehr verschlimmert, aufgrund des steigenden Leidensdrucks, doch noch was nehmen.

                        Punkt eins ist sicher die bessere Wahl, denn je früher man was tut desto schneller kann es sich bessern und ggf. kann man ja durchaus auf andere Medikamente ausweichen.
                        Ich sehe ehrlich gesagt kein Problem das mal zu versuchen, es ist ja nicht so das du dem ausgeliefert bist sobald du die erste Tablette geschluckt hast, bei Problemen kann man jederzeit eine andere Lösung suchen, wenn man denn will.

                        Kommentar


                        • Re: Trimipramin


                          ... ich würde dir raten, wenn es dir irgend möglich ist, dir einen Arzt zu suchen, dem du vertrauen kannst.

                          Ich kann von hier aus nicht beurteilen, ob dein Arzt wahllos Medikamente verschreibt, ohne sich wirklich mit dir auseinanderzusetzen, oder ob du einfach generell keine Medikamente einnehmen willst.

                          Die gängigen Nebenwirkungen von Trimipramin wie Mundtrockenheit, Mundtrockenheit, Blutdrucksenkung, ein schnellerer Herzzschlag, Pupillenanpassungsstörungen und Magen-Darm-Probleme können, müssen aber nicht eintreten,
                          das ist wirklich von Person zu Person verschieden!, ebenso verhält es sich mit der Gewichtszunahme.

                          Wie dir die anderen User schon empfohlen haben, kannst du es einfach erst mal probieren, und dir im Falle zu starker Nebenwirkungen vom Arzt ein Ausweichmedikament verschreiben lassen.
                          Generell denke ich, muss dir aber klar sein, dass Medikamente natürlich nicht allein deine Krankheiten "heilen können" (dazu muss dein Wille zu Therapien mit ins Boot), aber sie erleichtern dir in den meisten Fällen den Ausgangspunkt dafür sehr, und so solltest du sie evtl versuchen zu sehen: als Starthelfer, im Mindesten.

                          LG !

                          Kommentar