• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hallo

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hallo

    hallo ihr lieben

    ich wollte mal fragen wie es euch so geht?

    wie kommt ihr mit euren medis klar antidepressivum ?

    ich bin noch immer auuf 10 mg citaloparm seit nun 10 tagen und mal gehts besser mal wieder richtig schlecht wie heute mittag zb.

    ich hoffe das es mir und auch euch bald konstand besser geht statt immer diese auf und abs das schlaut extrem auf dauer.


  • Re: hallo


    [quote lanoya]immer diese auf und abs das schlaut extrem auf dauer.[/quote]

    Jaaaaaaaa, das ist die richtige Einstellung, aber leider wohl doch nur ein Freud´scher Verschreiber.;-)

    Also mich hats extrem geschlaut, so scheiße die Talfahrten auch sind so interessant und Erkenntnisreich können sie auch sein.
    Ohne wäre ich nicht so geschlaut und sicher auch viel oberflächlicher, man wird halt nur durch entsprechende Erfahrungen schlauer.
    Es lebe das Schlaut, auch wenns weh tut.

    Kommentar


    • Re: hallo


      "Ohne wäre ich nicht so geschlaut"

      Wir sollten das Wort eindeutschen lassen, es ist sinnvoller als viele Füllwörter.

      Kommentar


      • Re: hallo


        [quote Tired][quote lanoya]immer diese auf und abs das schlaut extrem auf dauer.[/quote]

        Jaaaaaaaa, das ist die richtige Einstellung, aber leider wohl doch nur ein Freud´scher Verschreiber.;-)

        Also mich hats extrem geschlaut, so scheiße die Talfahrten auch sind so interessant und Erkenntnisreich können sie auch sein.
        Ohne wäre ich nicht so geschlaut und sicher auch viel oberflächlicher, man wird halt nur durch entsprechende Erfahrungen schlauer.
        Es lebe das Schlaut, auch wenns weh tut.[/quote]

        vorher ging es mur kinstand gut und jetzt ich weiss nicht stimmungsschwankungen pur angst pur irre gedanken dazu zg das muss doch endluch mal aufhoren.

        Kommentar



        • Re: hallo


          nix neues an der front.

          zustand ist nach wie vor durchwachsen. selten, dass es etwas besser geht.

          nehme die tabletten aber erst seit mittwoch. das wird wohl noch dauern.

          Kommentar


          • Re: hallo


            ich nehm meine schon nun 10 tage ob es nun schon besser ist keine ahnung hab immer so komische angst gefuhle.

            Kommentar


            • Re: hallo


              [quote lanoya]

              vorher ging es mur kinstand gut und jetzt ich weiss nicht stimmungsschwankungen pur angst pur irre gedanken dazu zg das muss doch endluch mal aufhoren.[/quote]

              Hallo lanoya,
              ich kenne keinen Menschen, der konstant gut drauf ist. Auch nicht für einen Tag. Da gibt es z.B. die Morgenmuffel. Die sind morgens übel drauf. Da helfen auch keine Antidepressiva.
              Zum Leben gehört ein gewisses Auf und Ab. Der Anspruch, dass es einem gefälligst immer gut zu gehen hat, ist eine Illusion. Und wahrscheinlich noch nicht einmal erstrebenswert.
              Trotzdem wünsche ich dir natürlich, dass es dir bald besser geht. Und das wird es auch.

              Kommentar



              • Re: hallo


                [quote kristian][quote lanoya]

                vorher ging es mur kinstand gut und jetzt ich weiss nicht stimmungsschwankungen pur angst pur irre gedanken dazu zg das muss doch endluch mal aufhoren.[/quote]

                Hallo lanoya,
                ich kenne keinen Menschen, der konstant gut drauf ist. Auch nicht für einen Tag. Da gibt es z.B. die Morgenmuffel. Die sind morgens übel drauf. Da helfen auch keine Antidepressiva.
                Zum Leben gehört ein gewisses Auf und Ab. Der Anspruch, dass es einem gefälligst immer gut zu gehen hat, ist eine Illusion. Und wahrscheinlich noch nicht einmal erstrebenswert.
                Trotzdem wünsche ich dir natürlich, dass es dir bald besser geht. Und das wird es auch.[/quote]

                danke schön das wünsche ich dir auch.
                ich meinte eher das mich die zwangsgedanken extrem runter ziehen u dann hab ich extreme angst zustande da sich alles so real anfühlt.
                ich glaub 10 mg citaloparm sind zu wenig viele sagen das ist nur die einschleich dosis und das es mit 20 mg erst besser wird. ich nehm es ja nun schon 11 tage ein noch 3 tage dann erhöhe ich auf 20 mg.

                allerdings stellt sich mir die frage ob die neben wirkungen dann doller werden?

                Kommentar


                • Re: hallo


                  [quote lanoya]

                  allerdings stellt sich mir die frage ob die neben wirkungen dann doller werden?[/quote]

                  hast du denn welche?

                  Kommentar


                  • Re: hallo


                    [quote kristian][quote lanoya]

                    allerdings stellt sich mir die frage ob die neben wirkungen dann doller werden?[/quote]

                    hast du denn welche?[/quote]

                    mudigkeit und etwas unruhe nach der einnahme.

                    Kommentar



                    • Re: hallo


                      nee wird denk ich nicht schlimmer mit den nw, du erhöhst es ja langsam. bei mir hat sichs dann nie verschlimmert. der körper gewöhnt sich dran und später merkst du gar keine nws mehr. so wars bisher bei mir immer.

                      Kommentar


                      • Re: hallo


                        [quote Pustewind]nee wird denk ich nicht schlimmer mit den nw, du erhöhst es ja langsam. bei mir hat sichs dann nie verschlimmert. der körper gewöhnt sich dran und später merkst du gar keine nws mehr. so wars bisher bei mir immer.[/quote]

                        ok.dann frag ich meinen arzt und erhöhe ab morgen. den 10 mg sind zum winschleichen gut aber wirken tut es nicht wirklich... hab so meine 3-4 angstschube am tag noch und dann die gedanken. und ein angst gefuhl.

                        hab in einem forum gelesen das citaloparm bei fast allen wirkt u auch gegen zwangsgedanken ist nur die dosis ist bei weitem höher als 10 mg.

                        Kommentar


                        • Re: hallo


                          [quote lanoya]
                          hab in einem forum gelesen das citaloparm bei fast allen wirkt u auch gegen zwangsgedanken ist nur die dosis ist bei weitem höher als 10 mg.[/quote]

                          Ich glaube das ist auch eins deiner Probleme, du liest das die Dosis bei anderen viel höher ist und glaubst das es bei nur wirkt wenn es ganz genauso ist wie bei denen.
                          Das ist aber bei jedem anders, es gibt auch Leute bei denen bewirkt schon eine niedrige Dosis etwas und sie sind damit zufrieden.
                          Bei solchen Krankheiten ist es der größte Fehler immer auf andere zu schauen und zu denken das die es besser haben, höheren Dosis, anderes Medikament, einfühlsameren Arzt...........Man muss auf sich schauen und darauf achten was besser wird und nicht auf das was sich nicht verändert, oder nervt, die kleinen Dinge zählen, nicht mehr das Große Ganze, denn das wirst du nie auf einen Schlag und vor allem nicht in so kurzer Zeit los.

                          Kristians hat in seinem Beitrag auch etwas wesentliches gesagt, es geht bei jedem auf und ab, ich habe das Gefühl das du die normalen Ab´s mittlerweile auch schon der Krankheit zurechnest, aber da helfen eben keine Pillen sondern die Erkenntnis das halt grade viel Stress oder Frust da ist. Diese Ab´s bekäme auch jeder andere wenn er die gleiche Wohn und Lebenssituation wie du hätte, nur durch dein Beobachten werden sie bei dir in die Schublade Krankhaft, ich brauch "mehr" Medis, gesteckt. Vor allem brauchst du eine Veränderung in deinem Umfeld, im Umgang den deine Männer mit dir pflegen und in der Einstellung zu dir selber.

                          Zu mir hat mein früherer Arzt mal gesagt: Im Moment ist´s normal mit dem Ganzen hin und her, da würde jeder andere auch in Depressionen verfallen. An dem Tag an dem Sie herkommen und sagen das es ihnen wieder sehr gut geht, fange ich an mir Sorgen zu machen".
                          Unter gewissen Umständen und Einflüssen von Außen kann es einem halt nicht wirklich gut gehen und leider verstärkt das halt auch die Krankheit die man hat, aber das ist normal.

                          Also die NW die du hast sind ja wirklich nicht tragisch und ich halte es für unwahrscheinlich das da noch was nachkommt, das eine große Rolle spielen würde. Oft werden NW auch weniger wenn man erhöht, kommt auf das Medi an und mit der Müdigkeit müssen so Leute wie wir meist auch leben wenn wir gar nix nehmen.
                          Dein Arzt hat ja gesagt das du erhöhen kannst und ich denke die zwei, drei Tage die da noch fehlen sind geschenkt.

                          Kommentar


                          • Re: hallo


                            gut dann werd ich morgen 2 cita nehmen.
                            vielleicht ist es dann besser.

                            neuroleptikum oder wie das heisst ist doch noch starker oder? fur was wird das denn angewendet?

                            Kommentar


                            • Re: hallo


                              [quote lanoya]
                              neuroleptikum oder wie das heisst ist doch noch starker oder? fur was wird das denn angewendet?[/quote]

                              Und wie isses mit Marihuana, das wirkt doch auch gegen irgendwas?

                              Ich bin froh das du keine Putzfrau in einer Apotheke bist.
                              Neuroleptika wird für das angewendet was es notwendig macht und wo es wirksam ist, ganz einfach.

                              Wo haste denn mittlerweile wieder überall gegooglet, es hört sich nach etlichen Seiten an und wahnsinnig informativ.

                              Kommentar


                              • Re: hallo


                                [quote Tired][quote lanoya]
                                neuroleptikum oder wie das heisst ist doch noch starker oder? fur was wird das denn angewendet?[/quote]

                                Und wie isses mit Marihuana, das wirkt doch auch gegen irgendwas?

                                Ich bin froh das du keine Putzfrau in einer Apotheke bist.
                                Neuroleptika wird für das angewendet was es notwendig macht und wo es wirksam ist, ganz einfach.

                                Wo haste denn mittlerweile wieder überall gegooglet, es hört sich nach etlichen Seiten an und wahnsinnig informativ.[/quote]

                                wie gesagt ich hab halt gelesen das zg zu psychotischen wahnvorstellungen fuhren können und da ich so viele gedanken hab leider und alles anzweifel etc... dachte ich das es bei mir schon soweit ist :-(

                                Kommentar


                                • Re: hallo


                                  [quote lanoya][
                                  wie gesagt ich hab halt gelesen das zg zu psychotischen wahnvorstellungen fuhren können und da ich so viele gedanken hab leider und alles anzweifel etc... dachte ich das es bei mir schon soweit ist :-([/quote]

                                  Ich habe auch viele Gedanken und habe gelesen das so was zu Realitätsverlust führen kann.
                                  Ich habe manchmal Aggressionen und habe gelesen das so was zum Mord führen kann.
                                  Ich habe Depressionen und habe gelesen das man davon sterben kann.
                                  Ich habe eine Krankheit und habe gelesen das man dann irgendwann nackischt und laut singend Straßenbahn fährt und einen wahnsinnigen Spaß dabei hat, das man seins und das Leben anderer ruinieren kann.
                                  Gehört man da nicht eigentlich von vorne rein weg gesperrt?
                                  Mein Arzt ist bestimmt total inkompetent, das der das nicht sieht und nicht berücksichtigt, so tut als wäre ich vollkommen normal.
                                  Googlet der denn nicht!!!!!!!!?
                                  Da steht doch ganz klar was mit mir los ist und was er tun muss, so ne Flasche, ich glaub ich wechsle da mal ganz schnell zu einem der erkennt wie kaputt und irre ich bin, ja das wäre ein Guter!!!

                                  Ohje, das Leben ist ja nur gefährlich, so ein Mist. Kann man da was machen? Gibts dagegen was?

                                  Es kommt immer noch darauf an welche genaue Form Gedanken und sonstige Zipperlein haben, man kanns unterscheiden und bei dir wurde es ganz klar eingeordnet.
                                  Wenn du es nicht glaubst und deine Googleerlebnisse über die Kompetenz deines Arztes stellst, dann leidest du halt noch mehr obwohl es abgeklärt ist. Das ist halt dein Privatvergnügen, wenn du meinst das du weiter Lesen und Annehmen solltest was schon ausgeschlossen wurde, dann tu das.
                                  Der einzige Wahn dem du verfallen bist ist der Wahn etwas finden zu müssen das alle anderen Lügen straft, Beweise dafür zu finden das es doch was ganz was schlimmes ist.

                                  Und dann so Fragen nach Neuroleptika, das ist doch nur ein Zeichen dafür das du dir da was raus gefischt hast und nun emsig daran arbeitest es in deinem Denken zu verfestigen. Nach der Medikation fragt nur jemand der sich schon selber die Diagnose gestellt hat und sie nicht mehr hergeben möchte und von niemandem davon abzubringen ist.

                                  Kommentar


                                  • Re: hallo


                                    [quote lanoya]ich hab halt gelesen das zg zu psychotischen wahnvorstellungen fuhren können [/quote]

                                    Übrigens habe ich jetzt die beste und Wirkungsvollste Medizin gefunden, um meinen Irrsinn in Zaum zu halten.

                                    Ich lasse mich abends an mein Bett ketten und über Tag kommt dann jemand der mich am Tisch ankettet, da hab ich mir extra so was dran Schreinern lassen, zur sicheren Befestigung.

                                    Ich sage dir, **man muss schon wahnsinnig leiden damits einem besser geht** und das alles nur weil der doofe Arzt sein Handwerk nicht versteht.

                                    Kommentar


                                    • Re: hallo


                                      möchte hier mal kurz eine lanze für unsere angehörigen brechen:

                                      die haben es wohl auch nicht gerade leicht mit unseren erkrankungen.

                                      man macht es sich in unserer position leicht, wenn man ein "der/die hört mir nicht richtig zu" in den raum wirft.

                                      die hören uns im normalfall sehr wohl zu! wenn aber ständig irgendwas ist, dann wirft der einfühlsamste partner irgendwann mal das handtuch. im schlimmsten fall zieht man ihn in das boot, in dem man drinnensitzt und dann, naja, dann wird es wohl noch schwieriger, da wieder rauszukommen, wenn man sich den ganzen tag gegenseitig die ohren bezüglich wehwehchen vollsingt...

                                      des weiteren glaube ich, dass du, lanoya, alleine durch die vielen threads hier deiner angst unendlich viel futter gibst.

                                      vertraue doch einfach mal dem arzt und lasse die wochen vergehen.

                                      mir geht es auch noch scheiße und ich habe krankheitsbedingt große zweifel, dass das besser wird. aber das verdränge ich einfach und lasse die zeit vergehen.

                                      was haben wir denn für alternativen, als die zeit vergehen zu lassen und uns NICHT auf das kranksein zu konzentrieren?

                                      genau, garkeine. also: kommt zeit, kommt rat!

                                      Kommentar


                                      • Re: hallo


                                        stimmt schon...
                                        nur das es statt besser wird wird es schlimmer...
                                        und ich merke auch das sich langsam agressionen bei mir aufbauen warum keibe ahnung vielleicht weil ich mir durxh die selbstzweifel verbiete so zu sein wie ich einst war.

                                        ich denke u das klibgt blode wenn ich die gedanken fallen lass u ich mich so benehme wie ich einst war das ich dann die kontrolle uber mich verlieren könnte oder das dann irgendwas passiert.

                                        hab totale stimmungsschwankungen mich nervt zur zeit einiges und ich hab schon angst vor jedem gedanken.
                                        das tired da schon genervt reagoert kann ich verstehen.

                                        msnchmal denk ich nicht mal mehr so an psychosen manchmal denke ich das ich vielleicht eine gespaltene persohnlichkeit bin wegen der stimmungsschwankungen.

                                        war es das richtige das ad uberhaupt zu nehmen?????
                                        ich versuche dem arzt zu glauben er war sehr belesen u ruhig aber auch weiss ich das oft depressionen mit anderen psychischen krankheiten verwechselt werrden ein arut kann ja schlecht in den kopf des menschen schaun.

                                        alle sagen du hast nichts du hast nur angst mehr nicht aber ich hab wirre gedanken und diese machen mir echt schon magenschmerzen.
                                        dann hätte ich echt gern wieder meine krebsangst zuruck.

                                        Kommentar


                                        • Re: hallo


                                          ist ja gut möglich, dass du in der anfangsphase gewisse nebenwirkungen verspürst. da bist du sicher nicht die einzige.

                                          mir kommt es zeitweise auch so vor, dass ich nebenwirkungen habe.

                                          andererseits: diese ganzen "nebenwirkungen" wie stimmungsschwankungen, übelkeit, zittern, schwitzen, kopfweh, verwirrtheit, etc. können doch bei jedem gelegentlich vorkommen oder sind ganz einfach ein resultat unserer angst.

                                          zum: "ärzte haben das und das verwechselt"

                                          hast du da belege? konkrete beispiele?

                                          ich denke, du bist da, wie ich, der typischen internet-meinung aufgelaufen. da liest man das ja häufig. natürlich ohne handfeste beweise und gefühlsmäßig von leuten, welche in demselben boot wie wir aus angst und zweifel sitzen.

                                          ich kann von meinem umfeld nur folgendes berichten: leute mit schweren krankheiten haben in der regel überhaupt nix gemerkt und dann ging alles ganz schnell. ob sie tatsächlich garnix gemerkt haben, sei dahingestellt. manche leben ja mit dem schmerz und schlagen nicht gleich alarm wie wir.

                                          Kommentar


                                          • Re: hallo


                                            ja ehlich eogentluxh sollte ich mir selbst in den.arsch treten sorry den ausdruck aber warum zweifel ich immer die diagnose an? der arzt hat mehr ahnung wie ich dennoch zweifel ich warum?

                                            gut der arzt kennt much nicht und ich ihn nicht vielleicht denke ich deswegen so???

                                            er sagte zu mir sie haben eine depression eine tiefsitzende angststorung und zwangsgedanken aber kann er das denn nach dem 1. Gespräch sagen?

                                            das ich eine angststörung hab stimmt doch ja auch sagen auch andere arzte hier im forum u auch real. aber ich frag mich immer was wenn ich doch was anderesschlimmes hab? gibt es dann medis die helfen? das sind dann so die fragen.

                                            und dann kreisen die gedanken ohne ende dazu nich wirre gedanken dazu die angst u panik agression stimmungsschwankungen etc.

                                            Kommentar


                                            • Re: hallo


                                              bei mir ist der gedankengang ein ganz ähnlicher.

                                              ich frage mich regelmäßig:

                                              "was, wenn da doch irgendwo ein tumor sitzt, der noch nicht entdeckt wurde."

                                              "es muss etwas organisches sein, das spürt man doch"

                                              und solchen blödsinn.

                                              dadurch verstärken sich auch die schmerzen. fühle mich bestätigt und gebe meiner angst zusätzlich futter. teufelskreis.

                                              aber wenn man genau hinschaut, dann sieht man parallelen zwischen unseren erkrankungen. sogar als laie. daher wohl die schnelle erkenntnis für den profi, dass es bei uns im oberstübchen hapert. ;-)

                                              Kommentar


                                              • Re: hallo


                                                [quote maXX1983]
                                                zum: "ärzte haben das und das verwechselt"

                                                hast du da belege? konkrete beispiele?
                                                [/quote]

                                                Das gibt es schon, war bei mir auch mal so.
                                                Das Ding ist aber Lanoya, das eine Verwechslung meist nur dann vorkommt wenn dem Arzt Infos fehlen, oder eben die Symptome sehr ähnlich sind und ganz sicher wurde dort auch nicht erwähnt das die Störungen die du hast mit Psychosen oder so verwechselt wurden, oder umgekehrt, das halte ich für ausgeschlossen. Was dort wo du gelesen hast sicher auch nicht genug gewürdigt wurde, da stand bestimmt im Vordergrund das verwechselt wurde und nicht was und warum. Du hast dem Arzt alles erzählt und bei der gründlichen Anamnese sind Verwechslungen nahezu ausgeschlossen, deine Symptome sind so eindeutig, ganz sicher haben sie keinerlei Ähnlichkeit mit den Krankheiten die du befürchtest. Aber da pfeifst du drauf, liest nur das Verwechslungen möglich sind und auch wenn bei dir die Diagnose noch so klar ist, du glaubst an eine Verwechslung.

                                                Wieso liest du denn wieder so viel, du musst doch selber merken das du wegen dem was du gelesen hast grade wieder voll am abdrehen bist und sicher geht es dir wesentlich schlechter als vor der Schmökerei, aber doch nicht wegen einer Krankheit sondern wegen den Infos die du auch noch generell falsch einordnest.
                                                Noch mal, solange du so einfache Regeln wie nicht so´n Scheiß lesen, nicht kapierst und ignorierst wird dir keiner wirklich helfen können, dazu arbeitest du dem zu intensiv entgegen.

                                                Kommentar


                                                • Re: hallo


                                                  [quote Tired][quote maXX1983]
                                                  zum: "ärzte haben das und das verwechselt"

                                                  hast du da belege? konkrete beispiele?
                                                  [/quote]

                                                  Das gibt es schon, war bei mir auch mal so.
                                                  Das Ding ist aber Lanoya, das eine Verwechslung meist nur dann vorkommt wenn dem Arzt Infos fehlen, oder eben die Symptome sehr ähnlich sind und ganz sicher wurde dort auch nicht erwähnt das die Störungen die du hast mit Psychosen oder so verwechselt wurden, oder umgekehrt, das halte ich für ausgeschlossen. Was dort wo du gelesen hast sicher auch nicht genug gewürdigt wurde, da stand bestimmt im Vordergrund das verwechselt wurde und nicht was und warum. Du hast dem Arzt alles erzählt und bei der gründlichen Anamnese sind Verwechslungen nahezu ausgeschlossen, deine Symptome sind so eindeutig, ganz sicher haben sie keinerlei Ähnlichkeit mit den Krankheiten die du befürchtest. Aber da pfeifst du drauf, liest nur das Verwechslungen möglich sind und auch wenn bei dir die Diagnose noch so klar ist, du glaubst an eine Verwechslung.

                                                  Wieso liest du denn wieder so viel, du musst doch selber merken das du wegen dem was du gelesen hast grade wieder voll am abdrehen bist und sicher geht es dir wesentlich schlechter als vor der Schmökerei, aber doch nicht wegen einer Krankheit sondern wegen den Infos die du auch noch generell falsch einordnest.
                                                  Noch mal, solange du so einfache Regeln wie nicht so´n Scheiß lesen, nicht kapierst und ignorierst wird dir keiner wirklich helfen können, dazu arbeitest du dem zu intensiv entgegen.[/quote]

                                                  das stimmt ich glaub das googeln ist auch eine art zwang leider oder sucht nenn es wie du willst.
                                                  nein der arzt hat mir nach 20 min gesagt schitzophrenie soll ich vergessen haben sie nicht u bekommen sie nicht ich fragte was hab ich dann er sagte eine angststorung mit zg u depression. das kann man behandeln und am ennde des gespraches versicherte er mir nichmals das ich nicht psychiotisch bin u nicht verrickt werde.
                                                  es beruhigte mich.

                                                  bis ich mal gelesen hatte das man das verwechseln kann.
                                                  das man halt schnell die prodomal phase oder wie dss heisst mit depris verwechselt etc....

                                                  ich bin ja selber schuld das ich nun so bin wie ich bin da ich immer gelesen hab etc

                                                  Kommentar