• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trennung stress

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trennung stress

    Hallo ihr lieben Ich hoffe es geht euch gut in der Herbstzeit ist ja bekanntlich Erkältungs Zeit... Mir geht es soweit gut nur gibt es da mal wieder was zu berichten ich habe mich vor 4 wochen von meinem Partner getrennt bin nun also allein erziehend mit 3 Kindern es ist stressig grade an wochenenden in der woche sind se alle in derkita u schule u meine maus geht auch in die krippe. Ich versuche immer Haushalt und kids unter einen Hut zu bringen das gelang mir mir eine Zeit auch gut doch doch jetzt merke ich diverse körperliche Symptome... SchwindelDann Pelze Gefühl an Nase oder mal im arm oder Bein oder Zunge und Hals mal da mal dort Dann das Gefühl als sei ich geistig bzw körperlich weit weg und würde wie eine maschiene nur funktionieren. Es ist ein unangenehmes Gefühl Als würde ich gleich umfallen. Klar denke ich nun auch an einen kommenden Schlaganfall. Es ist jetzt nicht das ich angst u Panik hab dennoch merke ich genau das was anders ist mit mir. Kann das alles durch die psyche kommen oder meint ihr es ist was ernstes... Bei stress hab ich öfter dieses gefühl "nicht da zu sein" Hab halt angst umzukippen oder das es was ernstes ist. Ich hoffe das es nu nicht wieder los geht wie es damals war... Zudem wurde mir vor 2 tagen mein zahn unter Schmerzen gezogen da ich da ne Entzündung drin hatte heute muss ich zur Kontrolle. Da hatte ich ja auch so eine Panik vor. Dann kommen mir fragen in mein Kopf ob es möglich ist das man seine eigene Zunge verschluckt oder ob man einfach so ersticken kann oder einfach aufhören kann zu atmen etc... Klar will ich dann auch die fragen antworten dann kommt wieder Dr Google in frage... Ich habe jetzt nicht so die angst woe damals aber ich hab irgendwie ein ungutes Gefühl und mache mir auch sorgen das es wider so heftig wird wie früher.


  • Re: Trennung stress

    "ob es möglich ist das man seine eigene Zunge verschluckt oder ob man einfach so ersticken kann oder einfach aufhören kann zu atmen"

    Das geht medizinisch alles nicht, mit der Atmung kann man das ja leicht nachprüfen.

    Kommentar


    • Re: Trennung stress

      "ich habe mich vor 4 wochen von meinem Partner getrennt bin nun also allein erziehend mit 3 Kindern"

      Diese Nachricht ist nicht leicht zu verdauen!

      Sie haben zwar in all Ihren Beiträgen kaum etwas über Ihre Partnerschaft geschrieben, aber man hoffte immer, dass Sie zu Hause Unterstützung haben.

      Wollen Sie etwas über den Trennungsgrund sagen?

      Kommentar


      • Re: Trennung stress

        Hallo Nunja wir haben andere Erziehuns Ansichten iCh sehe vieles lockerer wenn die Kids zb blödsinn machen oder mal nicht hören schimpfe ich nicht gleich los sondern rede in aller ruhe er hingegen ging gleich hoch Wien hb Männchen und schimpfte oder schrie sie auch an und das ging gar nicht er War teilweise überfordert. Dann hab ich im haushalt alles gemacht geputzt kids versorgt eingekauft mit meinem hund raus kids in kita gebracht und abgeholt wärend er zu 90% nur an seinem Laptop dass u spielte oder tv schaute. Das einzigste was er tat war staubsaugen... Er regte sich über mich auf das ich den Kopf in den Sand stecke wenn es um die Kids geht was überhaupt nicht stimmt. Irgendwann hab ich mir gesagt das ich einfach keine Lust mehr habe nen mann durchzufüttern der arbeitslos ist und sich Wien Pascha verhält somit hab ich es beendet. Er ist zurück nach gadbeck ich habe ihm gesagt er soll doch in Hannover bleiben sich hier ne Wohnung suchen damit er seine Tochter sehen kann das wollte er nicht seine Aussage war in Hannover wohnen nur bescheuerte Menschen und ich kenne hier eh niemanden naja wie soll man Leute kennenlernen wenn man nur zu hause rumhockt. ??? Wir stritten sehr viel auch vor den kindern schrie er mich an und ich ihn und das ging gar nicht. Zu hause ist es jetzt viel ruhiger und besser aber dennoch stressig grade am wochenenden. Seine Tochter vermisst ihn und Tastatur tut mir im Herzen weh zumal sie es nicht versteht sie ist noch nicht mal 2 jahre. Jetzt wo er weg ist verstehen wir uns viel besser debke mal das sind die 250 km die uns trennen zusammen sind wir wie Feuer und Wasser. Ich bin auch so ein mensch der sich nichts sagen lässt grade wenn es um meine Kinder geht. Ich bin auch nicht einfach und auch ich habe Fehler gemacht sind halt immer 2 dran schuld aber so ging es halt nicht mehr.

        Kommentar



        • Re: Trennung stress

          Seine Tochter vermisst ihn und Tastatur
          Freudscher geht es kaum noch.

          Hi Lanoya,
          da ist es auch kein Wunder, das sich so manch Symptom wieder meldet. Das wird auch wieder besser, desto mehr du die neue Situation für dich annehmen kannst.

          Du warst ja offensichtlich schon vor seinem Auszug alleinerziehend, der Unterschied ist, du musst jetzt selber saugen (können die Jungs aber auch bald übernehmen) und hast dafür keine Streitereien mehr.

          Irgendwie war ich der Meinung das du mit dem Vater der Jungs zusammen bist.

          Egal, wenn du Unterstützung brauchst, dann solltest du die Väter auch in die Pflicht nehmen, auch wenn dein Ex jetzt weiter weg ist, Pflichten gegenüber seiner Tochter hat er doch noch und es wäre nur fair wenn er sie auch regelmäßig am WE zu sich holt.
          Es muss bei dir auch nicht alles perfekt sein, lass halt auch mal was liegen. Ich meine mich zu erinnern, das du damit Probleme hast und unglaublich oft auch wischst und so Sachen, da machst du dir natürlich auch unnötig Stress.

          Und, lass das Googlen, du weißt doch genau das es dadurch nur noch viel schlimmer wird, also quäl dich nicht selber.

          Kommentar


          • Re: Trennung stress

            Hey tired Ja bin bin Handy online und der hat automatische texterkennung lach. Richtig zu Anfang hatte ich es nochmal mit micha dem Vater meiner kids probiert aber das ging nach hinten los Frank der Papa von celine hat und das muss ich ihm lassen für meine damaligen Probleme sehr viel Verständnis gehabt und viel mit mir geredet was auch gut tat ich fühlte mich bei ihm aufgehoben... Bis die Mittel endlich anfingen zu wirken. Ja ich wische jeden tag die Wohnung wenn ich es nicht mache werde ich unruhig und es kommen die Gedanken das ich faul bin und wenn ich geputzt habe fühle ich mich sehr befriedigt. Is ja nicht nur das wischen sind alle alltäglichen Aufgaben im haushalt. Mich nervt es mittlerweile selber das ich so bin... aber leben wie bei messis will ich auch nicht.

            Kommentar


            • Re: Trennung stress

              Hallo Lanoya!
              Ich denke auch, dass die Trennung,auch wenn sie von Dir ausging, Dich ja doch auch emotional beschäftigt, dann Deine 3 Kids die Du nun nun alleine versorgst, da ist es ja irgendwie nicht verwunderlich, dass Dein Körper so reagiert. Durch den Stress, kommt das dann auch wieder hoch.
              Es ist sicher nicht leicht 3 Kids alleine groß zu ziehen,aber Du hast vorher ja auch eigentlich schon das meiste gemacht. Zumindest klingt es aus Deinen Beschreibungen so, dass er sehr wenig Dir geholfen hat. Sicher war es für ihn mit den beiden Jungs auch nicht so leicht, was natürlich nicht sein Verhalten entschuldigt. Ich denke es sind halt nicht seine Kinder und da ist man(n) vielleicht weniger toleranter als beim eigenen Kind, da die Gefühle andere sind. Er kann die Kinder sehr gern haben,aber ich denke aber diese grenzenlose Liebe wie man sie zum eigenen Kind verspürt, hatte er nicht und denke das kann man auch nicht erwarten. Deine Entscheidung ist gut nachvollziehbar. Jedem kann es mal zuviel werden,aber ein ständiges Anmotzen der Kinder, zumal wenn man selber nur vorm PC abhängt, ist auf Dauer für keinen auszuhalten.
              Was macht Deine Therapiesuche? Gespräche würden Dir sicher sehr gut tun und Dich emotional stabilisieren. Bei 3 Kindern vielleicht nicht so einfach zu organisieren,aber wenn alle in der Kita oder Schule sind, könntest Du ja morgens zu einem Therapeutengespräch gehen.
              Über Deinen "Tastatur-Vertipper" musste ich auch sehr grinsen ;-)
              Hoffe dass es Dir bald wieder besser geht.

              Kommentar



              • Re: Trennung stress

                hallo Lanoya,
                respekt, daß du den mut zur trennung hattest! so, wie du es beschreibst, bist du ohne diesen mann besser im haus besser dran. hoffentlich wird er sich künftig mehr um seine tochter kümmern. ich finde aber, unter den gegebenen umständen beweist du eine menge kraft und energie. angstörung hin oder her. und deshalb kann ich mir vorstellen, daß du diese störung auch in den griff kriegen wirst. du stehst wirklich mit beiden beinen im leben und zeigst eine sehr hohe belastbarkeit. ich hoffe, du siehst das auch so. sei gut zu dir, du hast es verdient!
                ich wünsch dir + den kids alles gute.
                lg, crash

                Kommentar


                • Re: Trennung stress

                  Danke euch lieben das baut echt auf. In der woche geht's ja da bringe ih meine kleinen morgens u 7.30 in die kita und hole sie um 15.40 wieder ab. Und Leon mein grosser geht ja auf eine ganztagsschule wird morgens abgeholt und wieder heim gebracht und ich kümmere mich wärend dessen um den Haushalt meine Tiere (Hund katze) gehe einkaufen und wenn noch etwas zeit ist mach ich mein nickrchen. Dennoch fehlt irgened was. Naja Therapie wurde ich gerne machen aber ich finde nix bzw alles voll und so clever geht es mir ja ned jedenfalls nicht so wie vor nem jahr oder vor 2 Jahren. Bin froh das ich meine medis hab die helfen mir. Kann mein Hausarzt sie mir eig. Auch verschreiben?

                  Kommentar


                  • Re: Trennung stress

                    Ja die kann auch Dein Hausarzt verschreiben.

                    Kommentar



                    • Re: Trennung stress

                      Hi Lanoya,

                      klar kann der HA das verschreiben.
                      Ich denke es wäre bei einer kleinen Depriphase auch vollkommen ok, aber bei dir ist es ja ein klein wenig spezieller, da ist ein Psychiater vielleicht doch die bessere Wahl.
                      Ich weiß auch noch, wie dir die Gespräche mit dem Psychiater immer geholfen haben, beim HA ist das möglicherweise nicht so.

                      Lass dir doch von deinem alten Psychiater ein paar Adressen geben, der dürfte alle im Umkreis kennen und vielleicht berücksichtigt er bei der Auswahl auch bestimmte Vorzüge. also das die Chemie auch stimmt.

                      Kommentar


                      • Re: Trennung stress

                        Hi tired. Ja das werde ich auch jeden Fall tun. Will bzw brauche die Tabletten ja eh und zur Überbrückung bis ich meinen neuen Psychiater hab werde ich zum Hausarzt gehen und mir die erst mal von ihm verschreiben lassen. 10 Stk hab ich noch... Mir gehts ja sonst gut nur dieses allein sein ist scheisse. Klar hab ich ja meine Kids um mich aber das ist wohl kaum das selbe wie als wenn noch nen erwachsener da is. Morgens werd ich zur zeit schon mit Bauchweh und Durchfall wach es ist nicht so das ich Panik hab wie früher aber es ist dennoch nen Unwohlsein

                        Kommentar


                        • Re: Trennung stress

                          Ja das mit dem Alleinsein glaub ich Dir. Da ist es gut, dass Deine Kids Dich ablenken. Ich glaube Du hast mal geschrieben, dass Deine Freundschaften aufgrund der Depris mehr oder weniger eingeschlafen sind oder? Es wäre natürlich gut,wenn Du mal die ein oder andere Freundin zum Kaffee trinken etc hättest. Gibt es vielleicht im Kindergarten die ein oder andere Mutter mit der Du einen besseren Kontakt hast? Man kann ja auch erstmal was gemeinsam mit den Kindern machen,also die Kinder als Anlass nehmen,sich mal auf den Spielplatz etc zu treffen und dadurch entsteht ja schon der ein oder andere Kontakt. Ich weiß das ersetzt keinen Partner, bringt aber auf andere Gedanken. Es gibt ja auch noch andere alleinerziehende Mütter, die vielleicht gerne was mit anderen unternehmen würden. Oder kannst Du Dir das momentan eher weniger vorstellen?
                          Ich hoffe für Dich dass Du schnell einen Therapeuten findest. Ich persönlich finde Medikamente wichtig,aber die Gespräche bringen meiner Meinung nach enorm viel. Es sortiert die blöden Gedanken und rückt alles mal in eine andere Perspektive und es entlastet. Man kann dort seinen ganzen Seelenmüll loswerden ohne auf wen Rücksicht nehmen zu müssen.

                          Kommentar


                          • Re: Trennung stress

                            Hi pustewind Viele Mütter mit denen ich gut kann arbeiten oder haben selber viel um die Ohren. Ich rede mit meinen Freunden kaum über meine Probleme warum auch die haben genug eigene und wenn ich ihnen sagen würde was mich so bedrückt dann würden die 100% denken ich seit nicht ganz dicht im kopf. Ein Therapeut ist neutral mit dem kann man über alles reden ohne zu denken das er mich irgendwie negativ betrachtet. Mir ist es nämlich schon iwie wichtig wie die Leute von mir denken... erstrecht meine Freunde daher möchte ich Ihnen auch nicht alles auf die Nase binden. Es geht mir ja nicht Grotten sclecht aber super geht's mir auch nicht. Mal sehen ich werde nachher nochmal rum telefonieren. Wie geht es deinem kleinen? Ist dein knacken im Ohr weg?

                            Kommentar


                            • Re: Trennung stress

                              Neeeee da hast Du mich denke ich falsch verstanden. Ich meine nicht dass die den Therapeuten ersetzen sollen oder Du denen von Deinen Ängsten erzählen sollst. Du meintest Dir fehlt ein Erwachsener, Du mit Deinen Kids alleine bist. Ich finde da helfen Freunde mit denen man mal spazieren geht mit den Kids oder ein Eis essen oder mal nen Kaffee zuhause oder woanders trinken und einfach unter Leuten sein. Von den Ängsten erzähle ich auch nur sehr wenigen, das kann ich verstehen. Es geht auch nicht jeden was an. Ich habe z.B. eine gute Freundin mit der ich da offen drüber reden kann. Ich meine halt wie gesagt nicht "das drüber reden" sondern einfach mal auf andere Gedanken kommen.Wenn Du nur zuhause bist mit Deinem Haushalt,routieren natürlich auch die Gedanken immer schnell um die Ängste. Da hilft es wenn Du unter Leuten bist, die von ganz anderen Dingen erzählen und Du somit auch ganz andere Gedankengänge mal im Kopf hast. Wünsche Dit weiterhin viel Kraft und drück Dir die Daumen dass Du schnell nen guten Therapeuten findest.
                              Achso zu mir: Nein das Knacken ist noch da ,dann mal nicht da usw und manchmal belastet es mich extrem wenn ich nicht schlafen kann mit Depris usw,mal ist es besser und mir gehts besser. Da ich zur Zeit wieder schwanger bin, nehme ich auch keine Antidepri. Meinem Kleinen geht es gut. Er wird nun öfter bockig und probiert was er so alles machen kann, gleichzeitig ist er aber auch ein süßer Sonnenschein.

                              Kommentar


                              • Re: Trennung stress

                                Uiiii herzlichen Glückwunsch wie weit biste??? Wie alt ist dein kleiner jetzt?

                                Kommentar


                                • Re: Trennung stress

                                  Auch von mir, herzlichen Glückwunsch und hoffentlich, eine entspannte Schwangerschaft.

                                  Kommentar


                                  • Re: Trennung stress

                                    Danke Euch beiden :-). Bin in der 13. Sww. Mein Kleiner ist nun 19 Monate. Er wird gut 25 Monate sein,wenn alles gut geht und das Kleine um den normalen ET geboren wird.
                                    Mach nun auch wieder Gesprächstherapie, da ich ja keine Antidepressiva nehmen kann bzw möchte. Mein Fa und auch die Neurologin sagten frühstens ab der 13 ssw aber möglichst ohne.

                                    Kommentar


                                    • Re: Trennung stress

                                      Ich wünsche dir eine ruhige stress freie und sorgenfreie Schwangerschaft. Meine Maus ist nu auch schon 21 Monate alt sie wächst und gedeiht und ist zickig lach. War heute beim zahnarzt gestern auch schon auch son Ding wovor ich Panik hab. Und jedemal wenn die spritze kommt und gesetzt IT und ich merke wie es taub wird bekomme ich eine heftige panikattake mit zittern Unwohlsein schnelle Atmung kann dann auch kaum schlucken weil Zungen Hälfte auch taub wird. Das gibt dann noch mehr Panik. Bis jetzt immer so gewesen und wenn ich daran denke das noch 4 Zähne gemacht werden wird mir ganz anders.

                                      Kommentar


                                      • Re: Trennung stress

                                        Danke :-) Ja Zahnarztbesuche sind nichts schönes. Wisssen die denn dort von Deiner Panik bzw bemerken die das dort oder bekommst Du das dann alleine in den Griff? Ist denn die Zunge nicht nur bei unteren Zähnen taub, so dass Du es bei den oberen Zähnen etwas leichter hast? Sag Dir immer wieder dass die Betäubung rausgeht und dass Du nicht ersticken kannst. Du hast schon ganz andere Sachen geschafft und ohne PDA 3 Kinder auf die Welt gebracht ;-), also schaffst Du das nun auch.

                                        Kommentar


                                        • Re: Trennung stress

                                          Ja ich weiss ja das mir nix passiert is bislang noch nie. Dennoch bekomm ich Panik wenn ich merke das Zunge wange taub werden ich versuche ruhig zu bleiben und trinke Wasser das hilft aber gestern war es so heftig das die Schwester mit ihm Raum bleiben musste als die Zahnärztin nach der spritze ging. Die sind ja auf angst Patienten spezialisiert und wissen auch das ich medis nehme und angst u Panik Attacken habe und Depressionen habe etc... was ich ja zur Zeit wieder im griff hab. Bei mir ist es so das die Hälfte der Zunge komplett anfängt zu kribbeln das ist wiederlich und ich bekomme eine Arzt würg Reiz. Hoffe ich stehe das alles durch bis zum ende

                                          Kommentar


                                          • Re: Trennung stress

                                            Das ist doch gut, dass sie bescheid wissen und Dich damit nicht alleine lassen,sondern bei Dir bleiben!

                                            Kommentar


                                            • Re: Trennung stress

                                              "..mit zittern Unwohlsein schnelle Atmung "

                                              Nur zum Trost: Ein bisschen kann das auch von den Lokalanästhetika kommen, die machen so etwas auch.
                                              Es muss also nicht nur die Panikattacke sein ...

                                              Kommentar


                                              • Re: Trennung stress

                                                Pustewind Ja ist schon gut das ich da ned allein Sitz aber die Panik wird dadurch auch ned weniger... :-(

                                                Kommentar


                                                • Re: Trennung stress

                                                  Dr Riecke Daran dachte ich auch schon aber ich hatte vorher nie so problem beim zahnarzt. Bekomme genau nach dem setzen der spritze diese Panik.

                                                  Kommentar