• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kopfzittern

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kopfzittern

    Hallo!

    Wenn ich nervös bin, zB bei einem Vortrag, fängt seit einigen Monaten mein Kopf an extrem zu zittern. Ich kann das zittern im Nacken dann nicht kontrollieren und es stört mich sehr.

    Ist das eine psychische Erscheinung oder eine neurologische Erkrankung?


  • Re: Kopfzittern


    [quote anzl1]Ist das eine psychische Erscheinung oder eine neurologische Erkrankung?[/quote]

    Warst du denn schon beim Neurologen? Das solltest du in jedem Fall tun, schon alleine um etwas physisches auszuschließen.
    Ganz gleich wie nun die Diagnose lauten würde, sicher werden die Symptome durch deine Angst vor dem Zittern verstärkt, vielleicht helfen dir ja Übungen wie progressive Muskelentspannung weiter, was sonst noch auf psychischer Seite zu tun wäre kannst du ja mit dem Arzt nach der Diagnose besprechen.

    Kommentar


    • Re: Kopfzittern


      "Ist das eine psychische Erscheinung oder eine neurologische Erkrankung?"

      Bestehen außer dem Zittern und der Nervosität noch andere Symptome - wie Angst oder ängstliche Anspannung, Furcht vor der Bewertung durch Andere (die bei dem Vortrag dabei sind)?

      Kommentar


      • Re: Kopfzittern


        Ich denke dass ich außer einer normalen Nervosität eigentlich ziemlich entspannt bin in solchen Situationen.
        Ich bin aber grundsätzlich "verkrampft", da ich In ständiger Angst vor Krankheiten lebe.

        Kommentar



        • Re: Kopfzittern


          [quote anzl1]Ich denke dass ich außer einer normalen Nervosität eigentlich ziemlich entspannt bin in solchen Situationen.
          Ich bin aber grundsätzlich "verkrampft", da ich In ständiger Angst vor Krankheiten lebe.[/quote]

          willkommen im club ich lebe auch in stendiger angst... ausser nachts da schlafe ich u da gehts mir super bei mir beginnt meine angst wenn ich allein bin mit meinen 2 kindern und obendrein bin ich im 8 monat schwanger.

          Kommentar


          • Re: Kopfzittern


            [quote anzl1]Ich denke dass ich außer einer normalen Nervosität eigentlich ziemlich entspannt bin in solchen Situationen.
            Ich bin aber grundsätzlich "verkrampft", [/quote]

            Hast du schon mal eine schwere Arbeit verrichtet in der du ein Körperteil z.B. den Arm über lange Zeit stark anspannen musst?
            Sobald du wieder locker lassen kannst fängt er an zu zittern und entwickelt teilweise ein Eigenleben, das hat man auch oft im Kiefer wenn man lange auf dem Zahnarztstuhl sitzt, dem Kopf wirds nicht anders gehen.

            Kommentar


            • Re: Kopfzittern


              " da ich In ständiger Angst vor Krankheiten lebe."

              Mit meinen Fragen wollte ich eine sozial-phobische Störung ausschließen, aber eine ständige ängstliche Anspannung erklärt das Phänomen auch.

              Kommentar



              • Re: Kopfzittern


                Ich denke mir, wenn ich Angst habe, egal vor was, dann muss ich überprüfen ( lassen gegebenfalls) ob diese berechtigt ist.
                Das ist ein ganz langer, aber unvorstellbar schöner und gewinnbringender Weg, seinen Ängsten auf die Spur zu kommen.
                Du wirst so nach und nach herausfinden, dass diese Ängste sehr oft regelrechte Türen dastellen, wo es dahinter besonders gut für dich ausschaut, wenn du sie überwunden hast. Mir jedenfalls ergeht es so.

                Kommentar