• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Meine Impulsivität nervt mich!

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meine Impulsivität nervt mich!

    Hey,


    ich könnte mich mehrmals täglich selbst in den Arsch treten, weil ich oftmals wegen Kleinigkeiten an die Decke gehen könnte!


    Besonders im Straßenverkehr geh ich ab wie das HB-Männchen! Da leide ich unter Verfolgungswahn irgendwie!? Ich fühle mich persönlich angegriffen, wenn mich jemand überholt, mich bedrängt, mich schneidet ... könnte dann genau dasselbe mit dem Gegenüber tun, was ich dann auch manchmal mache. Macht jemand Lichthupe, schalte ich die Warnblinkanlage ein und, oder werde langsamer, um den Nachfolgenden auszubremsen. Ich steige an Kreuzungen regelmäßig aus, gehe zu dem Fahrer hinter mir, um diesen anzuschreien, weil er so dicht aufgefahren ist, habe schon teilweise die Autotüren aufgemacht und rumgeschrien, bin aber nie körperlich geworden. Wenn jemand nicht so will, wie er meiner Meinung nach sollte oder muss, gestikuliere ich wild und man merkt, sieht, dass ich ... was sage ... schreienderweise!


    Ich weiß, dass das alles scheiße ist und man nicht machen sollte und irgendwann krieg ich evtl. mal eine aufs Maul deswegen. D. h., um genau zu sein, ist mir genau das schon mal passiert, weil ich eine zu große Fresse in der falschen Situation gegenüber den falschen Leute hatte!


    Das will ich alles gar nicht!


    Was ich will!? Ich will einfach viel ruhiger werden. Das soll alles an mir abprasseln! Ich möchte seriös und vor allem souverän wirken und sein!


    Wie lernt man denn bitteschön, eine solche Impulsivität nicht abzulegen, sondern so einzudämmen und kontrollierbar zu machen, dass ich die dann nur rauslasse(n kann), wenn ich mal alleine im Wald bin oder so?! Denn ganz ohne Emotionen möchte ich dann auch nicht sein! Ich will kein toter Fisch sein, werden!


    Ich habe schon mal was davon gehört, dass Kampfsport/-kunst/Selbstverteidigung dabei hilfreich sein könnte, aber vor allem Zeit dafür habe ich überhaupt keine. Ich bin sowas von beruflich und privat eingespannt, dass ich kaum Zeit für Hobbys oder so habe! Einzig mit dem Fahrrad fahre ich täglich - zur Arbeit und zurück!


    Wie paradox sich das auch anhört, ich bin sonst ein echt freundlicher und hilfsbereiter Mensch, der hin und wieder mal eine zu große Klappe hat!


    Begegnet man mir auf unterstem Niveau, steige ich sogar oft, meist noch eine Stufe tiefer, anstatt da oben zu bleiben, wo ich mich nämlich sonst auch, besonders beruflich, aber auch privat, bewege(n kann).


    Es sollte also was sein, was ich möglichst schnell, möglichst einfach und möglichst alleine lernen kann, sofern das alles so geht!


    Ich freue mich auf eure Ratschläge.


    Danke und Grüße


  • Re: Meine Impulsivität nervt mich!


    [quote leongaultier] Ich habe schon mal was davon gehört, dass Kampfsport/-kunst/Selbstverteidigung dabei hilfreich sein könnte, aber vor allem Zeit dafür habe ich überhaupt keine. Ich bin sowas von beruflich und privat eingespannt, dass ich kaum Zeit für Hobbys oder so habe! Einzig mit dem Fahrrad fahre ich täglich - zur Arbeit und zurück! [/quote]

    Hast du schon mal überlegt ob das vielleicht die Ursache dafür ist, du stehst ständig unter Stress und im Auto kannst du dem nicht mehr ausweichen und lässt es sozusagen raus.
    Du solltest als erstes dafür sorgen das du mehr Zeit für dich hast, auch wenn du jetzt sagst das es nicht geht, ich bin sicher wenn du Prioritäten setzt wird es gehen.
    Sport hilft, auch wenn du einfach nur Joggen, Skaten o.ä. gehst kann das schon viel ausmachen, einen Verein braucht man dazu nicht unbedingt. Es wäre aber anfangs vielleicht doch sinnvoller einen Kampfsportverein oder Meditationskurs zu besuchen, um gezielt an deinem Problem zu arbeiten. Wenn du eine Freundin hast mit der du Zeit verbringen willst, oder musst, dann nimm sie mit zum Sport.
    Entspannungstechniken kannst du auch alleine erlernen und direkt in Stresssituationen anwenden, mit etwas Selbstbeherrschung kannst du auch im Akutfall erst mal einige Male tief durchatmen bevor du auf eine Situation reagierst, dann ist ein Teil des Ärgers auch oft schon wieder verflogen. Du kannst auch an den Straßenrand fahren wenn du dich aufregst, steig aus und geh ein paar Schritte um wieder runter zu kommen.
    Auf die Fresse hast du ja schon mal bekommen, aber je länger du da nichts unternimmst, notfalls auch mit einer Psychotherapie, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit das dich auch mal die Polizei bei deiner ein Mann Show im Auto beobachtet und dann ist der Führerschein weg, vielleicht für immer.

    Kommentar