• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ist es die Psyche oder doch etwas anderes?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ist es die Psyche oder doch etwas anderes?

    Hallo zusammen,

    so langsam bin ich ratlos. Seit ca. 16 Monaten versuchen mein Mann und ich ein 2. Kind zu bekommen, jedoch erfolglos, obwohl laut dem Frauenarzt alles in Ordnung ist. Das 1. Kind kam problemlos nach 3 Monaten Übungszeit. Meine Menstruation ist jedoch seit Absetzen der Pille ca. 9 - 12 Tage lang, so lang war sie noch nie vorher und ich finde das unnormal.

    Eigentlich dachte ich, dass es wegen dem Stress nicht klappen würde. Ich bin Perfektionistin, das kostet mich viel Kraft und ich fühle mich morgens unausgeschlafen, ganz egal ob ich nun 6 oder 10 Std. geschlafen haben, brauche immer eine gewisse Anlaufphase, ehe ich halbwegs fit bin.
    Zudem ist mir seit geraumer Zeit ständig leicht schwindelig und ich fühle zeitweise ein Kribbeln im linken Arm bis in die Finger. Mein Physiotherapeut (Osteopath) meinte das käme durch die Verspannungen in Nacken und Schultern. Diese hat er jedoch bereits sehr gut behandelt, trotzdem tritt manchmal das Gefühl auf, als hätte ich nur eine verminderte Kraft und ein vermindertes Gefühlsempfinden in der linken Seite.
    Hinzu kommt dieses Engegefühl in der Brust als könnte ich nicht mehr richtig durchatmen manchmal, sowie dass ich mir Dinge die ich eben getan habe nicht merken kann... so kommt es MIR zumindest vor... Ich weiß nicht ob es ein Kontrollzwang ist oder aber am mangelnden Kurzzeitgedächtnis liegt. Ebenso die Lichtempfindlichkeit und der Haarausfall den ich seit der Stillzeit habe. Mein 1. Kind ist mittlerweile 3 Jahre alt.

    Kann es sein, dass all die Beschwerden mit der Psyche zusammenhängen?
    Mein Opa ist vor ca. 1 Monat gestorben an einem Hirntumor. Es ging alles sehr schnell und hat mich sehr mitgenommen. Kurz nachdem ich ihn das letzte Mal gesehen hatte, hatte ich auch eine Panikattacke, sowas hatte ich noch nie vorher. Ich meine, dass all die Beschwerden erst eingetreten sind nachdem bekannt wurde, dass mein Opa nicht mehr lange zu leben hat...

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen!

    Vielen Dank,

    Kate


  • Re: Ist es die Psyche oder doch etwas anderes?


    "Kann es sein, dass all die Beschwerden mit der Psyche zusammenhängen? "

    Das kann sehr gut sein.

    Das sind meist aber nicht so konkrete Ereignisse wie der Tod Ihres Großvaters, sondern Haltungen, Einstellungen, Verdrängen statt Bewältigen.

    Der Druck z.B., den Sie sich ausgesetzt haben, um wieder schwanger zu werden, kann das geradezu verhindern. Der Perfektionismus, von dem Sie berichten, bietet einen häufigen Mechanismus, einen zu hohen Muskeltonus mit Muskelverspannungen auszulösen u.v.a.m.

    Daran kann man arbeiten.

    Kommentar


    • Re: Ist es die Psyche oder doch etwas anderes?


      Sehr geehrter Herr Dr. Riecke,

      vielen Dank für die schnelle Antwort. Meinen Sie denn, dass es keine körperlichen Erkrankungen wie z. B. ein Hirntumor, eine Depression oder Ähnliches sind? Auch darüber hatte ich mir schon Gedanken gemacht, eben, weil ich davor seit der Sache mit meinem Opa sehr große Angst habe und ich oft nicht sicher bin ob ich jetzt z. B. den Trockner ausgestellt habe oder Ähnliches. Ich habe allerdings schon an mir beobachtet, dass ich ständig Gedanken wälze und nicht so recht bei der Sache bin meistens. Auch dieses zeitweilige Taubheitsgefühl macht mir Angst. Wäre es ein Hirntumor müsste dieses Taubheitsgefühl jedoch ständig präsent sein, oder?

      Ich selbst habe auch an mir beobachtet, dass ich mit den Jahren immer gestresster geworden bin mit zunehmendem Streben nach "Perfektheit" vor allem im Haushalt.
      Ich kann auch noch nicht lokalisieren wann genau diese Atemprobleme, der Schwindel und die Taubheit immer auftreten...

      Den Druck schwanger zu werden habe ich meiner Meinung nach recht gut abgelegt. Ich finde ich muss jetzt erstmal an mich denken und wenn es mir gut geht wird das auch klappen. Haben Sie Tipps was ich tun kann? Empfehlungen bzgl. Lektüre? Ich bin es gewohnt meine Problem weitestgehend selbst in den Griff zu bekommen, auch als ich mit 16 - 18 Jahren Bulimie hatte habe ich es selbst geschafft dies zu meistern ohne rückfällig zu werden.

      Vielen Dank für Ihre Hilfe!

      Kate

      Kommentar


      • Re: Ist es die Psyche oder doch etwas anderes?


        >>>Ich bin es gewohnt meine Problem weitestgehend selbst in den Griff zu bekommen, auch als ich mit 16 - 18 Jahren Bulimie hatte habe ich es selbst geschafft dies zu meistern ohne rückfällig zu werden.<<<

        Hi,
        ich finde damit machst du es dir unnötig schwer. Wieso nicht zu einem Fachmann gehen und sich dort Input für die richtigen Strategien holen?

        Deine Probleme sind ja anscheinend nicht verschwunden, sondern eher in anderer Form wieder zurück gekommen, vielleicht solltest du doch mal über eine Therapie nachdenken.

        Kommentar



        • Re: Ist es die Psyche oder doch etwas anderes?


          Für mich ist es einfach leichter selbst damit klarzukommen. Zumal ich arbeiten gehe, mein Mann immer erst sehr spät nach Hause kommt und ich niemanden für die Kleine habe.

          War heute beim Osteopathen, danach bin ich immer beschwerdefrei eine Weile lang.

          Kommentar


          • Re: Ist es die Psyche oder doch etwas anderes?


            "Haben Sie Tipps was ich tun kann?"

            Es ist schön, dass Sie selbst versuchen wollen, mehr Gelassenheit zu bekommen.

            Vielleicht können Sie sich mal mit dem Thema Achtsamkeit (sich selbst gegenüber) befassen.
            Ich darf Ihnen keine konkreten Bücher empfehlen, aber wenn Sie mal nach Jon Kabat Zinn, dem Pabst der Meditation, googlen. Eventuell kommen Sie dann weiter.

            Kommentar


            • Re: Ist es die Psyche oder doch etwas anderes?


              Super, vielen vielen lieben Dank, Sie haben mir sehr geholfen! Ich werde gleich mal schauen was ich finden kann bei Google.

              Dann ist es also so gut wie sicher, dass all die Beschwerden psychischer Natur sind durch Stress, etc.???

              Kommentar