• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

clozapin bei schlafstörungen?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • clozapin bei schlafstörungen?

    hallo,

    ich bin mit meinem Freund seit knapp über ein Jahr zusammen. er hat täglich clozapin aufgrund von schlafstörungengenommen. in letzter zeit hatte er ein bisschen mehr stress und vor 1 1/2 wochen ist er, als er bei mir schlafen wollte nach hause gegangen weil ihm schlecht war. am tag darauf habe ich kaum was von ihm gehört und am nächten tag als ich ihn anrufen wollte ist nur seine mama rangegangen und hat mir gesagt, das sich sein zustand verschlechtert hat und er jetzt erst einmal in eine psychatrische klinik muss. er hat sein handy komplett ausgestellt und ist überhaupt nicht zu erreichen. mit seiner mama habe ich öfters telefoniert, aber sie hat nur gesagt das er auf einer intensivstation liegt und kaum ansprechbar ist und nur zu ihr kontakt haben will. heute hat sie mir auch gesagt das ich mich gedulden muss und auf meine nachfrage das es noch mindestens 1 monat dauert bis es überhaupt was neues gibt. dabei klang sie nicht unbedingt zuversichtlich. sie meinte nur das es ihm irgendwann besser geht.
    ich habe in der zwischenzeit das clozapin gegoogelt und bin mir sicher das es nicht nur an einer schlafstörung liegen kann, vielmehr klingt es für mich nach einer psychose. aber genaue informationen bekomme ich auch nicht, ich weiß nur das seine mama ziemlich rotiniert klang.

    weiß vielleicht jemand von euch was genau das sein kann oder vielmehr ob das eine sache ist die geheilt werden kann oder wie lange es in etwa dauern kann bin ich überhaupt was von ihm höre um mit ihm drüber zu reden?

    liebe grüße


  • Re: clozapin bei schlafstörungen?

    Hallo,

    Sie hatten das ja erst im Forum "Schlafstörungen" geschrieben und ich wollte schon empfehlen, die Frage in einem von Dr. Riecke betreuten Forum zu stellen. Jetzt sind Sie selbst draufgekommen :-)

    Ich kann mir kaum vorstellen, daß so ein "heftiges" Medikament einem jungen(?) Mann nur wegen Schlafproblemen verschrieben wird. Vermutlich hat er sich nicht getraut, Ihnen von seiner psychischen Erkrankung zu erzählen -- was ja auch sehr verständlich ist.

    Ob er Sie nun wirklich nicht sehen will? Es wäre auch denkbar, daß seine Mutter das nur behauptet. Eltern meinen ja manchmal, ihre Kinder "abschirmen" zu müssen - was vielleicht nicht in jedem Fall wirklich das Richtige ist.
    (Ich möchte der Mutter aber nichts "unterstellen", und rein rechtlich betrachtet ist sie wohl auch nicht verpflichtet, Ihnen vollständige und wahrheitsgemäße Auskünfte zu geben.)

    So weit ein paar Gedanken auf die Schnelle.

    Grüße
    thomas

    Kommentar


    • dr.riecke
      dr.riecke kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Danke, Thomas, für das Vertrauen.

  • Re: clozapin bei schlafstörungen?

    Falls Sie Ihren Freund gerne sehen möchten und die Mutter Ihnen partout nicht sagen will, in welchem Krankenhaus er liegt, könnten Sie bei den umliegenden Krankenhäusern telefonisch fragen, ob er dort ist.

    Kommentar


    • Re: clozapin bei schlafstörungen?

      "vielmehr klingt es für mich nach einer psychose"

      Das ist auch die übliche Indikation für den Einsatz von Clozapin, niemals bei ausschließlichen Schlafstörungen.
      Aber es wirkt sedierend, also auch Schlaf fördernd.

      Ihre eigentliche Sorge ist aber wohl die Prognose der Erkrankung Ihres Freundes. Auch wenn nichts über die Art der Psychose (da gibt es viele Möglichkeiten) bekannt ist, lässt sich generell sagen, dass sich auch die meisten Psychosen gut behandeln lassen und viele nicht wieder auftreten. Mehr zu sagen, wäre reine Spekulation.
      Aber noch etwas Wichtiges: Sie dürfen Ihren Freund keinen Vorwurf machen, dass er Sie nicht in seine Erkrankung eingeweiht hat. Die Unwissenheit und die daraus resultierenden Vorurteile gegen Psychosen sind so groß, dass er wohl nicht wusste, wie seine Freundin reagieren würde und er sie befürchten musste, sie vielleicht zu verlieren .

      Kommentar



      • Re: clozapin bei schlafstörungen?

        Ich danke Ihnen beiden für die schnelle Hilfe :-)

        Das Psychosen in der Regel gut behandelt werden können ist auf jeden Fall sehr beruhigend. Meine Angst war das diese Erkrankung uns in der Zukunft stark einschränken wird und immer präsent sein wird und somit ein "normales" Leben nicht richtig möglich ist. Das er es nicht von Anfang an gleich gesagt hat, kann ich jetzt auch verstehen, ich glaube ich weiß auch nicht ob ich in der Situation darüber geredet hätte.

        Das seine Mama ihn abschirmen will, kann ich mir vorstellen, da sie ja sehr verschwiegen ist wenn es um das Thema geht, sie hatte gesagt, das sie die einzige ist die er sehen will. Weder der Papa noch der Bruder dürfen ihn besuchen. Sie hat auch gesagt das es noch eine ganze Weile dauert bis jemand Zutritt bekommt.

        Kommentar


        • Re: clozapin bei schlafstörungen?

          Hallo Hanna,

          dein Freund ist sicher in einem Ausnahmezustand in dem man wirklich nicht gerne von anderen besucht werden möchte und sicher umso mehr da er "noch" nicht mit dir darüber gesprochen hat.

          Das seine Mama ihn abschirmen will, kann ich mir vorstellen, da sie ja sehr verschwiegen ist wenn es um das Thema geht
          "Leider" ist das notwendig um den Sohn und nicht zuletzt die Familie zu schützen.
          In deinem Fall kommt noch dazu das du eine sehr persönliche Beziehung zu ihrem Sohn hast und es deshalb ausschließlich die Sache des Sohnes ist dir Informationen zu geben, würde sie dir nähere Infos geben wäre das ein großer Vertrauensbruch ihrem Sohn gegenüber.
          Von daher musst du dir keine Sorgen machen das es etwas schlechtes bedeutet das du nichts erfährst, vielleicht wird er auch solange er noch in der Klinik ist wenig Kontakt zu dir suchen, denn es ist eine sehr große Überwindung sich von jemanden den man liebt und "noch" nicht eingeweiht hat in der Psychiatrie besuchen zu lassen, also musst du dich vielleicht noch gedulden bis Treffen an einem angenehmeren Ort möglich sind.

          Kommentar


          • Re: clozapin bei schlafstörungen?

            "Sie hat auch gesagt das es noch eine ganze Weile dauert bis jemand Zutritt bekommt. "

            Auch das wird durch den Charakter der Krankheit erklärt.
            Psychosen sind im wesentlichen Störungen des Gleichgewichts der Neurotransmitter (Botenstoffe im Gehirn). Dieses Gleichgewicht wieder herzustellen gelingt mit einer bestimmten Medikamentengruppe, die aber die sogenannte Bluthirnschranke überwinden muss. Dies ist nur sehr langsam möglich. Deshalb dauern derartige Behandlungen meist so lange (mehrere Wochen). Das Ganze ist also ein Wirkungsprinzip und nicht gleich zu setzen mit einer schlechten Prognose.
            Allerdings bedarf es nach Abklingen des akuten Zustandes einer Langzeittherapie (mit reduzierter Dosis), um einen Rückfall zu verhindern. Es ist gut, wenn Sie das jetzt schon wissen und ihn dann zur Einnahme Mut machen.

            Kommentar



            • Re: clozapin bei schlafstörungen?

              Die Unwissenheit und die daraus resultierenden Vorurteile gegen Psychosen sind so groß
              ... wobei wir heutzutage wenigstens die Möglichkeit haben, uns zu informieren. Eine interessante Lektüre war für mich das Buch "Irre! Wir behandeln die Falschen" des Psychiaters Manfred Lütz. Gibt es als Taschenbuch für wenig Geld, "gebraucht" auch noch billiger (ebay oder so).

              Grüße,
              thomas

              Kommentar


              • Re: clozapin bei schlafstörungen?

                "Irre! Wir behandeln die Falschen" des Psychiaters Manfred Lütz.

                Danke, dass Sie auf das humorvolle und so authentisch wirkende Buch hinweisen.
                Für jemanden, der sich wirklich für die Psychiatrie interessiert, kann ich das Werk "Irren ist menschlich" von dem hervorragenden Psychiater Klaus Dörner (den ich persönlich kenne) empfehlen. Hier wird ähnlich wie bei Manfred Lütz der erfolgreiche Versuch unternommen, die Psychiatrie und besonders den psychisch Kranken mit viel Verständnis darzustellen.

                Kommentar