• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Woher kommt das?

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Woher kommt das?

    Grüß Gott......
    Ich bin 31 Jahre alt, und habe schon seit Jahren mit Ängsten, was Krankheiten, vor allem Krebs anbelant zu leiden.
    In meiner Kindheit hatte ich einmal eine schlimme Erfahrung gemacht, wo ich beim Arzt war, und eine Mutter zusammenbrach, da ihr Kind Krebs hatte. Seit daher verfolgt mich das........
    Zu mir: Ich habe wirklich immer etwas...........
    Letztens hatte ich ein MRT vom Schädel, da ich überzeugt war, einen Hirntumor zu haben.
    Das hat sich gottseidank nicht bestätigt. Ich war natürlich sehr angespannt, und hatte total Angst.
    Dann bemerkte ich, dass mein linkes Augenlid begann zu zucken.......täglich seit 2 Wochen. Ausserdem zucke ich beim Einschlafen , was ich vorher nie hatte. Auch untertags zuckt oft mein rechtes Bein, oder Arm, einfach der ganze Körper immer wieder mal.
    Nun habe ich, gegoogelt, und stoss auf die Nerven- Krankheit ALS ( die schnell zum Tod führt) .
    Nun das Thema mit dem Kopf vorbei, bin ich überzeugt die ALS zu haben, und möchte zum Neurologen gehen, ein EMG machen lassen.
    Einfach belastend, und keine Lebensqualität. Ich nehme schon seit Jahren Seroxat, die schon helfen........ aber doch nicht so 100%ig.
    Ein Blutbild wurde auch gemacht , wo rauskam, dass ich einen leichten Calciummangel habe.
    Kann das Augenlidzucken und die Muskelzuckungen von dem Mangel kommen, oder von den Ängsten und der Anspannung.
    Oder muss ich wirklich an ALS denken????
    GLG danke


  • Re: Woher kommt das?

    Hallo Ohrwurm,

    nein du musst nicht an ALS denken.
    Ich würde aber an deiner Stelle mal mit einem Neurologen drüber reden, einfach um beruhigt zu sein.
    Auf Dauer wird dir das sicher nicht helfen, die nächste "Erkrankung" kommt bestimmt.
    Es wäre vielleicht gut mal zu einem Psychiater zu gehen, die sind meist auch Neurologen so könntest du das in einem Abwasch machen und mit ihm über deine Problematik und auch die Medikation sprechen.
    Hast du schon mal an eine Psychotherapie gedacht?
    Dort könntest du lernen mit den Ängsten besser umzugehen und sie zu entschärfen.

    Was sagt denn dein Hausarzt dazu?
    Welche Untersuchungen hat er schon gemacht?
    Z.B. die Schilddrüsenwerte wären wichtig.

    Kommentar


    • Re: Woher kommt das?

      Hallo Tired
      Nein, Therapie habe ich noch keine gemacht. Es wird aber wirklich Zeit.
      Viele raten mir eine Klopf- akkupressur.......
      Ich werde mal zum Neurologen gehen, und das abklären lassen.
      Die Blutwerte waren alle ok, auch die Schilddrüsenwerte. Nur das Calcium war zu niedrig.
      Das Schädel MRT auch alles ok, war mit Kontrastmittel.

      Kommentar


      • Re: Woher kommt das?

        Hallo,

        die bei Ihnen festgestellte Hypocalcämie (zu wenig Calcium im Blut) kann ein Grund für die Zuckungen sein. Auch ein Mangel an Magnesium kommt in Frage, und insbesondere auch ein Vitamin-D-Mangel. Ohne genug Vitamin D funktioniert der lebenswichtige Calcium-Stoffwechsel nicht richtig. Das Vitamin D ist in Wirklichkeit ein Hormon (bzw. dessen unmittelbare Vorstufe), sozusagen ein wichtiger "Dirigent" im Organismus.

        Lassen Sie auf jeden Fall den Vitamin-D-Spiegel beim Arzt messen. Ich könnte mir denken, daß das noch nicht geschehen ist. Der zu bestimmende Laborwert ist 25(OH)D und sollte nicht unter 32 bis 40 ng/ml liegen. Bei Bedarf kann der Spiegel durch Einnahme von Vitamin D3 in adäquater Dosierung (vorzugsweise als Apothekenpräparat) schnell auf ein gesundes Niveau angehoben werden. Es ist durchaus möglich, daß die Zuckungen dann einfach verschwinden. Auch der Calciumgehalt im Blut dürfte sich durch eine Vitamin-D-Therapie normalisieren. - Weiterhin könnte sich das Erreichen einer guten Versorgung mit Vitamin D, Magnesium und den B-Vitaminen (B12!) positiv auf Ihre "nervliche" (psychische) Stabilität auswirken!

        Übrigens ist ein Vitamin-D-Mangel auch bei gesunder Ernährung gut möglich!
        (Der Körper kann große Mengen dieses "Vitamins" in der Haut bilden, was aber nur bei kräftiger Sonnenbestrahlung funktioniert. Maßgeblich ist der UVB-Anteil des Sonnenlichts. Durch die heutige Lebensweise mit häufigem Aufenthalt in geschlossenen Räumen bzw. hinter Glasscheiben haben viele Menschen sogar im Sommer noch einen Vitamin-D-Mangel -- von der dunklen Jahreszeit ganz zu schweigen...)

        Grüße,
        thomas

        Kommentar



        • Re: Woher kommt das?

          Hallo Thomas.....danke für die Nachricht.
          Kreatinin, Natrium, Kalium, alles in Ordnung.
          Einzig Calzium(ionisiert) sollte 1.1-1.33 sein. Es war aber bei 0,98.
          Ob dieser "kleine "Mangel das ausmachen kann ???
          Ich habe wirklich Angst vor ALS....... überall liest man in Internet bei Zuckungen von ALS.

          Kommentar


          • Re: Woher kommt das?

            überall liest man in Internet bei Zuckungen von ALS.[/U]
            Dann solltest du das nicht lesen!
            Du hast doch gar nichts davon wenn du dir solche Horrorszenarien rein ziehst, außer das es dich verrückt macht.
            Hör auf danach zu googlen, denn auch das kann Symptome machen.

            Kommentar


            • Re: Woher kommt das?

              Hallo Thomas.... danke für die Nachricht.
              Kreatinin, Natrium, Kalium, alles in Ordnung.
              Einzig Calzium (ionisiert) sollte 1.1-1.33 sein. Es war aber bei 0,98.
              Ob dieser "kleine "Mangel das ausmachen kann ??
              Ich habe wirklich Angst vor ALS....
              Hallo,

              ALS ist wirklich selten, und in Ihrem Alter noch seltener!
              http://de.wikipedia.org/wiki/Amyotro..._und_Vorkommen

              Von daher scheint es mir unangebracht, gleich an so was schlimmes zu denken.

              Vitamin-D-Mangel ist hingegen sehr häufig und kann die Ursache sowohl der Zuckungen als auch des erniedrigten Calciums sein. Das dürfen Sie mir ruhig mal glauben...
              Die Bestimmung des Vitamin-D-Spiegels gehört bei vielen Ärzten leider nicht zum "Routine-Programm", da sie von den gesetzlichen Kassen oft nicht bezahlt wird. In Anbetracht des - erwiesenermaßen - verbreiteten Mangels und der Bedeutung des Vitamin D für die gesamte Gesundheit ist das eigentlich ein kleiner Skandal.
              (Es liegt aber nicht nur an den Krankenkassen. Manche Ärzte sind in Sachen Vit. D leider schlecht informiert, sie halten es für nicht so wichtig oder glauben, ein Mangel sei selten...)

              Wie gesagt, lassen Sie den 25(OH)D-Wert im Blut baldmöglichst bestimmen. Da bei Ihnen ja ein Verdacht auf Vitamin-D-Mangel vorliegt, sollte es die Kasse meiner Meinung nach bezahlen. Falls das partout nicht klappen sollte, müssen Sie mit Kosten von ca. 35 Euro rechnen.

              Ebenfalls sollte geklärt werden, ob vielleicht eine Unterfunktion der Nebenschilddrüse ("Hypoparathyreoidismus") vorliegt. Auch dies kann Ursache des erniedrigten Ca-Wertes sein.

              Gute Wünsche,
              thomas

              Kommentar