• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

    Liebes Forum

    ich hoffe ihr habt ein paar Tips für mich! Seit eineiger Zeit leide ich immer wieder unter Schlafstörungen wegen inerer unruhe. Ich wache auf habe dann auch einen erhöhten Blutdruck und komme nicht mehr zur Ruhe. In den letzten beiden Woche hat es sich dramatisch zugespitzt. Ich kann teilweise gar nicht mehr schlafen. Gestern Mittag um 5 Uhr bekam ich urplötzlich wieder so eine Panikattacke, mein Herz begann zu rasen und mein Blutdruck stieg an. Seit gestern mittag quält mich nun ein Druck und Brennen in der herzgegen und ich bin innerlich absolut Unruhig. Der Blutdruck stieg heute Nacht teilweise auf 160:105 und geht dann aber auch wieder zurück.
    Mit Baldrian und anderen Hausmitteln wie Rescue Tropfen hab ich schon probiert runtger zu kommen; jedoch bisher total erfolglos. War heute früh sogar schon in der ärztlichen Bereitschaftspraxis, der arzt hat mich aber wieder wegeschickt ohne was zu machen mit der Begründung mein Puls sei regelgerecht und der Blutdruck war 130:80.

    Habt ih ein paar Tips für mich wie ich da wieder runterkommen kann? Ich mach mir echt gerade Gedanken das ich abrutsche!

  • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

    Der Blutdruck stieg heute Nacht teilweise auf 160:105 und geht dann aber auch wieder zurück.

    Hi,
    ich fürchte solange du so gut informiert bist, über deinen nächtlichen Blutdruck, wirst du auch nicht zur Ruhe kommen.
    Es hört sich sehr nach einer Angststörung an, als erstes solltest du das Messgerät ganz hinten im Schrank verstauen und erst mal nicht mehr benutzen, ganz besonders nicht nachts. Sorge dafür das dich nichts vom schlafen ablenkt, kein Wecker auf dem du ständig die Uhrzeit abliest (einfach herumdrehen), geh erst ins Bett wenn du auch müde bist und glaubst das du Schlafen kannst und verbiete dir das Blutdruck Messen schon beim schlafen gehen, so das der Faktor des Kontrollierens sich vollkommen verbietet und du somit auch keinen Grund hast drüber nachzudenken ob du nun misst oder nicht..
    Falls du gerne nach Symptomen googlest lass es auch ab sofort sein.
    Versuche ein paar Entspannungstechniken, gerade für Nachts, progressive Muskelentspannung, AT, Musik hören, die Atmung bewusst kontrollieren, die Gedanken in eine andere Richtung lenken.
    Tagsüber öfter mal Ausdauersport machen, dich deinen Ängsten stellen indem du die Situation durchspielst, was kann dir passieren? Der Arzt sagt du bist ok, das Schlimmste wäre eine Fahrt in die Klinik, wahrscheinlich ohne Ergebnis. Versuch zu akzeptieren das es etwas psychisches ist, sprich deinen Hausarzt darauf an und überlege mit ihm was man noch tun kann, ggf. eine Ü zum Psychiater oder Psychotherapeuten, je nach Behandlungswürdigkeit.
    Da du das wohl schon länger hast wäre ein Besuch beim Neurologen vielleicht auch nicht verkehrt, wenn du einen aussuchst der auch Psychiatrie praktiziert hast du zwei relevante Fachrichtungen mit einem Besuch erledigt.

    Kommentar


    • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

      "..bekam ich urplötzlich wieder so eine Panikattacke"

      Es klingt tatsächlich wie eine Angststörung, trotzdem ist es sinnvoll, besonders bei Herzschmerzen, eine körperliche Grunduntersuchung zu organisieren.
      Ist das geschehen (außer dem Kurzbesuch neulich)?

      Kommentar


      • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

        Hallo herr dr riecke Ein Ekg wurde vor ca 2 wochen gemacht und es war bis auf ein rechtschenkelblock den ich schon immer habe in Ordnung. Ein kleines blutbild wurde auch gemacht und war ebenfalls ok. Mein Leistungsfähigkeit hat sich jedoch in den letzten beiden wochen verschlechtert. ..sollte ich nochmal ein ekg machen lassen?

        Kommentar



        • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

          ".sollte ich nochmal ein ekg machen lassen? "

          Ein Ruhe-EKG nach zwei Wochen erneut bringt zu wenig Aussage, wenn nicht gravierende Dinge inzwischen passiert sind.
          Aber wenigstens ist das somatische Minimalprogramm erfolgt.
          Jetzt kann man sich schon in Richtung Angststörung oder psychosomatischer Erkrankungen orientieren.

          Kommentar


          • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

            Hallo Herr Dr. Riecke

            ich war gestern Abend nocheinmal bei meinem hausarzt zur Beprechung. Sie ist auch der Meinung das es sich um eine Angststörung handelt die nun letztenendlich akut ausgebrochen ist durch eine Phase beruflichen intensiven Stresses (30 Tage jeden Tag ca. 12-13h Arbeit ohne freien Tag).
            Ich merke auch Stimmungsschwankungen und ziemliche Antriebslosogkeit beim Arbeite.
            Die Ärztin hat mir nun Laif900 (Johanneskrautextrakt) und lavendelöl tabletten gegeben und meinte ich solle diese mal probieren.
            Zusätzlich empfahl Sie mir einen Psychologen zum herausarbeiten der Angst uns Sensibilätsstörung ! Was halten Sie von diesen Empfehlungen?

            Kommentar


            • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

              "Zusätzlich empfahl Sie mir einen Psychologen.."

              Es kann ein Psychologe sein, die Hauptsache, er ist auch Psychotherapeut.

              Kommentar



              • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                Hallo nochmal liebes Forum
                nach einem weiteren arztbesuch hat mir meine Hausärztin nun johanneskraut und lasea tabletten gebe n.
                leider wird meinzustand gerade immer schlimmer!
                Gestern musste ich mich mittags überwinden einen freund zu besuchen und in die stadt zu fahren. Nachdem ich es dann zuhause mit meditation probiert habe ging es mir noch schlimmer. Danach folgte ein zustand innerer unruhe die bis jetzt anhält! Aktuell wirkt alles auf mich surreal, ich füle mich wie benommen und neben mir stehend und kann es nicht einordnen! Mir ist die ganze Zeit als müsste ich heulen jedoch kann ich es nicht....dieser Zustand und die Geschwindigkeit der Veränderung machen mir Angst.
                Habt ihr einen Tip wie ich mich wieder beruhigen kann...

                Kommentar


                • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                  Ausdauersport wird dir sicher helfen.
                  Wenn du dazu nicht in der Lage bist versuch es erst mal mit einem Spaziergang, such dir dafür eine Umgebung aus die dir auch was gibt, die du magst.
                  Konzentriere dich auf andere Dinge, kann auch so etwas lapidares sein wie Solitär, oder Musik hören bei der du dich weg träumen kannst.
                  Lege dir beruhigende Gedanken zurecht und suggeriere sie dir immer wieder wenn du Angst hast, versuche deine Atmung zu kontrollieren.
                  Wenn es nicht besser wird denke darüber nach ob du nicht mal bei einem Psychiater vorbei schauen solltest, nichts gegen Hausärzte, aber bei den Medikamenten für solche Störungen haben die Psychiater einen wesentlich besseren Überblick.

                  Kommentar


                  • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                    Ich war heute nach der arbeit nochmal bei meinem hausarzt und hab ihr von meinen auf und ab situationen berichtet und das ich mir sorgen mache weil ich in 4 wochen zu einer 5 wöchigen Neuseeland reise aufbreche. Sie meinte dann ich solle das johanneskraut weiter nehmen und hat mir noch eine imap spritze gegeben...scheint ein teufelszeug zu sein...hat meine eh recht passable stimmung heute nochmal aufgebessert. Hab aber nicht viel gutes über das zeug gelesen...die arztin meinte 4-5 Injektionen seien kein problem...jede woche eine.
                    was denkt ihr darüber soll ich mir das mittel weitergeben lassen?

                    Kommentar



                    • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                      was denkt ihr darüber soll ich mir das mittel weitergeben lassen?
                      Hallo Werners,

                      ich habe es selber noch nicht gehabt und da Medikamente ohnehin bei jedem anders wirken kann ich auch nicht viel dazu sagen.
                      Du solltest den Erfahrungsberichten im Internet nicht so viel Aufmerksamkeit zukommen lassen, erst mal wirkt es wie gesagt bei jedem anders und dann schreiben dort meist nur die die damit Probleme hatten, positive Berichte liest man viel seltener, da diese Patienten kaum einen Grund haben sich darüber im Internet auszulassen.

                      Als Laie würde ich sagen das es nicht so einen großen Unterschied zu manch einer Tablette zu geben scheint, es wirkt wohl schneller und damit können die NW vielleicht auch intensiver ausfallen. das was bei der Gabe dieses Medikamentes angesagt ist wurde auch gemacht, ein Blutbild.
                      Es wundert mich etwas das die Hausärztin so etwas macht und das auch ziemlich zügig, aber da fehlt mir auch das Wissen um beurteilen zu können inwieweit das üblich und angeraten ist.
                      In Anbetracht deiner bevorstehenden Reise ist es vielleicht gar nicht so abwegig und bis dahin wird dann auch das Johanniskraut wirken.

                      Da du es nun schon mal bekommen hast und es auch gut verträgst ist wohl auch nichts dagegen zu sagen, es ist ja schön wenn es dir hilft und auch noch so schnell.
                      Du solltest dich aber gut über Wechselwirkungen informieren und nichts anderes einnehmen von dem du nicht weißt das es sich miteinander verträgt, selbst bei lapidaren Mittelchen gegen Erkältung, Kopfschmerzen u.ä. solltest du dich immer nochmal nach WW erkundigen.

                      Kommentar


                      • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                        Aber geschlafen habe ich heute Nacht leider schon wieder sogut wie garnicht! Ich glaube wenn ich mal eine Nacht durchschlafen könnte wäre mir viel Geholfen. Ich muss einfach mal wieder meinen Rythmus finden....habe aber keine Ahnung wie ich es schaffen soll!

                        Kommentar


                        • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck


                          Vielleicht helfen dir ein paar Regeln zur Schlafhygiene weiter.

                          Kommentar


                          • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                            Den oberen Link benutzen.:-)

                            Kommentar


                            • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                              Hallo nochmal

                              ich habe nochmal eine Frage. Da die Imap Spritze meinen Schlaf auch nicht verbessert hat, hat meine Ärztin mir nun Mirtazapin verschrieben.Aktuell geht es mir mental gut (ich weiss aber nicht ob da noch von der Spritze kommt). Die Ärztin hat mir nun Mirtazapin 15mg verschrieben und gemeint ich soll mit der Dosis spielen und schauen wie ich am besten zurecht komme. Habe gestern dann mal eine halbe genommen. Im Ergebnis habe ich mal wieder nur 3-4h Stunden geschlafen wie vorher. Aber übver den heutigen Tag war ich dann total platt. Irgendwie benommen und schlapp in den Muskeln und Halsschmerzen; nur schlafen ging nicht.
                              OIch frage mich nun was ich heute mache? Wieder Mirtazapin teste oder noch weglassen. Evtl noch Lasea dazu? Die Dosis auf eine ganze Tablette erhöhen?

                              Habt ihr da einen Tip oder Erfahrungsbericht!

                              Kommentar


                              • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                "Habt ihr da einen Tip oder Erfahrungsbericht! "

                                Mirtazapin 15 mg ist eine gute Entscheidung Ihrer Ärztin, es bedarf aber oft zweier Einzeldosen (manchmal auch drei hintereinander liegender Tage) , um den gewünschten Effekt zu haben. Dann kann man es tatsächlich auch situativ nehmen.

                                Kommentar


                                • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                  Hallo Werner,

                                  hast Du schonmal daran gedacht, Dich mal mindestens für ne Woche krankschreiben zu lassen?
                                  Du sagst, Du schläfst nicht mehr vernünftig, hast Streß im Büro, Stimmungsschwankungen und immer wieder ein Gefühl von Antriebslosigkeit. Zusätzlich Deine potentiellen Angststörungen, evtl. als Ursache oder als Folge von alldem.
                                  Wann hattest Du das letzte Mal so richtig Urlaub und Zeit für Dich? Könnte es sein, daß Dein Körper sich dringend mal wieder richtig ausruhen möchte und Du das bisher überhört hast?

                                  Ich schreib und rate das nicht von ungefähr: Ich hab vor ner Woche nen heftigeren Zusammenbruch gehabt, Akku leer, Antriebslosigkeit etc. War dann am Montag beim Hausarzt, hab Citalopram verschrieben bekommen und mich krankschreiben lassen. Die letzten zwei Tage geht's mir schon wieder deutlich besser, aber ganz weg ist das unangenehme Grundgefühl immer noch nicht. Ergo gehe ich morgen nochmal zum Arzt.
                                  Manchmal braucht man eben wirklich auch mal richtig Ruhe, besonders wenn man evtl. viel Streß hat.

                                  Ansonsten probiere ich im Augenblick auch so Sachen wie Solarium und Entspannungsmassagen aus. Einfach um runterzukommen und lockerlassen zu lernen. Vielleicht hilft Dir so etwas auch?

                                  Alles nur ein paar Gedanken. Vielleicht kommen Deine Probleme auch aus einer anderen Richtung und weniger durch Streß.

                                  In jedem Fall wünsche ich Dir gute Besserung, das gibt sich wieder

                                  Kommentar


                                  • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                    Hallo nochmal

                                    Aber übver den heutigen Tag war ich dann total platt. Irgendwie benommen und schlapp in den Muskeln und Halsschmerzen; nur schlafen ging nicht.
                                    Die Muskel und Halsschmerzen würde ich nicht dem Medi zuordnen, das Gefühl der Benommenheit und das Platt sein kann aber davon kommen.
                                    Das gibt sich aber auch wieder sobald sich dein Körper darauf eingestellt hat, besonders wenn du es öfter nimmst.
                                    Da die Hälfte nicht so viel gebracht hat würde ich auch für ein paar Tage die 15mg nehmen und wenn es dann besser wirkt schauen ob die Hälfte es auch tut und wenn es gut klappt gucken wie es ist wenn du es nur nach Bedarf nimmst
                                    Du kannst dich ruhig trauen da ein wenig zu experimentieren, dein Körper wird dir dann sagen wie es am Besten ist.

                                    Kommentar


                                    • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                      Vor mir liegt ein langer Urlaub zum entspannen...ich fahre mit mejner partnerin fur 5 wochen nach Neuseeland und das in ca. 3 wochen. Ja krankschreibjng hab ich mir auch schon überlegt, baer ich gehe eigentlich sehr gerne arbeiten und brauche auch den geregelten tagesablauf. Im prinzip geht es mir mental auch gerade recht gut, bin zwar nicht unbedingt der alte unbeschwerte und fröhliche aber es ist gut. Nur die mudigkeit jnd schlaffhejit in den muskeln macht mir noch zu schaffen. Ijch hoffe das wird nach ejinjigen tagen etwas besser...? Sorry für die fehler hab das ganze mit dem handy geschrieben!

                                      Kommentar


                                      • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                        Hallo liebes Forum

                                        nochmal eine kurze Rückmeldung. Mittlerweile schlafe ich wieder auch ohne Mirtazapin und mir gehts eigentlich auch recht gut (Bis auf letzte Nacht da hatte ich ab gestern Abend mal wieder diese Blutdruckschwankungen und konnte wegen der Unruhe nicht schlafen) . Bis auf das Herzstechen sind meine Beschwerden nun weitestgehend weg. Das nervet aber schon und tut teilweise auch recht weh. Meine Hausärztin hat nochmal ein EKG gemacht und es mit dem von vor 5 Wochen und vor 3 Jahren verglichen. Sie meinte es sei absolut keine Veränderung zu erkennen und denkt das hier nichts organisches hintersteckt. (Denk ich ja auch....) Ein Belastungs EKG hat sie nicht gemacht.

                                        Hier weiß ich allerdings nicht was ich noch tun soll. Ich mache tägllich 15-20min Ergometertraining nach der Arbeit um mal ein ordentliches Trainingsniveau zu bekommen. Was mi hier auffällt ist, dass mein Puls sehr schnell in die Höhe schnellt und ich hier bei niedriger bis mittlerer Last (Stufe 3-5 von 16) beim Ergometer nach 20min bei 160-170 Puls bin!

                                        Ist das noch normal (auch wenn man wenig trainiert ist)? Wie gesagt mir gehts ansonsten aktuuell gut was kann ich noch tun?

                                        Ich fahre nächste Woche ja für 5 Wochen nach Neuseeland und wäre hier doch gerne gut drauf....!

                                        Kommentar


                                        • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                          Hallo Werners,
                                          ich denke mal das jemand der nicht im Training ist schon einen recht hohen Puls bekommen kann, vor allem wenn zu schnell gestrampelt wird. Es kommt ja nicht nur auf die Stufe an, sondern auch auf die Schnelligkeit. Ich "glaube" das ein höherer Puls beim Sport auch erst mal gar nichts schlimmes ist, er muss nur relativ problemlos und flott wieder absinken.
                                          Ich hätte da aber noch eine andere Vermutung, du scheinst deinen Puls und Blutdruck immer gut im Blick zu haben. Ich denke mal weil du Ängste hast, die können auch bewirken das der Blutdruck und der Puls alleine schon bei dem Gedanken ans Messen ansteigen und erst recht wenn dann ein Messgerät angewendet wird, vielleicht solltest du Puls und Blutdruckmesser einfach mal bei Seite lassen.
                                          Beim Sport nehme ich so was grundsätzlich nicht, wahrscheinlich wäre der Puls dann immer gleich zu hoch, ich denke wenn man es nicht übertreibt merkt man auch so wann der Puls zu hoch wird und man langsamer machen muss.

                                          Ich würde mir da an deiner Stelle keine Sorgen machen und versuch es mal einige Tage ohne zu messen, vielleicht bemerkst du dann eine Verbesserung.

                                          Kommentar


                                          • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                            Hallo Werner,

                                            vorweg: Ich weiß, daß mein Lösungsvorschlag sicher die Antwort für jede Erkrankung ist - auch auf meine eigene nicht die eine.

                                            Aber hast Du Dich mal auf Vitamin D testen lassen?

                                            Ich hab den Tipp selbst hier im Forum erhalten und dachte mir zuerst noch etwas zweifelnd: Naja, ob's das ist... aber läßte halt den Test mal machen. Schadet ja nix.
                                            Ergebnis vom Lied ist ein akuter Vitamin D-Mangel von grad mal 10 ng/ml bei mir!
                                            Und nachdem ich mich in den letzten Tagen immer mehr in das Thema eingelesen habe, kann ich schonmal soviel sagen: Vitamin D ist ein lebenswichtiges Hormon für so ziemlich jede Körperzelle, quasi eine Art Treibstoff. Ausreichend Vitamin D (>30-50 ng/ml) stärkt den Kreislauf und das Immunsystem, macht streßresistenter und ausgeglichener, ist für die Aufnahme von Calcium unersetzbar, verhindert somit Osteoporose, beugt Krebs und Diabetes vor, etc. etc.

                                            => Cholecalciferol
                                            => Vitamindelta

                                            Kurz: Seitdem ich das weiß und meinen Mangel kenne, wundert mich wenig - ich kann mir mittlerweile sehr gut vorstellen, daß ein Vitamin-D-Mangel als Katalysator für alle möglichen Beschwerden - sowohl körperlicher als auch psychischer Natur - wirkt. Und das erst recht in der dunklen Jahreszeit.
                                            Anders ausgedrückt: Mit genug Vitamin D sind Erkrankungen, auch psychische, sicher nicht automatisch geheilt - aber die ein oder andere kann evtl. abgemildert werden, und das psychische Gedankenkarussel dreht sich vielleicht nicht mehr so schnell, weil man dadurch ruhiger werden kann.

                                            Und selbst wenn manches übertrieben sein mag, so ist sicher genug wahres dran, um der Sache ne Chance zu geben.

                                            Deshalb will ich Dir da den Tipp weitergeben, der auch mir schon gegeben wurde und für den ich sehr dankbar bin: Laß nen Vitamin-D-Test machen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß auch Du zur statistischen Mehrheit in Mittel- und Nordeuropa gehörst, die zuwenig haben.
                                            Und mit etwas Glück werden Deine Beschwerden dann wenigstens erträglicher, wenn sie vielleicht auch nicht ganz weggehen. Aber ein Versuch schadet nicht

                                            In jedem Fall toitoitoi.

                                            Kommentar


                                            • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                              PS: Sry - der erste Satz muß natürlich heißen: "Ich weiß, daß mein Lösungsvorschlag sicher NICHT die Antwort für jede Erkrankung ist ..."

                                              Kommentar


                                              • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                                Hier weiß ich allerdings nicht was ich noch tun soll. Ich mache tägllich 15-20min Ergometertraining nach der Arbeit um mal ein ordentliches Trainingsniveau zu bekommen. Was mi hier auffällt ist, dass mein Puls sehr schnell in die Höhe schnellt und ich hier bei niedriger bis mittlerer Last (Stufe 3-5 von 16) beim Ergometer nach 20min bei 160-170 Puls bin!
                                                (...) Ich fahre nächste Woche ja für 5 Wochen nach Neuseeland und wäre hier doch gerne gut drauf....!
                                                Jetzt machen Sie sich so kurz vor dem Urlaub mal keinen unnötigen Stress, schonen Sie sich vielleicht besser ein bißchen.... Wenn es Ihnen am Urlaubsort gefällt, sollte sich eine gute Stimmung nach einiger Zeit doch von selbst einstellen. Zunächst steht Ihnen aber ein gewisser Reisestress bevor (sehr langer Flug, extreme Zeitverschiebung, dazu noch anderes Klima).

                                                Alex hat bereits - und zu Recht - das Vitamin D angesprochen (welches in Wirklichkeit kein Vitamin ist, sondern eine Art Hormon). In Neuseeland ist jetzt Sommer, geben Sie also Ihrem Körper Gelegenheit, das Vit. D in der Haut selbst zu produzieren. Gehen Sie bei eher hoch stehender Sonne (hoher Anteil an UVB-Strahlung) leicht bekleidet und möglichst ohne Sonnenschutzmittel in's Freie -- anfangs natürlich nur ganz kurz, ein Sonnenbrand ist auf jeden Fall zu vermeiden! Anschließend kann dann ein Sonnenschutzmittel aufgetragen werden, falls der Aufenthalt im Freien fortgesetzt werden soll.
                                                www.praxis-bismarckplatz.de/leistungen_vitD.html

                                                Zum Thema "Sonnenallergie": http://www.vitamindelta.de/praxis-fa...nfach-weg.html

                                                Die Angabe im letztgenannten Text, daß Präparate mit mehr als 1.000 IE (25 Mikrogramm) Vitamin D3 in Deutschland rezeptpflichtig seien, stimmt übrigens nicht mehr ganz. Die (sicher etwas überzogene) deutsche Rezeptpflicht für Vit. D wurde gelockert, und es gibt mittlerweile zumindest ein rezeptfreies Präp. mit 2.000 IE, dessen Erwähnung mir hier mal erlaubt sei: www.koehler-pharma.de/060_prod/vita_d3.php

                                                Auch wenn kein - durch Bluttest nachgewiesener - Vitamin-D-Mangel vorliegt, ist die Einnahme von 3000 bis 4000 IE pro Tag für Erwachsene (mit Körpergewicht im Normalbereich) in der Regel völlig unbedenklich. Von einer Überdosierung ist man damit noch weit entfernt. Die Einnahme kann auch während eines sonnenreichen Urlaubs fortgesetzt werden.

                                                Manche Leute vertragen Vitamin D besser (oder überhaupt erst ohne Nebenwirkungen), wenn sie zusätzlich Magnesium einnehmen. Diese Fälle scheinen aber eher selten zu sein. Es hat ja auch nicht jeder einen Mg-Mangel.

                                                Grüße,
                                                thomas

                                                Kommentar


                                                • Gast-Profilbild
                                                  Gast kommentierte
                                                  Kommentar bearbeiten
                                                  Die Forums-Software produziert manchmal unsinnige Links. Mit "R..gel" meinte ich im vorletzten Absatz natürlich nicht die weibliche Menstruation... ;-)

                                              • Re: Schwere probleme mit innerer unruhe und blutdruck

                                                Am schlimmsten ist wie gesagt für mich das leichte Brennen und ziehen (zwickt auch manchmal) in der Herzgegend. Ich sag mir zwar dauernd es kommt nicht vom Herz aber irgendwie steckt da tief drinnen in mir immer die Angst es sei doch was mit dem Herz....
                                                ich möchte mir halt auch nicht den Urlaub von dem blöden Herzstechen kaputt machen lassen...man denkt halt dauernd daran...habt ihr dach noch einen Tip? Wie gesagt normales Ruhe EGK war ok und und unverändert zu den 2 anderen in den 4 Jahren zuvor!

                                                Kommentar