• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

baby schreit stundenlang

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • baby schreit stundenlang

    hallo zusammen
    im moment ist es so, dass das baby (10 wochen) nie zu beruhigen ist. es schreit rund um die uhr und will nicht einschlafen. nur wenn es gestillt wird, ist sofort ruhe und es schläft ein.
    habe auch den eindruck, dass es blähungen hat und dass es deswegen ist. manchmal schaffe ich es, dass sie einschläft (es gibt eine ganz spezielle lieblingsposition). wenn ich es dann aber wage -so nach 1 stunde spazierengehen auf dem arm- die kleine hinzulegen wacht sie sofort auf und das ganze ght von vorne los.
    im moment schreit sie seit 3 stunden ununterbrochen und es wird gleich wieder aufhören wenn die brust kommt. dann wieder das spiel von vorne...
    gibt es unter euch jemanden der mir einen tipp geben kann, bitte ?


  • RE: baby schreit stundenlang


    Es gibt in großen Krankenhäusern oft spezielle "Schreiambulanzen", die in solchen Fällen weiterhelfen.

    Nachdem sich dein Baby beruhigt, wenn es gestillt wird, scheint es keine schlimmen Schmerzen zu haben. Ich habe meine Tochter 3 Wochen lang gestillt, wobei ich immer das Gefühl hatte, dass ich quantitativ genug Milch hatte. Sie ist teils lange an der Brust gehangen, hat dann nur kurz geschlafen und dann sofort wieder gequengelt und geschrien - den ganzen Tag, bis auf die Zeit an der Brust. Nachdem sie mein zweites Kind war, hab ich das nicht länger durchgedrückt und hab sie auf Flaschennahrung umgestellt. Bereits nach der ersten Flasche hat sie drei Stunden durchgeschlafen und war fortan das zufriedenste Kind. Woran es wirklich gelegen hat, weiß ich bis heute nicht, aber wie es scheint hatte sie schlicht und einfach ständig Hunger, konnte dadurch nicht ruhig über längere Zeit schlafen und war aufgrund dessen wohl einfach "fertig" und überreizt. Ich weiß nicht, ob du es ausprobieren möchtest, aber eine Flasche adaptierte "Pre"-Milchnahrung kann nicht schaden und du hast diesbezüglich Klarheit.

    Ich persönlich glaube, dass Blähungen nur selten der Grund für ein unruhiges Kind sind, sondern dass sie aufgrund unseres Bedürnisses, für alles einen Grund nennen zu können - umso mehr wenn wir ihn nicht kennen - viel zu häufig vermutet werden.

    Kommentar


    • RE: baby schreit stundenlang


      hallo, ich habe auch so ein kind. die ist bei mir an der brust die liebste, und trinkt auch genug, aber wehe wehe, wenn ich sie weglege.. dann get´s los.
      im knderwagen draussen unterwegs ist auch meist ruhe, aber zuhuase ist echt die hölle.
      ich stille auch und lasse mir das auch von niemanden abschwatzen, das die muttermilch nicht genug satt macht.
      das wollte ich hier auch noch mal ganz ausdrücklich sagen!!!!!!!!!!!
      ich habe 3 kinder je über 1 jahr gestillt, gerne auch mit schreizeiten, die hat jeder, die sind anstrengend.klar

      ich denke mal, das kind möchte den kontakt haben und wenn sie an der b rust nicht schreit, dann sind keine schmerzen oder andere störenden umstände vorhanden, die das kind stören oder quälen.
      wenn du keinen rat weisst, geh ruhig mal zum kinderarzt oder zur mütterberatung, die helfen einem schon weiter.
      bei uns in der stadt gibt´s auch stillgruppen. frag mal die hebamme.
      die weiss sicher auch rat.
      und: meine these: hoch oben in den anden und mitten in der sahara h aben die mütter alle KEINE fertignahrung für die babaies, und die haben dei auch alle großbekommen.
      d.h. weiterstillen. die schreizeit geht vorbei und dann ist alles schön.

      Kommentar


      • RE: baby schreit stundenlang


        hallo oli67

        habe dir mal zwei links zum thema dreimonatskoliken angehängt. wenn es die verdauung sein könnte, kannst du deinem kind auch etwas fenchelthe geben. mit der flasche oder mit einem löffel eingeben. bei problemen mit stuhlgang dem kind täglich einen löffel milchzucker aufgelöst in wasser geben.

        gruss zol

        http://www.netdoktor.de/ratschlaege/...atskoliken.htm

        http://www.zkhldw.de/kcolic.htm

        Kommentar



        • RE: baby schreit stundenlang


          Stillen scheint für dich einen sehr hohen Stellenwert zu haben und ich habe das Gefühl, dass du dich von meinem Posting angegriffen gefühlt hast. Ich bin auch der Meinung, dass Stillen meistens das Beste für das Baby ist und darum würde ich es auch nicht leichtfertig aufgeben. Es ist auch durchaus nachvollziehbar dass man erwartet, dass das Stillen nahezu bei jeder Frau klaglos klappt, nachdem ursprünglich das Überleben des Babys von seinem zuverlässigen Funktionieren abhing.

          Trotzdem habe ich persönlich und auch im Bekanntenkreis die Erfahrung gemacht, dass in manchen Fällen das Dauerquengeln und -schreien tatsächlich durch Zufüttern abrupt zu beenden war. Wenn ich das Gefühl habe, dass Hunger über längere Zeit die Ursache für die ständige Unzufriedenheit meines Kindes ist habe ich Bedenken, es weiter in diesem unglücklichen Zustand zu lassen. Ich habe auch erlebt, dass sich Frauen aufgrund der "Still-Propaganda" (die ich sonst als sehr positiv empfinde) als Rabenmütter fühlten, wenn sie aus welchem Grund auch immer nicht stillen oder zufüttern. Soetwas tut mir weh. Ich erkenne auch an, dass es manchmal Situationen gibt, wo man seine Grenze erreicht hat und die Erhaltung seiner Leistungskraft vor den potentiellen Vorteil für das Baby stellt. Wann diese Grenze erreicht ist sollte jede Mutter selbst möglichst frei von schlechtem Gewissen entscheiden können. Das war es, was ich mit meinem Posting ausdrücken wollte.

          Kommentar


          • RE: baby schreit stundenlang - PS


            PS: Dieses Posting war an elke gerichtet.

            Kommentar


            • RE: baby schreit stundenlang


              Hallo oli67

              Erst mal möchte ich dich fragen, warum dein Baby drei Stunden weinen muss, bevor du es an die Brust lässt? Wenn dein Kind weint, dann nimm es an die Brust.
              Hast du ein Tragtuch zuhause? Oder kennst du jemanden, der dir eins ausleihen kann und dir die Wickelkreuztrage zeigen kann? Wir haben super Erfahrung mit dem TT gemacht. Du hast beide Hände frei, dein Kind spührt deine Körper-Nähe und -Wärme.
              Der Bauch des Babys wird durch deine Bewegungen die ganze Zeit leicht massiert und durch die Wärme verschwinden die Blähungen.

              Hat dir irgendwer erzählt, du drüftest dein Kind nur alle 3 Stunden stillen?
              Das ist veraltet. Denk mal, diese Leute, die das erzählen gehören sicher auch zu denen, die zum Kühlschrank gehen, wenn sie Hunger haben, die sich ein Glas Wasser holen, wenn sie Durst haben, egal wie lang es her ist, seit sie das letzte Mal gegessen/getrunken haben.
              Es gab früher das Ammenmärchen, dass sich alte und neue Milch vermischt, wenn man zu früh wieder stillt, und das dann Blähungen auslöst. Das stimmt aber nicht.
              Blähungen kommen meisst vom Essen, das die Mutter zu sich nimmt. Schau drauf, dass du keine Blähenden Sachen isst, trink ein, zwei Tassen Stilltee oder einfach Fenchel-Anis-Tee.

              Gegen die Blähungen kannst du auch von Weleda das Bäuchlei-Öl (weiss nicht genau, wie es heisst) oder seine"Wind-Salbe" massieren. Einfach im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel streichen.
              Ein warmes Kirschkern-Kissen oder eine Wärmeflasche auf den Bauch legen hilft auch, die Beine anwinkeln (meisst strecken sich die kleinen, das schmerzt dann aber bloss noch mehr). Oder mit den Beinen "radfahren", das hilft der Darmbewegung.

              LG, Tassli

              Kommentar



              • RE: baby schreit stundenlang


                Hallo zusammen,
                ich finde Flüssigkeit braucht jeder Mensch - und stillen und Fläschchen ist nun mal Nahrung. Immer wieder ein Teefläschchen zwischendurch ist auch nicht zu verachten.
                Das Tragetuch ist sehr zu empfehlen und hilft dir auch ein gutes Stück weiter.
                Das Wichtigste bei allem, sei nicht hektisch oder unruhig - das überträgt sich auf das Baby. Vieles ergibt sich auch dann automatisch. Lass dir Zeit mit dem Baby.

                Liebe Grüßla
                sera

                Kommentar


                • RE: baby schreit stundenlang


                  also, als erstes bin ich gern gemütlich und nicht bereit das ganze zeug zu kaufen und anzurühren.
                  der aufwand ist mir zu hoch und der preis auch

                  die zeit kann man mit dem kind verbringen und auch mal schauen, was es dann nun tatsächlich hat.
                  direkt zufüttern, das ist schnell getan und auch das die anderen der familie die aufgabe übernehmen - die wissen ja meist sowieso am beten, was zu tun ist.. ;-)

                  ich habe drei kinder gestillt, klar das ab dem zweiten kind besser klappte.
                  und in der vergangenheit ist da echt nicht wirklich ein kind verhungert.
                  also; geduld und rausfinden, ob dsa kind nicht was anderes hat, oder ein schreikind ist.
                  die gibt´s auch, die brauchen auch viel liebe, und nicht so einen brei.
                  zuwendung können auch die tanten geben, aber die richtige mahlzeit....

                  Kommentar


                  • RE: baby schreit stundenlang


                    Das mit dem TT teile ich, denn bei mir wars genauso. Still nach deinem Gefühl und mach, was Du für das Beste hälst...lass Dir Zeit, euch kennenzulernen. Wenn Du mit deinem Kinderarzt redest, verschreibt er Dir evt. Flatulex, das ist ne gute Sache, aber das rumtragen hilft bei mir nach wie vor am meisten. Viel Glück und PS: Es wird alles leichter nach dem 3. Monat, glaub mir!

                    Kommentar



                    • RE: baby schreit stundenlang


                      hallo,
                      ich bin erschüttert, als ich die Antworten auf Dein Problem las.
                      Babys wissen sehr genau, was sie zum Überleben brauchen, und fordern das IM NOTFALL mit Schreien ein.
                      D u hast doch gemerkt, was das Baby braucht: es will an die Brust!!!!Dann ist es zufrieden.
                      Gib es ihm vorbehaltlos, dann wirst Du später ein glückliches, problemloses Kind haben.
                      Es weiß bgenau wieviel es an der Brust sein muß, daß diese soviel Milch bildet, wie es braucht.
                      Außerdem ist diese Zeit an der Brust auch genau die körperliche Nähe, die es braucht um sich wohl und angenommen zu fühlen.
                      Obwohl ich glaube, daß sowieso schon alles zu spät ist, wende Dich an den Stillverband "la leche liga," die Dich unterstützen.
                      Alle zeitlichen Regeln und Bedingungen beim stillen sind komplett überholt.Folge Deinem Instinkt und laß es NIE schreien.
                      Alle Ersatzbefriedigungen für die Brus(schnuller, tee etc.)t werden Dein Klind nicht WIRKLICH
                      zufriedenstellen.
                      Nur Du hast dann vielleicht für einen Moment Ruhe.
                      tina

                      Kommentar


                      • RE: baby schreit stundenlang


                        Also, wenn ich von Schreibabys höre, denke ich automatisch immer auch ein bisschen an KISS-Syndrom.

                        Man Dich mal schlau, das ist momentan noch sehr umstritten, aber es steckt wahnsinnig viel dahinter und vielleicht ist ja deiner Tochter so irgenwie zu helfen...

                        Nicole

                        Kommentar


                        • RE: baby schreit stundenlang


                          Hey, dein Kind veräppelt dich.
                          Es hat nicht dauernd Hunger.
                          Mein Paul war auch nicht besser.
                          Der Rat der Hebamme: Viel kuscheln, aber konsequent im Bett einschlafen lassen, egal wie es schreit. Dabei aber beruhigend sprechen und streicheln.
                          Es hat geklappt. Nach einer Woche. Es war hart, aber seitdem schläft er alleine ein.
                          Frag deinen Kinderarzt oder ruf deine Hebamme an.
                          LG

                          Kommentar


                          • RE: baby schreit stundenlang


                            Hi Maulbeerchen,
                            du hast genau das geschrieben was ich dachte.
                            Das Kind veräppelt die Eltern !
                            Mein Sohn hat es auch so gemacht.
                            Alle 1-2 Stunden geschrien, kurz ein paar Schlucke getrunken
                            und weiter gings mit schlafen.
                            Ich klagte mein Leid dem Kinderarzt und der meinte so schwer es mir auch fallen
                            mag ich solle ihn mal schreien lassen. Das habe ich getan ! Es tat mir zwar in der Seele
                            weh, aber es hat geklappt ! Er schrie dann wirklich nur noch wenn er wirklich Durst bzw. Hunger
                            hatte. Noch was zu den anderen Mutti's.
                            Es ist doch nicht euer Ernst, daß ihr den ganzen Tag mit dem Kind an der Brust verbringen
                            würdet, nur weil es schreit und seinen Willen durchsetzten will ! Selbstverständlich würde ich es dann mit der Flasche versuchen ! Stillen ist ja okay, aber doch nicht um jeden Preis !!!!!
                            Gruß Sanne

                            Kommentar


                            • RE: baby schreit stundenlang


                              Hallo !

                              Hier ist ja nun viel gechrieben worden.
                              Viel Trauriges!!
                              Wie lieblos muß so manch ein kleiner Mensch aufwachsen. Klar, daß man aufhört zu schreien, wenn niemand kommt. Würde ja kaum ein von uns machen, oder???
                              Resignation und das schon zum Anfang des Lebens. Da wundert es mich gar nicht, daß es
                              immer mehr Menschen mit Bindungsproblemen gibt.

                              Seit mehr als 10 Jahren wird Stillen nach Bedarf weltweit empfohlen, aber trotzdem wird die Zeit weiter berechnet. Nur alle 3 Stunden stillen?? Da hätte mein Sohn auch den ganzen Tag gebrüllt.

                              ..und jemanden, der meint, daß so ein kleiner Säugling bereits verarschen will, der sollte sich schämen. Oder auch glauben, daß Babys mit 10 Wochen auch selbst essen klönnen.

                              Gute Infos findest Du bei:
                              www.Rabeneltern.org
                              www.stillen.de
                              www.kiss-kid.de (zumindest ein guter Tipp)

                              Was diese Foren jedenfalls gemeinsam haben ist, daß liebevolle und achtsame Tipps gegeben werden.

                              strove

                              Kommentar


                              • Re: RE: baby schreit stundenlang


                                Hallo,

                                also ansich snd hier ja schon alle tips und links die man so brauch, aber wie ist den so dein eigenes Essverhalten, nimmst du regelmaessige Mahlzeiten zu Dir, oder bist du der Typ der Gestresst keinen Hunger hat.
                                Als meine erste Tochter zur Welt kam, war ich durch den Schlaf Mangel und haeufigen Schreien der kleinen sehr gestresst, und habe kaum gegessen was dazu gefuehrt hatte, das ich zwar viel Milch hatte jedoch mit kaum Naehrstoffen, meine Tochter wurde nicht mehr Satt, und musste 20 Minuten nach dem Stillen erneut Angelegt werden, was zusaetzlich ausgelaugt hat.Nach fuenf Wochen habe ich dann zugefuettert, und nach einer Woche war sie Abgestillt, was fuer uns beide das beste war.
                                14 Monate nach meiner ERsten Tochter habe ich erneut ein kleines Maedchen entbunden, und sie wurde von vornherein mit der Flasche gefuettert, da der Stress mit zweien mein Stillen nur wieder zum Problem geworden waere.
                                Ich will damit sagen, schau mal ob du vernuenftig Essen kannst, und falls nicht bemuehe dich um ausreichende Ausgewogene Ernaehrung wenn du Stillen willst.

                                Ich wuensche Dir alles gute und eine Schoene Baby Zeit geniesse Sie, den diese Zeit geht zu schnell vorrueber.

                                Gruss

                                Tina

                                Kommentar