• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

bauchweh

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • bauchweh

    mein kleiner wird am 02.04 ein monat und meine frage ist: gibt es irgendwelche hilfreichen hausmittel gegen sein bauchweh??? er ist sonst ein sehr zufriedenes kind, aber es plagt ihn zu manchen zeiten (abends und vorallem nachts) schon sehr. hab schon vom arzt "SAB" - tropfen für ihn bekommen und trinke selbst fencheltee. aber gibt es sonst noch was, was ich probieren könnte. der arzt sagt zwar bauchweh sei in den ersten wochen normal, und gerade bei buben ein problem bis sich alles eingespielt hat, aber er tut mir halt so leid.

    danke für euche tipps schon im vorraus
    mama


  • RE: bauchweh


    Hallo,
    wenn es Blähungen sind, hilft am besten eine Massage.
    Die machst Du im Uhrzeigersinn um seinen Bauchnabel herum (dort wo der Darm verläuft). Keine Angst, zu fest zuzudrücken, du kannst ruhig gut hineinstupsen.
    Oder Du fährst Fahrrad mit seinen Beinchen, dabei drückst Du die Knie in seinen Bauch hinein, bevor Du sie wieder streckst. Damit hilfst Du ihm, die Bläschchen nach draußen zu schieben - kannst Du nach einiger Zeit hören ;-).
    Kümmelzäpfchen helfen auch besonders gut und schnell und sind gut verträglich. Kümmel kannst Du auch selber im Tee trinken.
    Wärme ist immer gut - eine kleine Wärmflasche oder Kirschkernkissen sind sinnvoll.
    In 'Fliegerstellung' tragen - Du legst ihn auf dem Bauch über Deinen Unterarm - und wanderst ein bißchen mit ihm ... .
    Viel Erfolg! :-)

    Gruß,
    Sabine

    Kommentar


    • RE: bauchweh


      ... mir fällt nochwas ein ...
      es ist sicher auch sinnvoll, einige blähende Sachen selber nicht zu essen oder zu trinken, wenn man aber wirklich jeden Rat befolgt, darf man bald gar nichts mehr zu sich nehmen - und schließlich braucht man beim Stillen und schlecht Schlafen seine Kräfte - also nicht zu sehr übertreiben mit dem Weglassen!

      Bye!

      Kommentar


      • RE: bauchweh


        Hallo,

        trink am besten viel Stilltees, in denen sind Kümmel, Fenchel, Anis, Melisse und noch irgendwas... zB von Alnatura frisch zum aufbrühen!

        Ja, wie Gutemine geschrieben hat, gibt es Kümmelzäpfchen fürs Baby, dann gibt es noch Lefax Suspension ähm ... Bauchwohltees und Salben oder Cremes, womit man den Bauch des Babys massieren kann, gibt es in der Apotheke und bei DM!

        Ps.: Bin selbst grad nur Schwanger mit Zwillingen
        (15. SSW) habe aber eine Freundin, wo Ihre kleine grad 7 Wochen alt ist und sehr viel Probleme mit Bauchweh (Blähungen hat)!

        Mfg Icy

        Kommentar



        • RE: bauchweh


          danke für euer hilfreichen tipps. wir haben es jetzt schon so weit hinbekommen, dass er nur noch zwei stunden am tag so "richtig" geplagt wird, aber das ist nur noch halb so schlimm.

          also nochmals danke

          und dir alles gute mit deinen zwillingen

          Kommentar


          • RE: bauchweh


            Hallo,

            die Tipps, die Du hier erhalten hast sind ja schon sehr ausgiebig, aber mir fiel auch noch was ein...

            Und zwar hat mir meine Hebamme empfohlen, die D-Flouretten (Vitamin D und Flour) am Vormittag zu geben, da sie auch Blähungen verursachen können und meistens sind die ja abends am Schlimmsten.

            Eins noch, bei unserem Sohn war es tatsächlich nach drei Monaten vorbei!!! Also ein Ende ist in Sicht.

            Liebe Grüße und viel Spaß mit Eurem Sonnenschein

            Beatrice

            Kommentar