• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

brust wund

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • brust wund

    was gibt es für ratschläge, wenn brustwarzen wundgenuckelt sind ?
    ich stille meine tochter (5 Mon.) voll und hatte bis jetzt keinerlei brustprobleme. seit sie nun öfter auch mal mit der brust spielt (Warze einklemmen und ziehen, ansaugen/loslassen,....) ist nun die eine brustwarze ganz wund und nässt auch. was machen ???
    a.


  • RE: brust wund


    Zunächst kann man mal versuchen, viel frische Luft an die Warzen lassen, dh. daheim oben ohne rumlaufen.
    Am besten auch vorher etwas Milch auf den Warzen eintrocknen lassen, das heilt.
    Sonne oder Wärmelampe kann den Prozess beschleunigen.
    Wenn das nichts bringt, kann man es mit Heilsalben versuchen, kurzfristig sogar mit cortisonhältiger - hat mir mein Hautarzt in diesem Fall verschrieben.
    Ich wehrte mich zwar zuerst dagegen, sie wirkte aber Wunder!
    Innerhalb von 2 Tagen war die Entzündung weg und die Brust wieder voll belastbar!
    Vorher hatte ich nämlich auch schon ewig rumgedoktert mit Naturheil-Methoden!
    Während der Salbenkur kannst du weiterstillen, nur müssen die Warzen halt gut gesäubert werden von Salbenresten, bevor du die Kleine anlegst.
    Das gilt für alle Salben, auch die, die kein Cortison enthalten.
    Viel Glück!

    Kommentar


    • RE: brust wund


      vielen dank isa, für schnelle antwort. war heute auch bei gyn. sie gab mir eine salbe "garmastan" (ist ohne cortison, mit Guaja-öl, also auch ein bißchen naturheile - schön) und noch folgende tips: da wunde eher oben - baby nun im liegen verkehrt herum anlegen, damit u-kiefer an schlimmer stelle anliegt, denn der reibt nicht so auf, wie o-kiefer. außerdem nachts traubenzucker an brustwarze mit bh schlafen. ansonsten auch eben viel luft ranlassen, wie du schon sagtest. vielen dank und grüße, annekatrin.

      Kommentar


      • RE: brust wund


        kennt ihr denn die Silikom- Brusthütchen nicht?? In Apotheken günstig erhältlich, zum mehrfach- gebrauch. Hütchen befeuchten, auf Warze aufsetfzen, Kind anlegen und die Quälerei hat ein Ende. Manche brauchen es bei Kindern, die dauernd beissen und klemmen, aber auch bei wunden Warzen, ist das sooo praktisch, da fallen mal schon die Sorgen vor den Schmerzen weg. Viel Spasssorry

        Kommentar



        • RE: brust wund


          hallo annek
          deine Frage ist schon etliche Tage alt. Gehts dir besser mit stillen?? Oder grad gar nicht mehr?? was mir noch in den Sinn kam, "Schwarzteebeutel" kurz mit wenig Wasser in Tasse aufgiessen ,kurz ziehen lasse, etwas abkühlen lassen. Dann lauwarmen Beutel 5 bis 10 Minuten auf Brustwarze legen. dann wegnehmen und trocknen lassen....Die Hebammen sagten "damals", das gerbt die Warze. Ich finde oft so einfache, normale Hausmittel super. Leider kam es mir erst jetzt in den Sinn. Vielleicht sieht ja sonst noch jemand diesen Tip. ER hilft schon, mir tats jedenfalls gut. tschüss! sorry

          Kommentar


          • RE: brust wund


            Hallo!
            Ich habe meine beiden Töchter auch gestillt und kenne das Problem von wunden Brustwarzen nur zu gut. Diese Garmastan-salbe kann ich nur empfehlen. Bin gelernte Kinderkrankenschwester und auf der Wöchnerinnenstation haben die Frauen meist Johanniskrautöl drauf gekriegt, was aber in den seltesten Fällen gewirkt hat. Wie gesagt, diese Salbe ist toll und wichtig ist auch das richtige Anlegen. Nicht nur die Brustwarze muß im Mund sein, sondern auch der "Hof".

            Ich wünsche noch viel Spaß am Stillen und daß es bald besser wird.

            Liebe Grüße
            Tina

            Kommentar


            • RE: brust wund


              verschiedene stillpositionen
              die milch unbedingt an der brust antrocknen lassen

              Kommentar



              • RE: brust wund


                Liebe annek, Deine Tochter hat wahrscheinlich schon Bekanntschaft mit einem Schnuller gemacht, den sie dann oft, wenn ihr etwas nicht passt in den Mund gesteckt bekommt. Darauf kann mann schön herumbeißen, ohne daß sich jemand beschwerd. Melde Dich, wenn ich daneben liege mit meiner Vermutung!G.Th

                Kommentar