• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Relaktation

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Relaktation

    Mein Sohn ist jetzt vier Monate alt (vier Wochen zu früh geboren).Mit dem Stillen hat es nicht geklappt,weil er zu faul an der Brust war und nach einer Stunde nur 30 ml getrunken hatte.Abpumpen hat dann auch nicht mehr geklappt. Seit Ende September stille ich gar nicht mehr.Jetzt hat der Kleine starke Hautprobleme und ich bin am Überlegen, ob Stillen nicht dagegen helfen könnte!?Auf Druck sondert meine Brust noch Milch ab allerdings eben nur sehr wenig.Ist eine RElaktation noch möglich und wie mache ich es am Besten


  • RE: Relaktation


    Anlegen, anlegen, und nochmals anlegen.
    Das Angebot steigt mit der Nachfrage!
    Vielleicht ist er jetzt kräftig genug und hat Spaß am Saugen?
    Nicht den Mut verlieren, die Milch kommt bestimmt wieder!
    Alles Gute, Isa

    Kommentar


    • RE: Relaktation


      Hallo Mimmi,

      setze dich mit einer Stillberaterin in Verbindung. Du findest Sie im Internet untter den Seiten der Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen , der LaLecheLiga und des Bundes deutscher Still- und Laktationsberaterinnen.

      Sie kann dich mit Ratschlägen und ggf mit Hilfsmitteln , wie ein Brusternährungsset, helfen und dich in der ersten Zeit unterstützen.

      Viele Grüße

      Monika Hagemann

      Kommentar


      • RE: Relaktation


        relaktation ist möglich! im prinzip ist sowas auch nach jahren möglich, umso mehr, wenn du ein baby hast, und e s"psychologisch" stimmt.
        du musst dran glauben und das kind viel anlegen....ein partner kann auch sehr hilfreich sein...."g". es gibt auch homöopathische mittel und tees die milchbildung fördern.
        sei in den nächsten wochen stark: es lohnt sich bestimmt.
        lg r

        Kommentar



        • RE: Relaktation


          Mein Sohn ist 4 Wochen alt und ich habe vor 2 Tagen den Fehler gemacht mit Tabletten abzustillen oder es zumindest zu versuchen . Ich habe genau 3 halbe genommen ,bereue jetzt aber den Entschluss zumal mein Sohn sich weigert mit der Flsche zu trinken. Das Problem ist nun das meine Milch rapide zurückgegangen ist . Was soll ich denn jetzt machen.

          Kommentar


          • RE: Relaktation


            Mein Sohn ist 4 Wochen alt und ich habe vor 2 Tagen den Fehler gemacht mit Tabletten abzustillen oder es zumindest zu versuchen . Ich habe genau 3 halbe genommen ,bereue jetzt aber den Entschluss zumal mein Sohn sich weigert mit der Flsche zu trinken. Das Problem ist nun das meine Milch rapide zurückgegangen ist . Was soll ich denn jetzt machen.

            Kommentar


            • RE: Relaktation


              Mein Sohn ist 4 Wochen alt und ich habe vor 2 Tagen den Fehler gemacht mit Tabletten abzustillen oder es zumindest zu versuchen . Ich habe genau 3 halbe genommen ,bereue jetzt aber den Entschluss zumal mein Sohn sich weigert mit der Flsche zu trinken. Das Problem ist nun das meine Milch rapide zurückgegangen ist . Was soll ich denn jetzt machen.

              Kommentar



              • RE: Relaktation


                Hallo Kiri,

                lege deinen Sohn so häufig wie möglich an, alle 2 Stunden , wecke ihn falls nötig. Er braucht die kkleinen Milchmengen pro Mahlzeit und das häufige Anlegen bringt deiner Brust den nötigen Reiz zur Milchmengensteigerung.

                Trinke 2 Tassen Milchbildungstee am Tag und gönne dir Ruhe, lege dich mit dem Kind ins Bett und schmuse viel mit ihm, denn körperliche Nähe fördert die Milchbildung.

                In der ersten Zeit könntest du nach der Mahlzeit noch ein wenig abpumpen, damit die Milchmenge schneller steigt.

                Viel Erfolg und die nötige Gelassenheit.

                Viele Grüße
                M.Hagemann

                Kommentar


                • RE: Relaktation


                  Hallo,

                  ich habe leider keine Relaktation hinbekommen. Meine Tochter habe ich mit ach und krach 2 Monate gestillt, bzw. schon zugefüttert während dieser Zeit. Sie hatte immer Hunger und ich hatte sie immer alle 1 1/2 Stunden angelegt. Sie war kräftig genug, um zu saugen. Dennoch hat sie abgenommen, so dass wir anfingen zuzufüttern. Um sie wieder von der Flasche zubekommen, habe ich abgepumt wie verrückt, alle halbe Stunde die Brust angeregt. (Neben viel Trinken, gutes Essen, Homöopathie, Akupunktur...) Das habe ich 6 Wochen gemacht, danach war ich am Ende. Dann habe ich mich für das liebevolle Geben der Flasche entschieden. Sie trinkt sehr viel (200ml bei 5800g und 4 Monaten) und im nach hinein denke ich, dass es okay ist, dass sie die Flasche bekommt. Sie wollte einfach mehr haben als ich ihr geben konnte (wollte).
                  Dennoch, versuchen sollte man alles!
                  Alles Gute

                  Kommentar