• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlichkei

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlichkei

    meine kleine tochter ist jetzt 14 wochen alt. ich stille sie voll und das klappt auch super. sie hat tagsüber einen rhytmus von ca 3 stunden.

    bis jetzt hab ich meinen tagesablauf und meine planung immer voll nach diesen drei stunden gerichtet. so, dass ich immer zuhause bin, wenn sie wieder hunger hat. klar, bei verwandten stille ich sie auch, kein problem, aber so langsam möchte ich auch mal was unternehmen, ohne immer auf die uhr zu schauen.

    ich hätte kein problem damit, sie in einem cafe oder restaurant zu stillen. aber was denken die leute drum rum? könnte es sogar sein, dass es irgendwo nicht erlaubt ist zu stillen? ich kann es mitlerweile so gut, man sieht garnix.

    aber meine horrorvorstellung ist, dass ich irgendwo sitze und ein kellner ankommt und sowas sagt wie "muss das sein?" klingt vielleicht sehr panne, ich gebs ja zu, aber das ist meine angst.

    bitte schreibt mir doch mal, was ihr so für erfahrungen gemacht habt. vielleicht werde ich dann diese doofen gedanken los.

    danke!!


  • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


    Hallo Alice Stern

    Also ich hab mein Kind auch oft in der Öffentlichkeit gestillt und nie einen Rüffel gekriegt. Ich habs meistens in einem Café gemacht, etwas versteckt im hinteren Raumteil und unterm Pulli, damit nicht jeder gleich meine Brüste sieht und das hat immer wunderbar geklappt. Manchmal fand ich sogar, dass mir die Leute gerne zusahen und das wunderbar finden, dass in der heutigen modernen Zeit mit der vielen Fertignahrung noch jemand stillt. Und ausserdem ist das so ein schönes Bild, wenn eine Mutter ihr Kind auf diese liebevolle und intensive Art der Nähe den Hunger stillt, nicht? Das finde ich zumidest, wo ich selber Mutter bin. Trau Dich, ich hatte am Anfang auch etwas Hemmungen und das ist wohl normal.
    Alles Liebe für Euch!

    Kommentar


    • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


      Ich hatte zuerst auch mega Schwierigkeiten damit und bin extra zum stillen nach hause gegangen. Ich habe meinen Mann & seine Kollegen gefragt und sie finden es total normal. Eine Frau 'muss' ihr Kind stillen, sie nährt es und handelt damit auf die natürlichste aller möglichen Arten. In anderen südlicheren Ländern ist das Stillen noch viel üblicher als hier (Schweiz). Ich war diesen Sommer fast jeden Tag mit meiner Tochter in der Badi und habe sie selbstverständlich auch gestillt. Ohne Tuch oder Pullover vor der Brust. Auf der Parkbank & in der freien Natur habe ich auch schon gestillt. Als meine Tochter einmal im Shoppingcenter schreite, war es mir unangenehm weil es so viele Leute hatte und ich habe sie auf der behinderten Toilette gestillt. Ich hoffe meineErfahrungen helfen Dir. Nur Mut!! :-)

      Kommentar


      • Also ich finde


        sowas nicht in ordnung. Es ist nicht schön mit anzusehen udn vor allem anzuhören wenn man zB. essen möchte oder ähnliches. Sowas wird ja auch nicht geduldet die meisten Stellen und das ist auch OK. Sollen die Stillenden halt rausgehen oder auf Klo oder sonstwo. Ich wurde auch dem Kellner bescheid sagen dass mich das stören würde und ihn bitten derjeweiligen Frau das stillen zu unterlassen bzw. wo anders hinzugehen.

        Kommentar



        • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


          Hallo AliceStern,
          Ich habe meine erste Tochter 4 Wo. gestillt und das nur zu Haaause und in aller Ruhe,denn ich war mir noch ziemlich unsicher und ganz so problemlos klappte es auch nicht.
          SIE ist Jetzt 9 Jahre und vor 3 Jahre hat sie eine Schwester bekommen.Bei ihr war meine Grundeinstellung positiver und ich hatte sie 9 Mon. voll gestillt und im alter von 2 ist unsere Stillbeziehung zu ende gewesen.Ich hatte sie überall gestillt denn es ist doch selbstverständlich wenn man Hunger oder Durst hat das man ist oder trinkt,warum sollte Frau das auf dem Klo oder irgendwo sich verstecken um ihr Baby zu ernähren?
          Die Menschen die sich gestört fühlen haben absolut nicht mein Mitgefühl denn meistens ist es so daß von der Brust nichts zu sehen ist da ja davor das Babyköpchen alles verdeckt.Mich hat noch niemand blöd angemacht!
          Traue dich einfach und hab kein schlechtes Gewissen dabei
          es tut deinem Baby und auch dir gut (wenn mal rauskommst)
          Liebe Grüße und alles Gute für euch.

          Kommentar


          • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


            hallo
            lass dir von solchen kindern mit ihren dummen meinungen nix sagen,würde ich dir raten.
            ich habe jetzt auch mein 2 kind und ich habe auch in der öffentlichkeit gestillt.
            ich habe noch nie ein schlechtes wort gehört und man hat mir sogar oft hilfe und einen etwas versteckteren platz angeboten,weil ich auch nicht mitten in einer runde stillen muss.
            die die hier so dumm rumlabern wissen so wie es aussieht nix übers stillen,denn eigentlich merken es keine leute die an einem vorbei gehen,seiden sie gaffen einen die ganze zeit an.
            man muss ja nicht gleich das oberteil hochziehen so das es jeder sieht,und wenn du sie dann angelegt hast kannst du den pollover ja soweit wieder runter machen.
            im überigen ist es NIRGENS verboten zu stillen,denn restaurans oder andere geschäfte sind sogar verpflichtet einer stillenden mutter ein ruhiges plätzchen zu geben wo sie stillen kann.
            s sollte ja wenigstens ein voteil haben mit dem stillen,auch für die frauen,dann muss man nicht immer zustehen wo man warms wasser her bekommt für die flasche.
            ein baby kommt bi den meisten im überigen sehr gut an denn eigentlich finden ja fast alle das diese kleinen dinger megasüss sind,und deswegen muss man sie sicherlich nicht schlechter behandeln als einen hund,denn der bekommt ja auch überall wasser hingestellt.
            die die so dumm labern hier sind entweder dumme kinder die es nicht besser wissen,weil sie sowas halt noch nie gesehen haben und halt auhc einmal was sagen wollen,oder es sind intollerante dumme erwachsene...was ich dann noch schlimmer finden würde,denn naja ich weiß ja nicht wie die ausehen,aber es fragt ja auch keiner ob sie nicht leiber ne tüte über den kopf gezogen haben wollen nur weil sie nicht so gut aussehen,und bei so manchem verhalten von denen hier kann ich mir nur vorstellen,das wenn ich in einem restaurat gegenüber von solchen leuten sitzen muss,mir das essen im hohen bogen wieder raus kommt.
            intolleranz und dummheit und so ein unwissenhaftes kindisches verhalten bei leuten die schon über 5 jahre sind,das sieht man denen meistens eh im gesicht an und naja da vergeht mir jedenfalls mehr der appetit als wenn ich eine mutter sehen die ihr kind stillt
            mach es einfach bzw probiere es aus würde ich dir raten und dann wirst du sicherlich auch sehen das es eigentlich sehr schön ist,denn dann ist "frau" auch mal unabhängiger und muss nicht immer zuhause sitzen,frag einfach nach einer ruhigen ecke zb in einem cafe und du wirst dich wundern wie freundlich die leute sind:-))

            mfg
            lola

            Kommentar


            • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


              Also ich finde das super. Sehe oft solche Frauen und dann geselle ich mich schön in die Nähe! Ich finde das mächtig erregend solche riesendinger prallgefüllt mit guter warmer milch zu sehen. Da möchte ich fast auch vor hunger schreien.! Sag mir wo du bist!!!
              Gruss

              Kommentar



              • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                hallo zoe........das ist doch so ein quatsch das man auch nur so denken kann.vergewalltigung.da ist ein minnirock oder sonst irgent ein stück stoff was etwas zum anziehen sein sollte wohl mehr ein grund ........und wie gesagt wenn ICH stille sieht man nix....also !!! du spanner is auch für dich nix zu sehen;-))
                und dann kann sich auch daran niemand erregen .davon mal ab passieren vergewalltigungen meistens abends und dann bin ich dann doch wohl mit meiner kleinen nicht mehr unterwechs aber wie gesagt leute die keine ahnung haben und kinder die nur dumm labern aus reiner unwissenheit ..........an solchen meinungen sollte FRAU sich sicher nicht davon abhalten in der öffentlichkeit zu stillen:-)))

                mfg
                lola

                Kommentar


                • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                  Ich erwarte das 8. Kind und habe alle Kinder gestillt, wann und wo immer ich wollte.
                  Mich hat nie einer angequatscht oder schief angeschaut deswegen.
                  Wahrscheinlich, weil ich selbst es für das Normalste hielt.
                  Meine Kinder haben auch im Kleinkindalter noch getrunken, und sich oft "selbst bedient", auch in der Öffentlichkeit.
                  Meine Mutter und meine älteste Tochter machten deswegen Bemerkungen und meine Tochter (23) meinte sogar, sie würde ihr Kind einmal nicht stillen wollen, schon gar nicht so öffentlich.
                  Schade, vielleicht ist sie noch zu jung dafür.
                  Eigentlich sollte sie mein natürlicher Umgang damit doch ermutigen, es ohne Verklemmungen zu betrachten?
                  Aber wenn man so jung ist, sieht man die Brüste vielleicht noch zu sehr als Sex-Symbol und geniert sich deswegen, wer weiß?

                  Kommentar


                  • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                    hallo isa
                    also ich bin 24 und als ich noch kein kind hatte,habe ich das auch gesagt das ich niemals stillen wollte,wenn es dannaber soweit ist das man ein kind hat,dann sieht man es dann doch oft mit anderen augen,denk ich mal und meine freunde die auch teilweise sehr jung sind stillen auch und haben es vorher auch nie gedacht,das wird dann wohl hoffentlich noch kommen.
                    der meiner meinung nach beste vorteil ist ja beim stillen das man wirklich sehr unabhängig ist,und überall jeder zeit stillen kann,und nicht erst gucken muss wo man heisses abgekochtes wasser fürs baby bekommt,und dann ist es noch zu heiss............meinen ersten sohn konnte ich leider nur 3 monate stillen,daher kenne ich beides...stillen und flasche geben
                    ein anderer vorteil ist das wenn das kind abends hunger hat muss man nicht erst aufstehen und die flasche machen udn sie dann geben sondern man legt sie an und kann weiter dösen und dann kann man sie wieder hin legen

                    mfg
                    lola

                    Kommentar



                    • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                      Ja, du hast Recht, das ändert sich alles, wenn es dann soweit ist und man das Baby im Arm hält.
                      Ich hatte ja auch bei meiner ersten Tochter ziemliche Still-Probleme, sie wurde ja auch noch in einer Zeit geboren, wo das Stillen nicht unbedingt unterstützt wurde, weder im Krankenhaus, noch vom Kinderarzt.
                      Ich hab das mit den Fläschchen zufüttern als extrem mühsam empfunden, unterwegs und nachts...ich pflichte dir ganz bei, Stillen ist einfach, praktisch, natürlich...schade, wenn jemand ein Problem damit hat!
                      LG, Isa

                      Kommentar


                      • RE: Also ich finde


                        Ißt Du denn auf dem Klo???
                        Warum bitte soll eein Baby das dann tun??
                        Stillen - egal wo - ist was völlig normales und es darf keiner verbieten. Mag sein, daß Dir das nicht paßt, aber tun kannst Du dagegen gar nichts! Zum Glück!!! Wenn Du es nicht schön findest, dann schau nicht hin oder geh einfach.

                        Kommentar


                        • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                          Hallo AliceStern,

                          mach Dir keine Gedanken, ob Du jemanden stören oder belästigen könntest. Es ist Dein gutes Recht, Dein Kind zu füttern, egal wo. Und wer Kinder hat, der weiß, so ein Baby kann man nicht mal auf später vertrösten, das fordert sein RECHT und zwar sofort. Also still, wo immer Du willst oder es mußt! Du mußt Dich auch nicht verstecken und schon gar nicht auf der Toilette, wer ißt denn schon auf dem Klo. Such Dir ein gemütliches Plätzchen und leg Dein Kind an. Warum sollte das bei passendem Wetter nicht auch auf einer Parkbank sein oder im Cafe oder, oder, oder...
                          Ich habe meine beiden Kinder auch gestillt, auch öffentlich und habe verschiedene Reaktionen erlebt:
                          Die meißten haben es nicht gemerkt. Die (oft ältere Leute, Mütter oder Männer) die es bemerkt haben haben fast durchweg positiv reagiert. Gelächelt oder auch mal was dazu gesagt, daß sie´s gut fiunden o.ä. Manchen (häufig jüngere Frauen - hat mich gewundert) war es peinlich und die haben so getan als würden sie es nicht sehen. Und ein einziges Mal (das war im Restaurant und ich hatte mich schon in eine ruhiger Ecke zurückgezogen und man hat eigentlich auch nichts gesehen) hat mich eine Frau so böse angeschaut, daß man hätte meinen können , sie will mich auf der Stelle umbringen. Gesagt hat sie nix aber mich angestarrt. Ich habe sie dann gefragt, ob sie ein Problem hat und wenn sie das nicht sehen will soll sie bitte weggucken. Sie hat einen hochroten Kopf gekriegt und sich weggedreht und das schönste, alles anderen haben mir beigepflichtet auch ihr Mann. :-)
                          Sollte also der Kellner doch mal kommen und sagen, daß Du das bitte lassen sollst, dann sag ihm doch, dass das nicht geht und das es doch normal ist, zum Essen ins Restaurant zu gehen. Warum also sollte Dein Baby hungern müssen?

                          Kommentar


                          • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                            Hallo!

                            Muss hier auch unbedingt meinen Senf dazu geben.

                            Hab eine kleine Maus mit fast 3 Monaten und am Anfang hatte ich total die Hemmungen in der Öffentlichkeit zu stillen. Ich hab mir sogar eine Milchpumpe geliehen mit der Absicht immer wenn ich wohingeh vorher abzupumpen und Fläschchen mitzunehmen. Der totale Quatsch natürlich. Hab das einmal gemacht und dann war es mir zu blöd. Die ersten Male hab ich mich noch umgesehen ob wer blöd schaut oder so. Aber ich hab sowas auch noch nie erlebt.

                            Und mittlerweile ist es mir total egal. Ist doch ganz natürlich und schön. Und was soll man auch machen? Ich kann ja mein Kind nicht hungern lassen und da wär es mir mittlerweile auch egal wenn jemand was sagen würde. Und auf dem Klo werd ich sicher nicht stillen.

                            VIele liebe Grüße

                            Kommentar


                            • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                              hallo alice,
                              sicher hat man anfangs eine scheu, wenn man irgendwo sitzt, und packt seine brust heraus. aber die zeiten haben sich geändert. meine freundin hat letztes jahr ihr erste kind bekommen. sie hat von anfang an überall mal schnell ihr kind gestillt. sie fand es so natürlich und normal, dass ihre umgebung das ebenfalls tat. sie hat die erfahrung gemacht, dass es in einem cafe z.b. eine sehr große toleranz vorherrscht, wenn ein kind sobald es schreit, von der mutter kurz genommen wird und unter dem pullover mal schnell einen schluck milch bekommt. die meisten frauen gehen damit so normal um, dass es schon nicht mehr auffällt. anders vor einigen jahren, wo alternative mütter geradezu provokant ihre brust herausholten und unter den blicken aller zuschauer öffentlich stillten.
                              wer hat das heute noch nötig. hier geht es doch nur um das wohlbefinden des kindes und alle, die es bemerken werden zufrieden und wohlwollend auf dich und dein kind schauen und ein kleines lächeln auf den lippen haben......
                              glaub mir, so wird es sein. probiers aus. und vor allem, nimm es nicht so wichtig. es ist immerhin die natürlichste sache der. unnatürlich sind dagen tausende von busenbildern am kiosk. dort sollte man pikkiert sein...
                              liebe grüße rita

                              Kommentar


                              • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                                Hallo Alice!
                                Klar muß das sein,sollst Du etwa Dein Kind schreien lassen?Schließlich legst Du doch Deine Brust nicht auf den Tisch.Das läßt sich von Deiner Seite her auch diskret lösen,indem zum Beispiel der Pullover nur soweit angehoben ist,das Dein Kind an die Brust kommt.Das sieht dann übrigends so aus,als ob Du es einfach nur im Arm hälst.Ich hab meine Kinder auch überall gestillt und wem es nicht gepaßt hat,der hat für den Moment Pech gehabt,und den besuch ich bis heute nicht mehr.Aber dies ist nur einmal geschen und ansonsten wurde es zwar registriert,aber im meisten Fall nur mit einem dezenten Lächeln komentiert.

                                Kommentar


                                • hirnloses gerede


                                  Solch einen gestammelten Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr gehört. Mir fehlen die Worte.
                                  Eine Mutter soll mit Ihrem Baby nach draußen und dort stillen, womoglich noch jetzt im Winter.
                                  Welche Arroganz spricht da? Diese Worte können nur von einem kaltem Menschen ohne jeglichen Verstand
                                  gesagt werden. Es gibt in der heutigen hektischen und kalten Welt nichts schöneres als wenn eine Mutter
                                  ihr Baby stillen kann und dies auch tut. Zum Glück sind solch dummen, hirnlosen, herzlosen und selbstüberschetzten Menschen
                                  wie du nicht so oft zu finden wenn es um Kinder geht. Ich wünsche dir zu jedem Essen eine stillende Mutter mit Ihrem Kind !!!


                                  AliceStern nur Mut - solche Menschen sind gott sei dank nicht so oft zu finden. Und wenn ignoriere sie.

                                  Kommentar


                                  • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                                    hallo zusammen. Habe eure Diskussion verfolgt. Ich konnt für mich nur sagen:"hei-ei-ei-ei-ei!!!".
                                    Bin von etlichen Schreibern"schockiert"!!Echt.Ich stillte meine Babys immer und überall, nur auf dem Klo nicht. Dafür überall sonst, auf der Bank im Park, während der Predigt in der Kirche,als das Baby geimft wurde, legte ich es zuvoer schon an die brust(genial, es schreit dann nicht).Ach wer immer das auch liest, das muss doch jede Frau selber wissen und für sich verantworten. Apropos im Winter draussen stillen, wo liegt dein Problem, werte Schreiber,es ist fürs Kind wesentlich wichtiger, warm angezogen zu sein, was heute viele Mütter eben nicht tun, Das hingegen verurteile ich eher, als in einem Restaurant zu stillen.Mann sieht ja gar nicht viel, andere Leute merken oft nicht mal was...hei-ei-ei-ei-ei. Stillt weiter!!!Wo ihr grad seid.WEr im Leben immer nur auf Andere hörtm kommt nicht weit, denke nie, was denken die anderen. Denke, was du denkst .

                                    Kommentar


                                    • RE: Eure Erfahrungen über Stillen in der Öffentlic


                                      Ich habe das große Glück meine Zwillingsjungs lange zu stillen. Die ersten 4 Monate klappte das immer prima gleichzeitig. Ich hab dies auch in der Öffentlichkeit, aber eher "am Rande" gétan. Bei zweien muß man sich na klar ziemlich nackig machen, ich trug immer Blusen oder Strickjacken. Ich war dan schon echt ein Angucken wert. Die meisten Leute waren sehr erstaunt, haben gelächelt bis gegrinst.Nur einmal hat jemand gesagt, wie eklig. das hat mich nicht gestört, meine Jungs waren nach 10 Minuten satt. alle waren zufrieden. Keine Sorge, es stört keinen.

                                      Kommentar