• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Fehlbildung durch heiße Bäder

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fehlbildung durch heiße Bäder

    Guten Abend,
    in der 22. SSW wurde bei unserer Tochter eine komplette aber isolierte Balkenagenesie diagnostiziert. Nun sagte mir vor 2 Wochen eine Hebamme, dass Fehlbildungen von heißen Bädern kommen können. Seitdem bin ich extrem durch den Wind. Ich habe in der Schwangerschaft viel gebadet. Meist bei 42 Grad für höchstens 30 Minuten. Evtl war es teilweise auch heißer. Ich habe danach in jedem Fall geschwitzt, hatte manchmal erhöhten Herzschlag und musste mich ein Weilchen hinlegen. Ich war der festen Überzeugung dass es dem Kind nicht schaden kann. Trage ich schuld an der Fehlbildung? Ich habe Studien gefunden wo bei Tieren deren Temperatur an einigen Tagen über eine STD um 4 Grad erhöht wurden Neuralrohdefekte und Herzfehler bei den Babys entstanden sind. Auch fand ich eine Studie, dass ein Bad von 20 Minuten und 40 Grad die Temperatur des Körpers bei keiner von 40 Schwangeren über 37 Grad steigen ließ. Denken Sie dass ich a) durch 30 Minuten in 43 Grad die Marke von den wohl schädlichen 39 Grad übertreten habe? Und das ca 20 Minuten von über 39 Grad schädlich sind? Es könnte schon sein, dass dies im worst case in der Frühschwangerschaft für ca 8 Tage in Folge so war und dann „immer mal wieder“. Ich dachte wirklich die einzige Gefahr beim heiß baden sei ein Sturz der Mutter....ich hoffe sie können mir weiterhelfen. Herzlichen Dank

  • Re: Fehlbildung durch heiße Bäder

    Hallo, es tut mir leid. Solche Informationen bringen einen mit Recht aus der Fassung. Ich würde die Hebamme wechseln !! Fragen Sie woher sie diese Infos hat ! Sie ist zumindest wenig sensibel. So etwas wurde ich nie zu Ihnen sagen, Bitte hören Sie auf zu suchen. Es gibt immer irgendwelche "passende" Studien aus zweifelhaften Quellen. Sie sind ganz sicher nichts in Schuld. Solche Befunde kommen vor, Die Ursache liegt ganz sicher nicht bei Ihnen. Was sagen denn die Ärzte über die Ergebnisse der Untersuchung? Leider habe ich gerade kenen virtuellen Nerventee im Forum
    Halten Sie mich auf dem Laufenden? Viele Grüße!!

    Kommentar


    • Re: Fehlbildung durch heiße Bäder

      Danke für die entlastenden Worte! Es war nicht meine betreuende Hebamme. Diese sagte auch, dass sie sich einen Zusammenhang mich vorstellen kann. Die Untersuchungen bisher ergaben, dass es wohl “nur” der Balkenmangel ist. Ansonsten ist die Kleine gut entwickelt. Die Prognose ist ungewiss aber die Chance dass sie dich normal entwickelt oder nur kleinere Einschränkungen hat liegt bei 65-88%. Bei 35-12% kommt es zu schweren Störungen. Ich hatte mich eigtl gerade mit der Diagnose arrangiert und die Schuld wäre jetzt tatsächlich unerträglich.

      Kommentar


      • Re: Fehlbildung durch heiße Bäder

        Hallo. da bin ich aber erleichtert. Ihre Hebamme und ich sind einer Meinung!! Noch eine Anmerkung von mir: Prozentzahlen sagen nichts aus! Wenn Ihnen jedoch solche Zahlen helfen sollten, nehmen wir einfach die 88%.
        Alles Gute von mir!

        Kommentar