• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beikost nur mit Widerstand :(

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beikost nur mit Widerstand :(

    Hallo Frau Grein,

    mit folgendem Anliegen möchte ich mich an Sie wenden und wäre für Ihren Rat / Tipp dankbar. Ich habe im Januar mein Sohn auf normalem Wege geboren, er entwickelt sich laut Kinderarzt prächtig, dass freut mich als Mutter natürlich besondern. Soweit geht es ihm auch gut. Er ist jetzt knapp 4 Monate und bekommt seit ca. 3 Wochen Beikost.

    ca. 5 Uhr morgens - 180ml preHA Nahrung
    ca. 9 Uhr vormittags - 120ml preHA Nahrung
    sowie Saft nach Bedarf zwischendurch
    ca. 12.30 Uhr mittags - 150ml preHA Nahrung
    ca. 15.30 Uhr nachmittags - 5 Löffelchen Obst aus einem Gläschen
    sowie Saft nach Bedarf zwischendurch
    ca. 19.30 Uhr abends - halbes Gläschen Menü aus dem Gläschen + 150ml preHA Nahrung

    Bei der Zwischenmahlzeit am Nachmittag gab es bisher kein "gemecker", doch seit ein paar Tagen gibt es wie auch am Abend jede Menge Wiederstand. Am Nachmittag ist das Gläschen eigentlich immer gleich, am Abend wechselt das alle zwei Tage bzw. vier Tage. Doch auch Abends gibt es gemecker seit einiger Zeit. Selten das es mal "ruhig" zugeht.

    Machen wir etwas falsch? Ohne die Abendmahlzeit schläft er nicht durch. Oder lieber die Nachmittagsmahlzeit entfallen lassen für den Hunger am Abend?

    MfG



  • Re: Beikost nur mit Widerstand :(

    Hallo, ich versuche es mal.
    Zuerst muss kein Kind Beikost essen. Er darf/ sollte frühestens am Ende! des vierten Monats etwas bekommen. Die Werbung /Aufschriften sind irreführend. Beikost heißt so, weil sie dazu kommt. Sie kann/ soll noch keine Mahlzeit ersetzen. Woher haben Sie Ihren Beikostplan?
    Warum bekommt er Saft? Welchen?
    Da er Prenahrung bekommt können Sie zunächst weiterhin so oft Milch geben wie er möchte.
    Feste Zeiten und "durchschlafen" sind in diesem Alter eher ungewöhnlich.
    Wichtig ist zunächst: Sie wollen wissen das er nicht mangelernährt sein wird wenn er keine Gläser mag.
    Schlafen hat etwas mit geistiger Reife zu tun. Nicht sooo viel mit Ernährung.
    Hier steht mehr dazu

    https://www.onmeda.de/kind/schlafsto...i_kindern.html
    Informatives zur Beikost hätten wir auch

    https://www.onmeda.de/baby/beikost_rezepte.html

    Ich werte nun zunächst meine Ihre Rückfragen ab und dann schauen wir weiter.
    Viele Grüße



    Kommentar


    • Re: Beikost nur mit Widerstand :(

      Vielen Dank für Ihre Antwort.
      Mein Partner und meine Schwiegermutter meinten es wäre zeit ihm ruhig schon ein beste festere Nahrung zu geben. So bekommt er abends zum Beispiel von Hipp oder Babydream Spagetthi Bolognese (dazu seine Milch). Nachts wacht er meistens gegen 3 Uhr kurz auf, braucht seinen Nukki und dann schläft er weiter bis 5 Uhr. Saft bekommt er z.B. Bebivita "Bananen-Früchte-Saft" oder "Karotten in Früchtesaft" aber meinstens nur es wirklich heiß draussen ist ...

      MfG

      Kommentar


      • Re: Beikost nur mit Widerstand :(

        Vielleicht dann lieber mittags das Gläschen statt abend?

        Kommentar



        • Re: Beikost nur mit Widerstand :(

          Hallo, geben Sie Ihrer Familie doch bitte mal die Links zur Info. Solange er Premilch bekommt muss er nichts trinken. Wasser wäre viel besser als die süßen Säfte. Die Zeiten haben sich geändert. Ihre Schwiegermutter ist ganz sich sicher nicht mehr auf dem Stand der Dinge. Der Papa wohl auch nicht.
          Grundsätzlich bekommt er schon viele Lebensmittel. Beikost soll nicht satt machen. (siehe die Links)
          Ihr Kind schläft schon "durch". Erwarten Sie bitte nicht zu viel ,und nehmen Sie auch für sich selbst den Druck raus. Das er nicht alles mag ist normal. Er weiß selbst was er braucht. Die Oma eher nicht. Deswegen auch sein "Widerstand". Lassen Sie ihn bitte auch nicht! essen. Auch bei Flaschenindern muss man so früh noch keine Mahlzeiten vollständig ersetzen. Meist zeigen sie selbst Neugier und Interesse. Er kann Gemüse und /oder Kartoffeln "vom Tisch" bekommen . Zerkleinert/Püriert natürlich. Mag es nicht ist es auch gut. Bananen zerdrücken oder Birnen pürieren wäre besser als die Gläser. Zudem auch noch günstiger und zuckerfrei. Mit der Zeit möchte er sicher davon mehr,
          Schauen Sie auch mal hier bitte http://www.hebamme4u.net/baby/babyschlaf.html
          Dort gibt es auch ein pdf zu Herunterladen und ausdrucken.
          Viele Grüße

          Kommentar