• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Zufüttern

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zufüttern

    Hallo Frau Grein.

    Meine Tochter ist nun 6 Monate alt und bekommt seit ein paar Wochen mittags Brei zugefüttert. Nun hängen mir schon mehrere Leute (u. a. meine Mutter) im Nacken, dass ich ihr auch schon abends Brei (z. B. Milchbrei) geben sollte und am besten auch nachmittags (Obstbrei). Mein Frage ist: Ist das denn notwendig? Kann ich denn nicht noch etwas warten, bis ich ihr zu einer weiteren Mahlzeit Brei anbiete? Ist es denn ein MUSS? Es ist ja nun auch nicht so, dass meine Tochter es dringend nötig hätte - sie ist sehr gut in Gange (sie wiegt 9 kg bei einer Körpergröße von 70 cm).

    Sie bekommt ihre Milchmahlzeiten aus der Flasche, da es mit dem Stillen nicht geklappt hat (worunter ich heute noch manchmal sehr leide - ich weiß auch nicht warum). Ich genieße es auch einfach, sie im Arm zu halten, wenn ich ihr die Flasche gebe. Ist das vielleicht auch mein Problem? Bin ich zu anhänglich?

    Liebe Grüße. Mandy.


  • Re: Zufüttern


    Hallo, nein man muss nicht. Das mal vorab.
    Was für einen Brei gibt es denn momentan? Mit welcher Begründung werden denn diese Ratschläge verteilt??
    Sie sind ganz sicher nicht "zu anhänglich". Man kann sein Baby nicht zu viel lieben und genießen.
    Viele Grüße

    Kommentar


    • Re: Zufüttern


      Hallo Frau Grein,

      vielen Dank für Ihre Antwort.

      Meine Tochter bekommt Brei aus dem Gläschen (ganze Menüs). Ich habe es auch schon mit Milchbrei versucht, aber dieser scheint ihr nicht zu schmecken. Sie hat ihn verweigert bzw. ausgespuckt.

      Eine Begründung für die Ratschläge gibt es nicht. Nur dass ich mir jedes Mal anhören darf: "Wir haben euch ja schließlich auch groß gekriegt!" Und das kann ich schon nicht mehr hören. Meine Mutter z. B. beschwert sich schon bei anderen, dass ich ihre Ratschläge nicht annehme. Denn wenn es nach ihr ginge, soll ich meine Tochter mit süßen Keksbreien füttern. Und das will ich einfach nicht ... in meinen Augen zuviel Zucker.

      Ich fühle mich einfach unter Druck gesetzt.

      Kommentar


      • Re: Zufüttern


        Hallo, ich kann Ihre Mutter nicht ändern. Aber vielleicht drucken sie Ihr das alles!! mal aus
        http://www.hebamme4u.net/ernaehrung/...lgemeines.html

        Wir sind alle anders groß geworden. Aber die Zeiten ändern sich. Keksbreie???? Wozu?? Damit Ihr Kind schon an den Milchzähnen Karies hat?
        Sie sind jetzt selbst Mutter, und und müssen Ihr Kind nach bestem Wissen groß bekommen.
        Ob Ihre Mutter sich bewschert ist dabei völlig unerheblich. Ich würde ir sowas verbitten.
        Wenn Sie sich selbst nicht abgrenzen wollen/ können kann vielleicht Ihr Mann mal ein paar warme Worte sagen.

        Kommentar


        Lädt...
        X