• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

ich bin am verzweifeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ich bin am verzweifeln

    bin ich jetzt schwanger oder krank?:`(
    nach langem kinderwunsch der jedoch unerfüllt blieb gingen ich und mein freund zu meinem gyn. dieser meinte ohne ultraschall o.ä. untersuchung dass ich aufgrund der starken unterleibschmerzen und des unerfüllten kinderwunschs höchstwahrscheinlich endometriose hätte. darüber diskutierten wir mit meiner familie woraufhin sich herausstellte, dass meine tante schon darunter gelitten hätte (die jedoch 3kinder natürlichen weges ohne vorige bauchspiegelung) auf die welt brachte. nun ist es so dass sich letzten monat mein zyklus um 3tage verschoben hat, mag für den einen oder anderen üblich sein mir allerdings ist das noch nie passiert. die schmerzen waren die schlimmsten seither, jedoch hatte ich fast keine blutungen. man konnte nur erahnen dass ich meine periode habe nach dieser zeit, die länger ging als normal ging es mir/ geht es mir bis heute nicht besser. ich hab durchfall, friere immer, bin immer müde, mir ist immer schwindelig, das rauchen musste ich fast ganz aufgeben da mir dadurch immer schlechter wird, als mir ohnehin schon ist und ich habe ständig kopfschmerzen was ich normal nie habe. außerdem muss ich öfter aufs stille örtchen als vor der komischen periode und meine launen sind so unerträglich dass mein freund schon regelrecht darauf pocht dass ich doch schwanger wäre. BITTE BITTE BITTE helfen Sie mir! Das ganze nagt an meiner psyche und ich kann fast gar nicht mehr da es so ein mittelding zwischen himmel und hölle ist


  • Re: ich bin am verzweifeln

    Halllo Anna...ich bin etwas sprechlos. (Kommt nicht oft vor)
    Im Grunde kann man eine solche Diagnose nicht ohne Untersuchungen stellen. "Höchstwahrscheinlich" ist keine Aussage. Ist es ein neuer Arzt gewesen?
    Nach dieser etwas anderen Periode war bisher keine mehr? Wann war das denn? Im Zweifelsfall würde ich einen Test machen..Sollte er positiv sein dem Doc präsentieren und spätesten dann den Arzt wechseln. Ist er negativ und es wird nicht besser müsste man die Beschwerden ordentlich abkären.
    Eine Kinderwunschbehandlung haben/ hatten Sie nicht?
    Viele Grüße M. Grein

    Kommentar