• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

plötzlicher Kindstod

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • plötzlicher Kindstod

    Guten Abend! Erstmalein riesiges Dankeschön, dass sie sich die Zeit nehmen und uns die Fragen beantworten! nun zu meiner Frage: die Oma meines Partners hat vor 60 Jahren ein schlimmes Erlebnis. Ihr Sohn ist direkt mach der Geburt verstorben, also innerhalb von wenigen Minuten. Als ich sie nach dem Grund fragte, sagte sie, die Ärzte meinten es sei plötzlicher Kindstod. - kommt plötzlicher Kindstod direkt nach der Geburt überhaupt vor? Dachte, der kommt immer im Schlaf? - habe ich ein höheres Risiko, das mir das auch passiere könnte?? Eine Obduktion hat sie übrigens nicht gemacht. Mache mir nun total die Sorgen ...


  • Re: plötzlicher Kindstod

    Guten Morgen (ja bitte gerne doch)
    Leider gibt es dieses Phänomen immer noch. Allerdings konnte man die Zahlen drastisch senken. Mit den Verhätnissen von vor 60 Jahren kann man es ganz sicher nicht mehr vergleichen.
    Ich weiß jetzt auch nicht warum schwangeren Frauen immer solche Horrorgeschichten erzählt werden.
    Auf jeden Fall gibt es keinen Grund sich davon die Schwangerschaft und Babyzeit verderben zu lassen. Solche Ängste sind nicht gut für das Kind. Mit solchen Kopfkinos tendiert man schnell dazu ein Baby zu sehr zu behüten.
    Es gibt einigen Dinge die man beachten sollte. Man kann nicht alles einhalten (wie Zimmertemperatur z.B.). Das Wichtigste ist eine rauchfreie Umgebung.
    Hier hätten wir alles
    https://www.onmeda.de/geburt/ploetzl...en-2172-4.html
    Eine Anmekung dazu: die Quelle dieser Empfehlungen ist inzwischen zurück gerudert. Das Familienbett an sich ist kein Risikofaktor. Nur bei einem rauchenden oder alkoholsiertem Elternteil
    Zusatzlesestoff

    http://www.hebamme4u.net/baby/ploetz...stod-sids.html

    Ich hoffe das hilft.
    Beste Grüße M. Grein

    Kommentar


    • Re: plötzlicher Kindstod

      Also kein erhöhtes Risiko wegen dieser Geschichte?

      Kommentar


      • Re: plötzlicher Kindstod


        Hallo
        Nein. Habe ich mich so unklar ausgedrückt? Sorry
        Es gibt in manchen Familene eine Häufung solcher Vorkommnisse. Einmalig vor 60 Jahren ist aber kein Risikofaktor.
        Viele Grüße
        M. Grein

        Kommentar



        • Re: plötzlicher Kindstod

          Dann bin ich ja beruhigt! Muss ich dies nicht dem Kinderarzt melden, oder? Spricht man in diesem beschriebenem Fall überhaupt vom plötzlichen Kindstod? Dachte immer, der kommt nur im Schlaf ...

          Kommentar


          • Re: plötzlicher Kindstod

            Ich weiß nicht wie die genauen Umstande waren. Erzählungen und Erinnerugen vewischen sich auch nach längerer Zeit.Die Oma hat es jedenfalls nie vergessen. Hat sie erst jetzt davpn erzählt? In der Schwangerschaft? Weiß sie wie sehr Sie daran zu knabbern haben?
            Zur Definition usw. steht alles unter den Links oben.Nur als Info)
            Sie sollten sich damit wirklich nicht mehr belasten. Man muss nichts tun, nur (im gewissen Rahmen)
            auf die Empfehlungen nach der´Geburt achten.
            Viele Grüße

            Kommentar


            • Re: plötzlicher Kindstod

              Sie hat schon länger davon erzählt, aber erst jetzt das Wort "plötzlicher Kindstod" erwähnt. Dachte bis jetzt, der kommt wirklich nur im Schlaf vor. Und weil man nicht weiss, ob es eine genetische Ursache hat, beunruhigt es mich so ... Nein, sie weiss nicht wie sehr es mich belastet ...

              Kommentar



              • Re: plötzlicher Kindstod

                ops wo ist denn meine Anwort geblieben?
                Neue Versuch: ich wollte wissen ob Sie alles gelesen haben? Und was genau Sie mit "genetisch meinen? Zudem würde ich mal mit der Oma sprechen. Sie will bestimmt keine Angst verbreiten.
                Viele Grüße

                Kommentar


                • Re: plötzlicher Kindstod

                  Ja, habe alles gelesen. habe auch schon in mehreren Artikeln gelesen, dass eine erbliche Veranlagung möglich ist.

                  Kommentar


                  • Re: plötzlicher Kindstod

                    Hallo
                    Ja stimmt. Aber das trifft bei Ihnen ganz sicher so nicht zu.
                    Viele Grüße

                    Kommentar



                    • Re: plötzlicher Kindstod

                      Weiteres wird leider nicht beschrieben - gehe aber von Geschwisterkindern aus.

                      Kommentar


                      • Re: plötzlicher Kindstod

                        Hallo, ich kann mehr nicht sagen. Es tut mir leid. Wenn Sie das Ganze nicht beruhigt sollten Sie vielleicht eine genetische Beratungsstelle aufsuchen?
                        Viele Grüße

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X