• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

erbrechen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • erbrechen

    Hallo

    Unsere Enkeltochter ist jetzt 5 wochen alt und bricht 1 - 2 flaschen pro tag wieder aus.sie bekommt beba pre Ha.Es wurde auch schon von humana und hipp ausprobiert aber genau das gleiche.Sie hat bis jetzt nur 100g seid der geburt zugenommen.Ich mache mir jetzt etwas sorgen da meine tochter nach der 8 woche wieder arbeiten geht und ich aufpasse.wodurch kann das brechen kommen und was kann man dagegen tun?

    Viele Grüsse
    Molly 47


  • Re: erbrechen


    Braucht sie unbedingt HA wegen Allergien in der Familie? Sonst würde ich es nämlich mit normaler Pre versuchen.
    Wieviel bekommt sie in die Flasche? Und wieviele Flaschen am Tag?
    Welche Sauger nehmen Sie? Sind die Löcher evtl. zu groß? Trinkt sie sehr hastig? Wickeln Sie nach der Flasche? Bei welchen Gelegenheiten spuckt sie genau? Also gleich nach der Flasche? Später? Im Liegen oder zum bauern? Spuckt sie über den Tag verteilt, oder alles auf einmal?
    Viele Fragen B)
    Wenn sie so wenig zunimmt, sollte sie auch einem Kinderarzt vorgestellt weden.

    Kommentar


    • Re: erbrechen


      Hallo

      Möchte ihre fragen beantworten.es muß Ha sein da beide allergien haben.sie bekommt 5 Mahlzeiten zu je 80 gramm.die mahlzeiten werden mit nestagel angedickt weil sie sonst so hastig trinkt.sie wird vorher gewickelt.etwas spuckt sie beim bäuerchen machen und den rest so nach einer knappen stunde.sie spuckt nach jedem fläschchen etwas.sie nimmt auch nicht gut zu.es soll ende der woche durch d3n arzt abgeklät werden ob sie eine verschreibungspflichtige nahrung braucht.

      viele grüsse
      molly 47

      Kommentar


      • Re: erbrechen


        Ich persönlich würde nicht andicken, sondern lieber Teesauger nehmen. Und dann auch nach der halben Flasche wickeln.
        Es gibt Kinder mit sog. Gedeihstörungen....oft hängt das mit problematischen Geburtn oder auch Schwangerschaften zusammen.
        Die zweite Möglichkeit wäre, dass sie eben wirklich diese bittere Nahrung nicht mag. Deswegen auch meine Frage wegen der HA. Sie trinkt ja relativ wenig und deswegen komme ich darauf....hm...also (das ist jetzt medizinisch nicht ganz korrekt)(:\\)...aber ich würde es riskieren, und schauen was passiert, wenn sie eine Flasche normale Pre bekommt.
        Verhält sie sich dann auch so, hättte ich noch etwas in der Hinterhand. Es ist halt jetzt
        die Frage, ob man eine evtl. mögliche Allergievorbeugung höher stellt, als die momentane Entwicklung des Kindes.
        Ich habe es in der Praxis wirklich schon oft erlebt, dass Babys sich weigern, diese Milch ausreichend zu trinken....man soll es nicht glauben, aber ich schwöre, dass es stimmt. Und deswegen wäre es vielleicht einen Versuch wert.

        Kommentar



        • Re: erbrechen


          Hallo

          Warum stillt ihre Schwiegertochter denn nicht? Das wäre doch zum einen viel verträglicher für die Kleine und zum anderen wäre das eine gute Vorbeugung gegen die Allergien? Doch nicht etwa, weil sie arbeiten geht? Sie würde übrigens zum Stillen dafür freigestellt werden, das ist gesetzlich geregelt!

          Verstehe ich irgendwie nicht....sorry

          Gruß
          nimoee74

          Kommentar


          • Re: erbrechen


            hallo

            weil es nicht geklappt hat und sie keine milch hatte.

            viele grüsse
            molly 47

            Kommentar


            • Re: erbrechen


              Hallo

              Sie trinkt sie ja wohl aber sobald sie etwas mehr trinkt bricht sie es wieder aus.das andere werden wir morgen mal probieren.melde mich dann.

              viele grüsse
              molly 47

              Kommentar



              • Re: erbrechen


                Hallo frau Grein

                Haben das heute so gemacht wie sie mir geschrieben haben und sie eine stunde später wieder was ausgespuckt.die hebame die unsere tochter zur zewit noch betreut meinte wir sollten bis dienstag noch die ha nahrung geben und dann den kinderarzt fragen was weiter passieren soll.es würde eine spezialnahrung geben dagegen.was können sie uns raten?

                Viele grüsse und danke
                Molly 47

                Kommentar


                • Re: erbrechen


                  Hat sie denn davon mehr oder besser getrunken? Und sie hat so viel gespuckt wie sonst? Haben Sie nur eine Flasche davon gegeben?
                  Wenn diese Nahrungwechsel nach ein/zwei Tagen keine Besserung bringt, muss ich auch auf Spezalnahrung verweisen...leider...

                  Kommentar


                  • Re: erbrechen


                    Hallo Frau Grain

                    Sie erbricht auch weiter soviel wie sonst geben eine flasche ha und eine andere.was ist das denn für eine nahrung die sie vom arzt bekommen soll und wo bekommt man die?man sagte mir die gebe es nur auf rezept in der apotheke.

                    Viele grüsse
                    molly 47

                    Kommentar



                    • Re: erbrechen


                      Erste Wahl für Babys mit diagnostizierter Nahrungsmittelallergie sind die so genannten therapeutischen Hydrolysate. In diesen Spezialprodukten aus der Apotheke ist das Eiweiß so stark gespalten, dass es in aller Regel keine Allergien mehr auslösen kann. Auch bei bestimmten chronischen Durchfall- und Darmerkrankungen der Kleinsten kommen Hydrolysate zum Einsatz. Bei sehr schweren Nahrungsmittelallergien wird er eventuell auch zu Spezialnahrung auf Aminosäurebasis (Apotheke) raten, bei denen der Proteinanteil komplett durch Aminosäuren ersetzt ist. Ob sie davon nun mehr trinkt und weniger spuckt kann ich leider auch nicht sagen.

                      Kommentar


                      • Re: erbrechen


                        Hallo Frau Grein

                        Habe noch eine frage da sie nicht soviel trinkt und dadurch ja dadurch ja auch nicht soeviel flüssigkeit bekommt könnte man ihr da fencheltee geben?denn sie leidet unter blähungen.ist der bio fencheltee besser oder dieser bauch wohltee ich glaube der ist von milupa.?
                        Viele grüsse
                        molly 47

                        Kommentar


                        • Re: erbrechen


                          Ich würde imme Biotee bevorzugen. Mit Tee zusätzlich muss man probieren, ob sie dann nicht noch weniger Milch trinkt. Man kann aber auch die Flasche mit Tee kochen, anstatt mit Wasser.

                          Kommentar


                          • Re: erbrechen


                            Hallo Frau Grein

                            Unsere enkeltochter ist jetzt 8 wochen alt.das mit dem erbrechen uns spucken wurde nucht besser und sie nahm auch nicht zu.jetzt hat der kinderarzt gesagt unsere tochter sollte ar aptamil füttern.und ich ´finde das es sich seiddem sehr gebessert hat. bis zu welchem alter darf man das geben?wir machen die nahrung jetzt immer mit fencheltee und die blähungen sind auch besser geworden.was halten sie von der nahrung.stuhlgang ist fester geworden darf man wie man das früher gemacht hat ab und zu milchzucker mit reingeben?

                            Viele grüsse
                            Molly 47

                            Kommentar


                            • Re: erbrechen


                              Nein, lassen Sie den weg, auch wegen ihre Allergiegefährdung.
                              Schön, dass es sich etwas gebessert hat. Die Milch kann sie immer haben. Also ab dem vollenendeten 6. Lebensmonat sollte man ja mit Beikost beginnen, und dann werden die Nährstoffe immer mehr über anderes Essen zugeführt.

                              Kommentar


                              • Re: erbrechen


                                hallo frau grein
                                unser enkelkind ist nur noch am weinen das mir der verstopfung wird immer schlimmer.was kann man dagegen tun oder kommt es von der ar nahrung.das mit dem spucken hat sich sehr gebessert.
                                haoffe sie haben einen tip.

                                viele grüsse
                                molly 47

                                Kommentar


                                • Re: erbrechen


                                  Kochen Sie die Milch in Fencheltee statt mit Wasser.
                                  Dann Bauchmassagen mit Windsalbe,und einem Kirschkernkisse, und die immer im Uhrzeigersinn.

                                  Ich denke schon, dass es mit der Nahrung zu tun hat, aber in diesem Fall würde ich nicht wieder wechseln.Nimmt sie denn jetzt zu?

                                  Kommentar


                                  • Re: erbrechen


                                    Hallo frau grein

                                    der kinderarzt hat die kleine heute ins krankenhaus eingewiesen.sie hat ja auch wieder nicht zugenommen.ich hoffe das die ursache gefunden wird.

                                    viele grüsse und danke für die promte antwort.

                                    molly 47

                                    Kommentar


                                    • Re: erbrechen


                                      hallo frau grien

                                      Sie hatten das mir dem fencheltee geschrieben so habe ich es auch gemacht denn unsere tochter meint das das falsch war.denn sie geht wieder halbtags arbeiten und ich betreue dann die kleine.es ist zwar schon 22 jahre her aber ich klaube es kann ja nicht alles falsch sei was man damals gemacht hat.

                                      viele grüsse
                                      molly 47

                                      Kommentar


                                      • Re: erbrechen


                                        ohweia....schreiben Sie mir was herauskommt?

                                        Kommentar


                                        • Re: erbrechen


                                          Hallo frau grein

                                          die ärzte im krankenhaus haben festgestellt das die kleine ein kleines loch im herzen hat was viele kinder hätten sagte man uns.es braucht aber nicht operiert werden.sie soll jetzt medikamente bekommen das dadurch schlecht luft bekommt und nicht genug trinken kann da sie dann schlapp wird.dadurch würde sie auch nicht zunehmen.
                                          hoffe das es nun besser wird.die ar nahrung soll sie aber weiter bekommen und gegen die verstopfung sollen wir michzucker nehmen.was für mich nicht ganz verständlich ist.

                                          viele grüsse
                                          molly 47

                                          Kommentar


                                          • Re: erbrechen


                                            Ist es denn mit den Mitteln jetzt besser?
                                            Es gibt von Wala ein Mittel für Kinder, die schwer zunehmen. Das kann mit in die Flasche, ein- bis dreimal am Tag Graphit Globuli velati. Für die Blähungen würde ich lieber auch etwas andeeres nehmen. Zäpfchen oder auch ebenfalls Globuli. Nicotiana comp Globuli wären das und die kommen in jeden Flasche.

                                            Kommentar


                                            • Re: erbrechen


                                              hallo frau grein

                                              sie trinkt zwar besser aber hat bis jetzt noch nichts zugenommen.habe eine fraage die ar nahrung ist ja dicker und auf der packung steht drauf das man einen sauger mit grösserer lochung benutzen soll.es gibt einen breisauger aber der ist grösse 2 und unsere tochter meint das das nicht gut für den kiefer ist weil der erst ab 6 monate ist.kann mann den trotzdem nehmen?ich meine wenn sie damit besser und mehr trinkt wäre das doch wichtiger.

                                              viele grüsse
                                              molly 47

                                              Kommentar


                                              • Re: erbrechen


                                                Ich hatte Ihnen doch etwas genannt damit sie zunimmt....haben Sie das nicht gelesen?

                                                Kommentar