• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ich komme nicht zum Orgasmus

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich komme nicht zum Orgasmus

    Hallöchen,
    ich habe schon seit einiger Zeit ein Problem beim Sex, nämlich dass ich einfach nicht komme.
    Mein Freund (wir sind jetzt über ein Jahr zusammen) gibt sich wirklich alle Mühe und versucht mich auf mehrere Arten zu stimulieren, aber irgendwie befinde ich mich nach einiger Zeit auf einem „Plateau“ nach welchem ich einfach nicht komme. Mir tut es leid, weil mein Freund sich auch sorgt und denkt es läge an ihm, aber das ist sicherlich nicht der Fall.
    Dazu habe ich auch manchmal das Gefühl, ich wäre „zu feucht“ und dann spüre ich quasi gar nichts mehr..
    Wenn ich mich selbst befriedige, komme ich auch nur unter absoluter Konzentration auf die Sache zum Orgasmus und dann auch nur, wenn ich nebenbei Pornos schaue.
    Kann man da irgendwas machen? Zu Beginn dachte ich noch es läge an Unsicherheit oder ähnlichem, aber diese Unsicherheit ist nach einem Jahr schon verflogen.
    Hat jemand Tipps?

  • Re: Ich komme nicht zum Orgasmus

    Hallöchen,

    versuche es mal mit analer Stimulation. Erst mit dem Finger deines Partners, dann mit dem Penis. Da gehen manche Frauen ab wie eine Rakete!

    Viel Glück
    g.

    Kommentar


    • Re: Ich komme nicht zum Orgasmus

      Das ist psychosomatisch bedingt. Irgendetwas hämmt Dich. Warum, das wirst nur Du in deinem Seeleninnenleben erforschen können, sorry.

      Kommentar


      • Re: Ich komme nicht zum Orgasmus

        Das muss man gar nicht unbedingt. Es ist leider so, dass es vielen Frauen schwer fällt, zum O. zu kommen. Das wird im Laufe des Lebens immer einfacher, aber das Warten fällt dann schon schwer. Vibratoren können helfen, und auf alle Fälle würde ich mir das mit den Pornos erstmal abgewöhnen, weil Sie die ja während des Sex nicht betrachten können und jetzt aber so darauf konditioniert sind, dass es ohne nicht geht . Vielleicht hilft ein bisschen "Kopfkino" und auf alle Fälle Entspannung. Bei zu intensiver Stimulation wird es schwer, klug gesetzte Pausen können sinnvoll sein.

        LG, Dr. Gehring

        Kommentar


        • Re: Ich komme nicht zum Orgasmus

          Amalie, du kannst einen Orgasmus bekommen, also ist alles paletti so weit. Viele Frauen kennen den bloß vom Hörensagen, also musst du dich schon mal entspannen und froh sein- es geht, ist machbar, das ist doch schon toll, oder?

          Ich finde das so komisch...du schreibst, keinen Orgasmus, dabei stimmt es nicht. Es kommt doch dazu! Bloß halt noch nicht beim Liebemachen mit dem Freund, aber mit dir selbst schon.
          Du schreibst, du hast eine Lösung gefunden, wo es geht, dann bleib doch mal dabei, statt diese weg zu radieren.
          Es ist doch alles da, was du brauchst- eine Straße in dir führt doch bereits zum Ziel, du reagierst ja bereits orgastisch. Wie, das ist doch Nebensache.

          Ich vermute, dass du bei SB und nebenher Video einfach leichter loslassen kannst und beim Freund eben nicht- weil du den Kopf dabei eingeschaltet hast und nachdenkst und zu wenig relaxt bist.

          Es gibt Tricks, wie du das ändern kannst. Konzentriere dich mal bloß auf das Fühlen, spür einfach, wie sich das schön anfühlt und dann überlass dich einfach diesem Fühlen, denk mha, guuut, mhaaa herrlich und lass dich in dieses gutfühlen fallen, total, ohne mehr zu wollen, ohne Auflage, ohne sonstige Bestrebungen, einfach glücklich poppen, einen schönen Rythmus finden, sich diesem Rythmus hingeben und ausliefern. Lasst euch mal nur Zeit für gut fühlen, keine Stellungswechsel, einfach zeitlos, schwerelos tupfen- da kommt man dann in einen Zustand von tiefer entspannung und dann findet alles wie von selbst seinen Weg, wenn dieses Loslassen da ist.

          Komm mal gar nicht auf die Idee, einen Orgasmus zu wollen, das ist total unwichtig, sag dir einfach, das ist absolut egal, schau ihn an, deinen Mann und liebt euch, küsst euch, genießt euch, oder schließ die Augen und geh "schlafen", während du gewiegt wirst und gemopst, machs dir gemütlich und geh mit, mach dich schlapp und völlig sinkend, so etwa, wie wenn du alles fallen lässt und auslässt, nichts mehr wichtig, alles guut...so irgendwie.

          Wenn ich so mache, dann hebe ich regelrecht ab, das ist echt ein super feeling. Probiers also ohne Mühe, total träge und irre behaglich. Das ist ein anderer Zustand, als wenn man hektisch ist und alles mögliche probiert, damit es klappt. Wenn du nicht sehr geil bist, nicht sehr erregt bist, dann geht das komischerweise leichter, als wenn du gierig und angespannt bist.
          Das eine ist das friedliche Poppen, das andere das Wilde. Machs mal ganz friedlich.

          Dann...ich würde an deiner Stelle so oft wie möglich ohne Freund mal spielen mit dir selbst, bis du alles herausgefunden hast, was dir taugt und was dir gefällt und was dir gut tut- da wieder das Gleiche- nicht auf den Orgasmus abzielen, sondern auf die Fühlebene gehen, was fühle ich, wenn ich so mache, oder wenn ich das mache, oder wenn ich diesen Vibrator benutze oder wenn ich den Popo miteinbeziehe, oder wenn ich mich dehne, oder wenn ich mich nur super sanft befühle, oder wenn ich grob mach, oder sachte, oder tief, oder flach und so weiter und so fort.

          Das ist eine Entdeckungsreise und keine Leistungsprüfung. Hör doch auf mit Wollen, erfahre dich so nach und nach, wie du gestrickt bist, wie deine Natur in dir tickt und reagiert.

          Was denkst du, wer du bist? Du bist geboren, ein sinnlicher Mensch zu sein und keine Maschine, die man zum Orgasmus jagen muss, ansonsten ist sie nichts wert.

          Ihr kommt schon noch drauf, wie schön es noch wird. Das Beste ist, dass das sexuelle unendlich ausbaufähig ist. wenn man sich damit mit allen Sinnen befasst und einlässt drauf.

          Kommentar


          • Re: Ich komme nicht zum Orgasmus

            Das ist psychosomatisch bedingt. Irgendetwas hämmt Dich. Warum, das wirst nur Du in deinem Seeleninnenleben erforschen können, sorry.
            Alleine schon das hemmt, wenn man sich suggeriert, ich kann schwer kommen. Das ist wie eine Selbsthypnose und ist ähnlich, wie wenn man sagt, ich bin nicht kitzlig- dann ist man das auch nicht, wenn man überzeugt ist davon.

            Programm löschen im Kopf, ein neues kreieren. Der innere Kontrolleur nimmt alles an, was wir dem vorgeben. Zum Beispiel: ich muss mich warm anziehen, sonst erkälte ich mich. Bums, kaum zieht man sich nicht warm an, dann ist man erkältet. Selbsterfüllende Prophezeihung nennt man das. Oder, ich werde versagen...ich werde schlapp machen...ich werde fürchterlich nervös sein, mal sehen, ob es wieder nicht klappt... usw. usf. das alles beeinflusst uns und verstärkt die Probleme. Besser ist: uns gehts gut, es ist schön...boah, sehr, sehr schön..ich liebe es, ich liebe dich, ich mags, mir taugts irre.. wahnsinnig, tut daaas guuuut.. mmhaa mhaaa huuuhhh guuuut...

            Wir müssen echt aufpassen, was wir uns einprogrammieren.

            Lieben Gruß

            Elektraa

            Kommentar


            • Re: Ich komme nicht zum Orgasmus

              Das stimmt. Wir sind sehr an unser Vorstellungskraft gebunden. Sie kann quasi unsere Realität schaffen.

              Kommentar