• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

    Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt, ist mein Freund kein großer Küsser. Ich habe es leider auch nicht geschafft, ihn mit meiner Kussleidenschaft anzustecken. Er stochert dann 3 Sekunden mit seiner Zunge in meinem Mund und nimmt meine Impulse nicht wahr. Von daher verzichte ich inzwischen freiwillig darauf.
    Beim Sex merke ich, dass mir das Küssen total fehlt, da irgendwie so auch keine richtige Leidenschaft aufkommt. Hinzu kommt, dass mein Freund aufgrund eines Antidepressivas unter leichten Potenzproblemen leidet. Wir sind erst seit August zusammen, aber ich fühle mich mit ihm häufig eher wie Bruder und Schwester, obwohl wir uns lieben. Ich spüre von seiner Seite gar kein richtiges Verlangen und Begierde mir gegenüber, dass er sich nach mir verzehrt sobald er mich sieht. Sex haben wir nur, wenn wir sowieso schon im Bett liegen. Und auch da ist es schwierig: Entweder kommt er zu schnell und ich gehe leer aus (beim anschließenden Verwöhnen ist er schon 2 mal eingeschlafen), oder ich komme und es klappt dann bei ihm nicht mehr, weil er die Errektion nicht länger aufrecht erhalten kann.
    Irgendwie empfinde ich den ganzen Sex auch zu mechanisch, ohne dass sich eine Leidenschaft und Eigendynamik einstellt, irgendwie ein Abarbeiten eines Programmes.....es soll ja nicht nur um das gegenseitige Befriedigen gehen. Anfangs habe ich ihm gegenüber zum Ausdruck gebracht, dass ich verrückt nach ihm bin und habe meine Ideen eingebracht.....aber inzwischen kommt mir dieses Gefühl zunehmend abhanden und meine Motivation und Lust nehmen ab.
    Habe natürlich mit ihm darüber gesprochen. Er schiebt alles auf das Medikament. Daran glaube ich nicht. Ich kann mich selber daran erinnern, dass ich in Ex-Partnerschaften leidenschaftlich war, auch wenn ich nicht immer die große Lust hatte (z.B. aufgrund der Pille). Ich merkte in dem Gespräch, dass mein Freund nur schwer erfasst, was ich mit Leidenschaft und Verlangen, etc. meine.
    Ticken wir einfach zu unterschiedlich?

  • Re: Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

    ....
    Ich merkte in dem Gespräch, dass mein Freund nur schwer erfasst, was ich mit Leidenschaft und Verlangen, etc. meine.
    Ticken wir einfach zu unterschiedlich?
    Hallo,
    ich denke, dass er gar nicht versteht, wovon du redest. Wie sollte er auch, wenn er das gar nicht kennt?
    War er denn früher anders?
    Also hat sich etwas z.B. durch das Antidepressivum verändert?
    War er mit 20 leidenschaftlich???

    Kommentar


    • Re: Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

      Ich habe ihn gefragt, ob es bei ihm immer so gewesen wäre. Er meinte, dass er vor dem Medikament leichter erregbar war, aber sei nie großartig leidenschaftlich gewesen. Ich habe ihn gefragt, ob es an mir liegt, ob er nicht genug empfindet oder ob er mich nicht sexy genug findet, er meinte nein, daran läge es nicht.

      Kommentar


      • Re: Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

        Ich habe ihn gefragt, ob es bei ihm immer so gewesen wäre. Er meinte, dass er vor dem Medikament leichter erregbar war, aber sei nie großartig leidenschaftlich gewesen. Ich habe ihn gefragt, ob es an mir liegt, ob er nicht genug empfindet oder ob er mich nicht sexy genug findet, er meinte nein, daran läge es nicht.
        das klingt doch ehrlich, so ist er nun mal, also an dir liegt es bestimmt nicht

        hat er denn selbst das Bedürfnis, etwas an sich zu ändern, oder ist er zufrieden so wie es ist?

        Kommentar


        • Re: Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

          Es kann sein, dass die Chemie einfach nicht stimmt. Wir können Menschen sehr gern haben, aber sie nicht erotisch finden. In einem solchen Falle wäre es besser, dass man befreundet bleibt, aber eben kein Paar mehr.

          LG, Dr. Gehring

          Kommentar


          • Re: Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

            Dr. Gehring : Das ist es nicht. Ich finde meinen Freund erotisch und würde gerne viel mehr Sex mit ihm haben. Ich hatte eher Zweifel daran, ob er mich nicht genug erotisch findet. Deshalb habe ich ihn mehrfach darauf angesprochen. Jedesmal sagt er, dass er mich sexy findet und dass es nichts mit mir zu tun hat.
            Kann es daran liegen, dass er jahrelang sehr viel Pornographie konsumiert hat. Da wird einem bestimmt vieles vermittelt, aber nicht was leidenschaftliche und sinnliche Sexualität ist. Z.B. steht er auf NS (ich nicht), aber er kriegt keinen vernünftigen Zungenkuss hin. Ich habe ihn gefragt, ob ihm das fehlt, dass ich kein NS mache, und er meinte (und es klang sehr ehrlich), dass er das nicht mehr bräuchte, er fände den Sex mit mir sehr schön.
            Aber irgendwas fehlt....

            Kommentar


            • Re: Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

              ....er fände den Sex mit mir sehr schön.
              Aber irgendwas fehlt....
              es wäre ja sehr schön gewesen, wenn du meine Frage beantwortet hättest, ob du alleine unzufrieden bist, oder ob er das genauso wie du sieht und etwas ändern möchte ....

              Kommentar


              • Re: Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

                Meine zwei Cents hierzu (alles nur meine persönliche Meinung)...
                Das ist es nicht. Ich finde meinen Freund erotisch und würde gerne viel mehr Sex mit ihm haben. Ich hatte eher Zweifel daran, ob er mich nicht genug erotisch findet. Deshalb habe ich ihn mehrfach darauf angesprochen. Jedesmal sagt er, dass er mich sexy findet und dass es nichts mit mir zu tun hat.
                Die Frage, ob er dich vielleicht nicht sexy findet, brauchst du dir eigentlich gar nicht stellen, wozu auch? Die Antwort ist "Ja." - und dann? Oder die Antwort ist "Nein." - was dann? Ändert doch nix an der Situation, dass dir Leidenschaft und Eigendynamik in der Beziehung fehlen. Damit will ich sagen, gesprochene Worte haben die Eigenschaft, schnell auszuklingen. Die Tat ist was letzten Endes zählt. Wenn er körperlich und technisch dazu in der Lage ist, dir einen für dich passenden Zungenkuss zu geben, dann hat er einfach keinen Bock drauf, wenn er es nicht macht. Du machst dein kleines Geschäft ja auch lieber ins Töpfchen als auf ihn, weil du einfach keine Lust drauf hast. Beides völlig in Ordnung! Wie kompromissfähig seid ihr? Mehr dazu unten.

                Kann es daran liegen, dass er jahrelang sehr viel Pornographie konsumiert hat.
                Kann sein, muss nicht.

                Da wird einem bestimmt vieles vermittelt, aber nicht was leidenschaftliche und sinnliche Sexualität ist.
                Kommt auf das Videomaterial an. ^^

                Z.B. steht er auf NS (ich nicht), aber er kriegt keinen vernünftigen Zungenkuss hin. Ich habe ihn gefragt, ob ihm das fehlt, dass ich kein NS mache, und er meinte (und es klang sehr ehrlich), dass er das nicht mehr bräuchte, er fände den Sex mit mir sehr schön.
                Aber irgendwas fehlt....
                Ich kann nur von mir aus berichten: Vor allem früher habe ich mich dabei ertappt, bezüglich Sex zu lügen. Wenn eine mir wichtige Praktik von meiner Partnerin nicht gemacht wurde, sagte ich "Ok, kein Problem" und fühlte mich und meine Sexualität gleichzeitig zurückgewiesen. Und wenn sie fragte, ob das nicht vielleicht doch ein Problem für mich sei, sagte ich nein, weil ich sie nicht verletzen, ihr nicht das Gefühl geben wollte, mir nicht zu genügen und weil irgendein Sex für mich besser war als gar kein Sex oder ich dachte, "irgendwann wird sie's schon ausprobieren oder mich damit überraschen".

                Mein Fazit daraus: Unbefriedigender Sex bleibt unbefriedigender Sex. Wir können Antidepressiva, Pornographie, dem Wetter oder Stress auf Arbeit die Schuld geben, aber wozu? Wenn man nicht zusammenpasst, hat das nichts mit "Er/Sie ist der/die Falsche" zu tun, sondern einfach nur mit "wir passen nicht zusammen". Für mich eine wichtige, rhetorische Unterscheidung. ^^
                Das kommt vor und ist in Ordnung. Man fühlt sich hundsmiserabel, sich das selbst und einem Partner eingestehen zu müssen, aber es gehört zum Spiel dazu. Sex ist eine ziemlich wichtige Säule in einer Liebesbeziehung, ein tragendes Element sogar. Wenn ihr nicht aufeinander verzichten wollt, bringt eure Beziehung auf das nächste Level: Freundschaft.

                Kommentar


                • Re: Leidenschaft und Eigendynamik fehlt

                  Ich habe also dieses Wochenende mit meinem Freund gesprochen, dass ich das Gefühl habe, dass er sich sexuell nicht so von mir angezogen fühle und dass ihm etwas entscheidendes bei mir fehle, weshalb er keine Leidenschaft aufbringen kann, dass ich ihn nicht inspiriere, etc.. Er antwortete, dass dem nicht so wäre und er wollte wissen, was ich eigentlich unter Leidenschaft verstehe. Nachdem ich ihm meine Definition anhand von Beispielen dazu gegeben hatte, meinte er, dass er meine beschriebene Art Leidenschaft noch nie erlebt hätte, bei keiner Frau zuvor (er ist 43 Jahre). Er hat mir nochmal beteuert, dass er mich erotisch findet und es nichts mit mir zu tun hätte, dass es sexuell nicht so bei ihm klappt. Wir haben die Packungsbeilage gelesen und leider stand da nichts von errektilen Dysfunktionen als Nebenwirkung (Fluvoxamin und Fluretin). Also war für mich wieder klar, dass es doch an mir liegen muss. Er meinte wieder nein und er werde Montag einen Termin beim Urlologen ausmachen, um abzuklären, woran es liegen könnte.
                  Heute Nachmittag habe ich ihn gefragt, ob wir mal Küssen üben könnten und er ließ sich darauf ein. Schwierig, schwierig, aber ich bin am Ball geblieben, auch wenn es sich für mich nicht gut angefühlt hat. Mein Freund hat in seinem Leben nie länger als 3 Sekunden geküsst, da er kein Bedürfnis danach habe. Ich bat ihn, eine ganze Minuten mit mir zu küssen. Nach 20 Sekunden hatte er eine Errektion (und das bei seiner ganzen Errektions-Problematik). Er war selber überrascht, dass Küssen ihn scheinbar doch mehr berührt als stets gedacht. Sehr seltsam alles, oder?

                  Kommentar