• Liebe Forennutzer,

    bitte beachten Sie, dass unser expertenbetreutes Forum "Sexualität" zum Ende dieser Woche geschlossen wird. Die vorhandenen Beiträge werden Ihnen dann nicht mehr zur Verfügung stehen.

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Sexualpraktiken

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sexualpraktiken

    Hallo ,ich habe ein Problem und kann außer meiner Partnerin mit Niemanden darüber reden.Ich lebe in einer Wochenendbeziehung.Meine Freundin ist OP-Schwester und Sie hat mal erwähnt,daß Sie mir nicht glaubt,daß ich in der Zeit auf Montage treu bin.Ich dachte das währe ein Spaß vor Ihr,als Sie das letzte Wochenende mit einem Katheter und Zubehör von ihrer Arbeit nach Hause kam.Wir hatten zum Abschied nochmal total guten Sex,und Sie hat mir einen Blasenkathetr gelegt und mir eine Blasenspülung gemacht .Soweit war auch alles in Ordnung und ich hatte auch wirklich wahnsinns Gefühle bei dieser Blasenspülung.Was jetzt aber mein Problem ist,daß meine Freundin mir den Katetr wie versprochen nicht wieder gezogen hat,sondern mich mit Urinbeuteuteln für eine Woche ausgerüstet hat.Sie will damit verhindern ,daß ich mit einer anderen Frau schlafen könnte.Ist das nicht gefährlich!Außerdem Habe ich dadurch fast eine Dauererrektion!

  • Re: Sexualpraktiken

    Was heißt: Wie versprochen, nicht wieder gezogen hat?
    Ein Versprechen folgt ja normalerweise auf eine Bitte.

    Ich denk mal schon das es nicht besonders Infektionssicher ist, im KH wird das ja immer kontrolliert und auch wenn du einen Dauerkatheter hast muss dieser sauber gehalten werden, also auch immer geschaut werden ob alles ok ist.

    Meine Meinung dazu ist das deine Freundin wohl über die Maßen eifersüchtig ist und dadurch einen regelrechten Knall hat.
    Du solltest zu einem Arzt gehen und dir das Ding ziehen lassen, deiner Freundin klar sagen das Liebe auch Vertrauen ist, wenn sie das nicht kann soll sie sich einen anderen suchen, vielleicht mit schon vorhandenem Katheter.
    Wer weiß was sie sich sonst noch einfallen lässt und vor allem solltest du das nicht mitmachen, offensichtlich hast du keine Erfahrung mit Kathetern und sie hat dir da auch keine Einweisung gegeben, man bringt nicht etwas in die Körperöffnungen anderer ohne ihnen zusagen was sie wann tun sollen und ab wann das Ding unbedingt wieder raus sollte.
    Offensichtlich ist ihr deine Treue wichtiger als dein Wohlbefinden, also handelt sie aus rein egoistischen Motiven, vielleicht ist das ein Fetisch und es regt sie an wenn sie dran denkt wie es dir jetzt so ergeht.

    Ich wäre da genz schnell weg, wenn jemand mit solch modernen Zwangsmaßnahmen und Keuschheitsgürteln ankäme.

    Kommentar


    • Re: Sexualpraktiken

      Wenn diese Geschichte wahr ist, ist Ihre Freundin ernsthaft gestört. Notwendige Grundlage aller sexuellen Spielereien ist das gegenseitige Einverständnis. Das betrifft jeden Fetisch, jedes sadomasochistische Spiel. Ihre Partnerin aber hat sich der Nötigung und der Körperverletzung schuldig gemacht, was nicht zu tolerieren ist! Sie gehört dringend in Therapie und kann froh sein, wenn Sie sie nicht anzeigen.

      Einen Katheter zu ziehen ist einfach. Das macht der Hausarzt (der Schweigepflicht hat). Bitte selber nur dann ziehen,wenn Sie ihn entblocken können (da ist ein kleiner Stöpsel, auf den man eine Spritze aufsetzt und dann die Luft aus dem Blockungskatheter zieht). Ziehen Sie bei intakter Blockierung, könnten Sie die Harnröhre ernsthaft verletzen.

      Mit dieser Frau würde ich keinen Tag länger zusammen bleiben!

      LG, Dr. Höllering

      Kommentar


      • Re: Sexualpraktiken

        danke für Eueren Rat..Ich hab mich meines Problems entledigt,obwohl es mir höchst peinlich war einfach so in eine fremde Arztpraxis zu gehen.Ansonsten ging es recht flott den Katheter wieder los zu werden.Der Arzt konnte sich ein Lachen nicht verbeisen.Aber ich glaube .meine Freundin ist einfach nur über alle Maßen eifersüchtig.Und ich liebe Sie und glaube nicht,daß ich mich von Ihr trennen werde.Ich denke mehr daran mit Ihr zu einem Therapeuten zu gehen.Auf jeden Fall will ich vermeiden,daß soetwas noch mal passieren kann.

        Kommentar


        • Re: Sexualpraktiken

          Schön, dass die Sache erledigt ist! Ich hoffe, dass Ihre Freundin eine Therapie macht, denn so eine Übergriffigkeit bleibt selten ein Einzelfall, und solche Eifersucht ist wirklich krankhaft. Ihnen beiden alles Gute!
          LG, Dr. Höllering

          Kommentar


          • Re: Sexualpraktiken

            Frau Dr.Höllring,aber trotzallem was mir passiert ist von Seiten meiner Freundin,hätte ich noch eine Frage an Sie.Woher ,oder was hat dieses Wahsinns Feeling bei der Blasenspülung ausgelöst???!!! Und wieso hatte ich bis zum ziehen des Katheters eine Dauererrektion???!! Ich würde mir wünschen Sie könnten mir das Alles erklären und mir baldmöglichst antworten.Vielen Dank im vorrauß !!!!

            Kommentar


            • Rini
              Rini kommentierte
              Kommentar bearbeiten
              Sie wird dich mit eine Trennung drohen.

          • Re: Sexualpraktiken

            Wenn hier steht: ich hatte einen riiieeeeeeesen Spaß daran ( Dauerrektion), dann kann ich nur annehmen, diese Zwei haben sich gesucht und gefunden. Wenn es wirklich eine "echte" Qual gewesen wäre - dann wäre nicht einmal eine Stunde so was möglich- die richtige Handynummer wäre sofort gewählt.
            Ich habe einmal in einer Anzeige gelesen- meine Folterkammer ist fertig gestellt, ich erwarte dein Kommen. Angebot und Nachfrage. Für jeden Scherz gibt es "Käufer".
            Kiowa, ich vermute, ihr habt einen mächtigen Reizpunkt entdeckt.
            Falls dir etwas doch nicht gefällt, vereinbahre mit deiner Freundin ein Code-Wort, an das sie sich zu halten hat. Vergiss es aber nicht. Bei uns ist ein ganz bekannter Arzt ( wir leben am Land) ins Krankenhaus gekommen, weil er bei einer Domina das Wort vergessen hatte. Klar, dass nun jeder recht schmunzelt- so was vergisst keiner.
            Tuts bei dir weh?

            Kommentar


            • Re: Sexualpraktiken

              Also ich finde die Idee mit dem Dauerkatheter sehr gut. Die Freude auf das Wiedersehen mit deiner Freundin wird dadurch doch viel größer. Deine Kollegen auf der Montage würden sicher auch ihren Spaß mit dir haben.
              Und dein Chef freut sich sicher auch über die wegfallenden Pinkelpausen.
              Klar wäre es für dich ohne Dauerkatheter einfacher.
              Aber um die Untreue-Sorgen deiner Freundin zu beseitigen, solltest du
              unbedingt ihren Wunsch erfüllen und die Dauerkatheter nach ihren Wünschen tragen. Zumindest bis ihr heiratet. Und selbst dann solltest du ihr den Wunsch des Kathetertragens erfüllen, wenn sie es denn so gerne möchtet.

              Kommentar