• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Unerklärliche Übelkeit

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unerklärliche Übelkeit

    Hallo ihr Lieben!
    Eigentlich bin ich gar kein Freund von Internet- und Selbstdiagnosen, aber in meinem Fall hier, weiß ich mir leider wirklich langsam nicht mehr anders zu helfen. Ich erzähle euch einfach mal meine Geschichte, vielleicht hat ja jemand ähnliches durch und kann mir einen Rat geben.

    Alles begann etwa vor 4 Monaten. Ich hatte auf einmal sehr starke Übelkeit. Ich hing über der Toilette, aber übergeben konnte ich mich nicht. Das ging etwa 3 Tage, danach war es weg. Abgetan habe ich es dann mit einem leichten Magen-Darm Infekt. Soll ja vorkommen. Etwa eine Woche lang hatte ich dann Ruhe und dann ging das alles wieder von vorn los. Das Problem: Es hält bis heute an! Mir ist einfach fast den ganzen Tag schlecht. Manchmal fühle ich mich auch allgemein nicht sehr gut - bin müde, erschöpft und antriebslos - und eben ist mir andauernd übel. Übergeben musste ich mich noch nie!
    Ich war schon bei verschiedenen Ärzten. Dort habe ich alle möglichen Tests durchführen lassen und alle waren ohne Befund. Also organisch scheint bis auf weiters erstmal alles gut zu sein, aber wo zum Hase kommt diese Übelkeit her? Mittlerweile schränkt es mich wirklich ein, in meinem Leben. Ich studiere Medizin und kann mich manchmal in den Vorlesungen auf nichts anderes mehr konzentrieren, als darauf, dass mir schlecht ist.
    Kann das denn theoretisch auch ein Stresssymptom sein? Klar, so ein Studium ist aufwendig,aber ich habe auch unheimlichen Spaß dran, deshalb kommt mir das seltsam vor.

    Erstmal Danke, dass ihr den Text bis zum Ende gelesen habt! Es gibt auch schon einige ähnliche Foren im Internet - aber die meisten davon sind schon sehr veraltet und wer weiß, ob die jenigen bis heute vielleicht eine Lösung für das Problem gefunden haben. Ich bin für jede Antwort dankbar - denn so kann es echt nicht weiter gehen.

    Viele liebe Grüße!
    Mia


  • Re: Unerklärliche Übelkeit

    Hallo ihr Lieben!
    Eigentlich bin ich gar kein Freund von Internet- und Selbstdiagnosen, aber in meinem Fall hier, weiß ich mir leider wirklich langsam nicht mehr anders zu helfen. Ich erzähle euch einfach mal meine Geschichte, vielleicht hat ja jemand ähnliches durch und kann mir einen Rat geben.

    Alles begann etwa vor 4 Monaten. Ich hatte auf einmal sehr starke Übelkeit. Ich hing über der Toilette, aber übergeben konnte ich mich nicht. Das ging etwa 3 Tage, danach war es weg. Abgetan habe ich es dann mit einem leichten Magen-Darm Infekt. Soll ja vorkommen. Etwa eine Woche lang hatte ich dann Ruhe und dann ging das alles wieder von vorn los. Das Problem: Es hält bis heute an! Mir ist einfach fast den ganzen Tag schlecht. Manchmal fühle ich mich auch allgemein nicht sehr gut - bin müde, erschöpft und antriebslos - und eben ist mir andauernd übel. Übergeben musste ich mich noch nie!
    Ich war schon bei verschiedenen Ärzten. Dort habe ich alle möglichen Tests durchführen lassen und alle waren ohne Befund. Also organisch scheint bis auf weiters erstmal alles gut zu sein, aber wo zum Hase kommt diese Übelkeit her? Mittlerweile schränkt es mich wirklich ein, in meinem Leben. Ich studiere Medizin und kann mich manchmal in den Vorlesungen auf nichts anderes mehr konzentrieren, als darauf, dass mir schlecht ist.
    Kann das denn theoretisch auch ein Stresssymptom sein? Klar, so ein Studium ist aufwendig,aber ich habe auch unheimlichen Spaß dran, deshalb kommt mir das seltsam vor.

    Erstmal Danke, dass ihr den Text bis zum Ende gelesen habt! Es gibt auch schon einige ähnliche Foren im Internet - aber die meisten davon sind schon sehr veraltet und wer weiß, ob die jenigen bis heute vielleicht eine Lösung für das Problem gefunden haben. Ich bin für jede Antwort dankbar - denn so kann es echt nicht weiter gehen.

    Viele liebe Grüße!
    Mia
    Hi Mia! Wie geht es Dir heute? Ich habe sehr ähnliche Symptome, allerdings seit Anfang/Mitte November 2017...

    Würde mich über einen Erfahrungs- und Meinungsaustausch freuen!

    Liebe Grüße!

    Kommentar