• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kein Befund - Halsschmerzen

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kein Befund - Halsschmerzen

    Hallo,


    meine Mama, 45, hat seit Längerem Probleme mit ihrem Hals. Sie kann nur erschwert schlucken und spürt so ein Knoten in der Röhre. Deswegen war sie auch im Krankenhaus, leider konnten die Ärzte aber aus den Check Ups nichts resultieren und meinten es sei eine psychische Einbildung. Erst dachte ich, des letzteren trifft wirklich zu.


    Bis heute.....Denn ich habe diesmal miterlebt, dass sie nicht mehr konnte und Schmerzen hatte. Zum Arzt sind wir nicht gegangen, da sie davon ausging, diese würden wieder nichts finden.
    Sie erwähnte diesmal aber auch, dass sie ein Schmerz am Nacken spürt. Desweiteren spürt sie Schwellungen im Schulterbereich. Außerdem sprach sie von Ohrenschmerzen. Geht es so weiter, wisse sie nicht, wie sie das Alles übersteht. Ich habe Angst und mache mir sehr große Sorgen.


    Was könnte es sein? Welchen Arzt sollten wir besuchen? Wir wissen nicht mehr weiter. Ich hoffe Irgendjemand antwortet in Kürze.


    Freundliche Grüße

    Ps. Ihre Stimme klingt krächzig und sie tut sich schwer beim Reden wegen Halsschmerzen.


  • Re: Kein Befund - Halsschmerzen


    Der Gang zum HNO liegt wohl nahe - ebenso der zum Orthopäden.
    Es kann sich um zwei völlig voneinander unabhängigen "Baustellen" handeln. Spontan fiele mir eine Reizung des Kehlkopfes ein - und ein HWS-Syndrom.
    Auch sollte die Schilddrüse auf Veränderungen untersucht werden.

    Kommentar