• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Aspirinintoleranz

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aspirinintoleranz

    Hallo,
    ich (27 Jahre) habe nun seit 2004 eine chronische Sinusitis. Wurde deshalb auch schon 2 mal operiert. Leider hielt das Ergebniss nur für ca. 3 Wochen an, dann das rezidiv. Nun habe ich dadurch ein Infektasthma entwickelt was nun seit ca. 2 Jahren behandelt wird. Es wurden CT Bilder gemacht (Arzt meint die Schleimhäute wären wieder ziemlich vernarbt und und und) und man hat mich damit in die Uni Klinik überwiesen. Die haben mich zu einem weiteren Arzt geschickt, die dann die Aspirin-Intolarnz festgetellt haben...Wert lag bei 1.9. Normal bis glaub 1.5. Heute war ich dann wieder da. Oberarzt und Professor wollen zuerst operieren, dann sensibilisieren. Was haltet ihr davon? Habt ihr Erfahrung? Dann wird es doch erstmal noch schlimmer und es fängt von vorne an... Würde erst gern die Sensibilisierung machen, dann evtl. operieren... Hat das Sinn?
    Vielen Dank
    Grüße