• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nackenfalte

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nackenfalte

    Hallo zusamm,

    ich bin in der 11. Woche schwanger (10+5) und leider grad in Frankreich... Bei der ersten Ultraschalluntersuchung wurde nun eine Nackenfalte von 3,7mm gemessen und ein Hydrogroma festgestellt, dass vom Kopf bis zum Steiss im Ultraschall sichtbar ist . Ist das zwangsläufig bedenklich? Dann komme ich nämlich zurück nach Deutschland - irgendwie habe ich bei den Medizinern hier doch nicht so'n gutes Gefühl.
    Danke für Antwort.


  • Re: Nackenfalte


    Hallo Coquotte,
    Eine erhöhte Nackentransparenz kann grundsätzlich auch bei völlig gesunden Kindern vorkommen. Je höher der Wert ist, desto mehr steigt das Risiko für Chromosomenveränderungen oder Fehlbildungen.
    Eine weiterführende (bis Ende der 14. SSW) Risikoabschätzung kann durch das Ersttrimester-screening erfolgen, bei dem eine Risikoberechnung aus dem mütterlichen Alter, der Nackentransparenz und bestimmten Laborwerten erstellt wird.
    Bei weiter erhöhtem Risiko kann eine Fruchtwasseruntersuchung erfolgen.
    Viele Grüße

    Annette Mittmann

    Kommentar