• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Abklärung

Einklappen

X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abklärung

    Welche Befunde werden in welcher Abfolge sinnvollerweise erhoben, um eine ev. Fruchtbarkeisstärung/Unfruchtbarkeit bei der Frau auszuschließen?

  • Re: Abklärung


    Hallo Mondkind,
    festzuhalten ist, dass die Reihenfolge variieren kann und nicht alle Untersuchungen zwingend notwendig sind. Allgemeines Vorgehen sollte wie immer in der Medizin sein, dass zuerst konservative Maßnahmen ergriffen werden und schließlich invasivere folgen.
    Zu Beginn steht ein ausführliches Gespräch, indem u. a. geklärt werden kann, wo eine mögliche Ursache zu finden sein könnte, um die Untersuchungen gezielter zu gestalten. Geht die ungewollte Kinderlosigkeit von den Eierstöcken (35-40 %) aus? Von den Eileitern (20-40 %)? Oder liegen seltenere Gründe vor?
    Beim Partner könnte aufgrund unterschiedlichster Ursachen eine Einschränkung der Spermienqualität vorliegen. (Spermiogramm)
    Es sollte eine gynäkologische Untersuchung folgen, möglichst zur Zyklusmitte, evtl. in Verbindung mit einem Postkoitaltest, mit Zellabstrich, bakteriologischem Abstrich, Tast- und Ultraschalluntersuchung sowie Beurteilung des Zervixschleims.
    Das Führen einer Basaltemperaturkuve über drei bis sechs Monate bietet sich an.
    Eine Reihe von Laboruntersuchungen könnte weiter Aufschluss geben, z.B. eine Hormonanalyse oder verschiedene serologische Tests.
    Hat man eine Hypothese, kann man mit verschiedenen Funktionstests starten als Ziel aufzudecken wo das Problem bei der Hormonproduktion liegt.
    Am Schluss stehen sollte die invasive Diagnostik mit Gebärmutterspiegelung, Bauchspiegelung und Eileiterdurchgängigkeitsprüfung mittels Blaufärbung.
    Viele Grüße
    Annette Mittmann

    Kommentar