• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsdiabetes

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsdiabetes

    Hallo,

    bin zwischenzeitlich in der 25. SW und habe letzte Woche einen Glukosebelastungstest machen lassen. Dieser hat einen Wert on 208 nach 1 Stunde ergeben. Nach zwei Stunden war der Wert bei 87 also wieder normal.

    Zur Vorsicht hat mich meine FA an eine auf Ernährungsberatung spezialisierte Praxis überwiesen. Ich muss jetzt 6 mal am Tag meinen Blutzucker messen und soll vieles nicht essen. Das ist alles i.O. - das tue ich ja für meinen Spatz.

    Was mich fix und fertig macht, ist dass mich die Ärztin auf 1500 Kalorien am Tag gesetzt hat und die Aussage gemacht hat, ich solle jetzt bis zum Ende der Schwangerschaft max. 0,5 kg pro Monat zunehmen. Zugegeben - ich bin mit jetzt 90 kg im 6. Monat etwas übergewichtig - aber auch nicht extrem fett.

    (a) das ist definitiv sehr wenig - ich habe ständig Hunger und fühle mich nicht wohl
    (b) ich habe Angst, dass dem Kind eine solche Hungerkur nicht gut tut
    (c) auch wenn ich mehr esse - und dann keinen Hunger mehr habe sind meine Zuckerwerte fast immer ok. In Abhängigkeit von meinen Esszeiten bin ich vielleicht mal 3-5 drüber.

    Ich habe das Gefühl meine Ärztin will mich nur disziplinieren, da ich aus Ihrer Sicht "zu dick bin" (sie selbst leidet dafür an Untergewicht). Ich habe auch schon oft gelesen, dass man während der Schwangerscaft keine Diäten und Fastenkuren machen soll.

    Welche Erfahrungen habt Ihr?

    Danke und liebe Grüße

    isabeau123


  • RE: Schwangerschaftsdiabetes


    Liebe isabeau123,
    meine Frau hatte bei ihrer ersten und jetzt dritten Schwangerschaft auch Schwangerschaftsdiabitis.
    Meine Frau hat nur gute Erfahrung gemacht, allerdings war es bei der ersten Schwangerschaft für uns eine super schwere Zeit, weil alles so neu und ungewohnt war. Ich glaube nicht, das deine Ärztin dich ärgern will. Denke immer daran, es geht ihr nur um deine esundheit und vor allem die deines Kindes.
    Natürlich ist es deiner Ärztin wichtig das du diszipliniert lebst und isst denn das ist das wichtigste jetzt für dich. Die Ärztin will bestimmt keinen Hungerhaken aus dir machen.
    Glaube mir, wenn du es richtig machst leidest nicht nur du, sondern auch in einem großen maße dein Partner darunter denn der muss ja alles mitmachen. Änderung des Essverhaltens und Nahrungsumstellung usw. aber es lohnt sich glaube mir!
    Du wirst nach der Geburt deines Kindes bestimmt belohnt werden, daran solltest du denken und das sollte dein Ansporn sein

    Melde dich mal wieder, ich helfe dir gerne weiter mit Rat und Erfahrung.

    Liebe Grüße

    Molli69

    Kommentar


    • RE: Schwangerschaftsdiabetes


      hallo

      ich bin jetzt in der 21 woche und bei mir wurde ein erhoehter zuckerwert festgestellt.
      bei mir wurde die untersuchen gemacht da ich in der familie Diabetiker habe und da ich und mein mann beide babys waren mit einem geburts gewicht von ueber 4,5 kg.

      ich muss in 2 tagen ins kranken haus um den test noch mal zu machen sowie das ich aud diaet gesetzt wurde,

      ich habe auch hunger und weiss nicht so recht wie ich da sfinden soll aber ich mache es fuers baby.

      ich messe auch bei mir zuhaus eden zucker und meine werte sind bis jetzt ganz normal.

      Kommentar