• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ausschabung oder Warten

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ausschabung oder Warten

    bei mir 11+2 Embrion 3mm Arzt sagt Tod des Embrions in der 5-6 SW Schwangerschaftsanzeichen wie Uebelkeit u.s.w. sind noch vorhanden Arzt sagt , dass ich kann warten bis das alles selbst rausgeht, wann es passieren kann weisst er natuerlich nicht (Mutter Natur) aber es waere besser fuer naechste SS, da MMund sich selbst oeffnet nun kann es trotzem sein, dass ich zur Aussachabung muss... oder habe ich Glueck und es kommt alles raus.... Bitte helfen Sie mir was waere besser was soll ich machen
    wenn ich warte wird das meiner Gesundheit schaedigen bitte antworten Sie mir Vielen Dank


  • RE: Ausschabung oder Warten


    Also ich habe die tote Frucht zwei Wochen in meinem Leib getragen und ich muß sagen, es ging mir damit von Tag zu Tag schlechter. Der Arzt nannte das Missed Abort und rit mir, ganz schnell eine Ausschabung vornehmen zu lassen.
    Tatsächlich ging es mir nach der Ausschabung sofort wieder besser.

    Kommentar


    • RE: Ausschabung oder Warten


      Hallo,
      ich habe eine Frage zum Thema Ausschabung:
      bei mir wurde auch eine Schwangerschaft festgestellt, jedoch sei das Kind tot, daraufhin wurde eine Ausschabung gemacht, gestern hatte ich meine Nachuntersuchung (10 Tage nach Eingriff), da wurde festgestellt, dass ich in der 6. SSW mit einem vollständig intaktem Kind sei!? Mein Gyn blockiert jegliche Befundrausgabe, selbst Krankenhaus darf nichts herausgeben auf Anweisung meines Gyns! Neuer Gyn sagte mir daß das ungewöhnlich sei und untersuchte mich auch, er fand keine Spuren einer kürzlichen Ausschabung. Selbst der Dottersack ist vollständig, nur meinte der neue Arzt der Eingriff sei gefährlich für das Kind gewesen, die Medikamente danach plus Narkose sei sehr risikoreich. Wie kann das nur passieren? Was kann ich denn nun machen? Wie soll ich mich denn jetzt verhalten? Habe ich rechtliche Möglichkeiten?

      hothousebunny

      Kommentar