• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Blaseninfekt in der SSW + Penicillinallergie

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blaseninfekt in der SSW + Penicillinallergie

    Hallo,
    bei mir wurde ein Blaseninfekt in der 16+1 SSW festgestellt
    Mir wurde daraufhin vom Arzt Cefuoxim verschreiben obwohl
    meine Penicillinallergie sowie Asthma und Heuschnupfen bekannt sind. Ich habe das Medikament nicht eingenommen und stattdessen Blasentee und cantharis D12 eingenommen
    Es ist auch eine Besserung eingetreten, allerdings machte mir
    mein Arzt Angst, das ich eine Fehlgeburt haben kann wenn ich kein Antipiotika einnehme.
    Können Sie mir sagen welche Alternative es sonst noch gibt.

    Danke


  • RE: Blaseninfekt in der SSW + Penicillinallergie


    Wenn die Blasenentzündugn wirklich weg ist, dann ist das Antibiotikum unnötig. Und wenn das mit der Allergie nicht vereinbar ist, dann mal den Arzt fragen, ob es da nicht noch ein anderes wirksames Antibiotikum gibt. Ich weiß, dass es bei Blasenentzündungen mehrere gibt, hab aber keine Ahnung im Betracht auf die SS.

    Ob die Infektion wirklich vollständig weg ist, sollte man aber unbedingt testen lassen, also den Arzt bitten eine Urinkultur anzulegen und auch überprüfen, dass keine Infektion der Scheide vorliegt (durch einen Abstrich).

    Kommentar


    • RE: Blaseninfekt in der SSW + Penicillinallergie


      In Irgendetwas wo D12 draufsteht ist rein rechnerisch gar kein Wirkstoff mehr drin. Also vollkommen wirkungslos. Cefuroxim hingegen ist ein hochwirksames Cephalosporin, dass man auch bei Penicillinallergie in den allermeisten Fällen gut einnehmen kann. Wenn man bedenkt , dass Infektioen ( auch der Blase ) der häufigste Grund für vorzeitige Wehen sind, ist es wohl sinnvoll ein Antibiotikum zu nehmen und nicht der zweifelhaften Wirkung von irgendwelchen Kügelchen zu vertrauen

      Kommentar


      • nach Fehlgeburt Blaseninfekt


        Ich hatte vor 8 Wochen eine Fehlgeburt. Ca, 3 Wochen danach hatte ich Probleme beim Wasserlassen. Mein Frauenarzt untersuchte mich per Abstrich nach Pilzerkrankungen, Bakterien u sogar auf Geschlechtskrankheiten. Da die Laboruntersuchung zu lange dauerte beschloss ich in die Notaufnahme zu fahren. Nach 3 Wochen mit diesem Blaseninfekt war ich einfach nur fertig. Ich bekam für 7 Tage Antibiotika. Eine Besserung stellte sich ein. Laut Urologen sind keine Backterien mehr vorhanden. Doch das brennen beim wasserlassen in der Scheide und am Damm sind nicht 100% tig weg. Der Befund des Frauenarztes war unauffällig. Ich mache derzeit Sitzbäder mit Kamille etc. Ich habe angst zum Arzt zu gehen. Was kann das sein?????

        Kommentar



        • blaseninfekt nach Fehlgeburt


          Ich hatte vor 8 Wochen eine Fehlgeburt. Ca, 3 Wochen danach hatte ich Probleme beim Wasserlassen. Mein Frauenarzt untersuchte mich per Abstrich nach Pilzerkrankungen, Bakterien u sogar auf Geschlechtskrankheiten. Da die Laboruntersuchung zu lange dauerte beschloss ich in die Notaufnahme zu fahren. Nach 3 Wochen mit diesem Blaseninfekt war ich einfach nur fertig. Ich bekam für 7 Tage Antibiotika. Eine Besserung stellte sich ein. Laut Urologen sind keine Backterien mehr vorhanden. Doch das brennen beim wasserlassen in der Scheide und am Damm sind nicht 100% tig weg. Der Befund des Frauenarztes war unauffällig. Ich mache derzeit Sitzbäder mit Kamille etc. Ich habe angst zum Arzt zu gehen. Was kann das sein?????

          Kommentar