• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

hilfeeeeee-7.ssw und hämatom in der gebärmutter

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • hilfeeeeee-7.ssw und hämatom in der gebärmutter

    hallo zusammen,

    ich mach mir momentan wahnsinnige sorgen.ich bin in der 8.ssw und meine fa hat in der nähe der fruchtblase ein hämatom festgestellt.die ärztin sagte,daß man dies im auge behalten muß,aber es in den meisten fällen einfach zurück geht und es kein problem darstellt.diese aussagen klangen für mich etwas unausreichend und ich habe mich im internet darüber schlau gemacht.ich laß eine negative nachricht nach der anderen über dieses thema.von den meisten frauen die ebenfalls ein hämatom wärend der schwangerschaft in der gebärmutter hatten,erlitten die meisten eine fehlgeburt.nun bin ich absolut auf dem horrortrip,obwohl man bereits kindliche herztöne erkennen konnte und sich das kind angeblich gut entwickelt hat.es hat zwar erst die grösse der 7.ssw,aber meine ärztin meinte,daß spiele keine rolle.blutungen hatte ich bis jetzt noch nicht,aber dafür unterleibsbeschwerden,bei denen ich mich damit beruhige,daß es dehnungsschmerzen sind.
    außerdem hab ich gelesen,daß man bei einem hämatom liegen muß und hohe dosen magnesium verordnet bekommen sollte.meine ärztin hat mich weder darauf hingewiesen noch hat sie mir magnesium verschrieben.das einzige was sie mir sagte,ich soll mir schwangerschaftsvitamine kaufen.
    ich bin sowas von durcheinander und unsicher,daß ich nur noch heulen kann,zumal ich schon eine fehlgeburt hatte.
    ich hoffe sehr,daß sich auf diesem wege jemand findet,der vielleicht sowas auch durchmachen mußte oder sich diesbezüglich fachlich auskennt,sonst dreh ich hier noch durch.den nächsten kontrolltermin habe ich erst in zwei wochen bekommen,bis dahin bin ich fix und alle.
    danke das ich das hier los werden durfte.freue mich über jede antwort.gerne auch per mail. Irisaug@aol.com


  • RE: hilfeeeeee-7.ssw und hämatom in der gebärmutte


    Hallo Iris!
    Ich bin Physiotherapeutin und arbeite seit 12 Jahren in der Geburtshilfe.Und ich möchte Dir sagen:

    So nun erstmal gaaaaaaanz ruhig!

    So ein Hämatom ist eigentlich recht häufig und führt nicht zwangsläufig zu einer Fehlbegurt!
    Ich hatte in meiner letzten Schwangerschaft auch eines und das habe ich erst bemerkt als es blutete in der 11SSW, kannst Dir ja vorstellen wie panisch ich war als ich das Blut sah!!! Gott sei dank war es nur ein Hämatom!
    Ich musste dann 2 Wochen einen Gang zurück schrauben, was nicht heisst das ich liegen musste!
    Weisst Du "was sitzt, das sitzt!" versuche Dich zu beruhigen, vertraue auf Deinen Körper, Deinem Baby geht es gut!...-solange Du Dich nicht verrückt machst!
    Gehe alles etwas ruhiger an, hebe keine schweren Sachen, und beim Sex solltet ihr etwas sanfter sein und frage deinen Arzt nach einer Hebammenliste. Oder guck mal beim babyclub im Internet.Darin findest Du alle Hebammen in deiner Umgebung, ruf eine an, lerne sie kennen und wenn sie Dir sympatisch ist, dann treffe dich regelmässig mit ihr, und rufe sie sofort an wenn du wegen irgendwas beunruhigt bist! Die Kosten trägt deine Krankenkasse!
    Mit Deiner Panik machst Du Dir unnötigen Stress, ich kann das nach der Fehlgeburt gut verstehen, ich hatte selber zwei und mitlerweile drei gesunde Mädels. Wenn ich eines in den Schwangerschaften gelernt habe, dann das es nichts bringt in Panik zu geraten,und das Schwangere Dinge in die Art und weise wie Ihr Arzt etwas sagt reininterpretieren das sich einem die Haare sträuben! Wenn es etwas gaaaaanz schlimmes wäre dann hätte dich dein Arzt darauf hingewiesen! Soviel vertrauen musst du schon zu ihm haben! Sonst solltest Du den Arzt wechseln...
    Mach Dir die Fakten klar:
    1. Du hast eine intakte Schwangerschaft!
    2. Du hast ein Hämatom, welches nicht blutet !!!!und es ist davon auszugehen das dein Körper es wie jeden anderen blauen Fleck einfach absorbiert! In ein paar Wochen ist er einfach weg!

    Also wovor Angst haben?

    Du bekommst ein Baby!
    Es gibt nichts was einen mehr freuen kann und doch zugleich so in Panik versetzen kann wie eine Schwangerschaft - oder?

    Ich drücke Dir alle Daumen das Du Dich schnell wieder beruhigst, weisst Du was? Geh raus und kauf Deinem Baby was schönes! Und wenn Du magst kannst Du mir auch gerne privat schreiben. anja.stache@web.de.

    Liebe Grüsse
    Anja

    Kommentar


    • RE: hilfeeeeee-7.ssw und hämatom in der gebärmutte


      Ich hatte auch in der 7./8. ssw ein Hämatom, das sogar geblutet hat( ca.4 Tage). Mußte nicht liegen aber mich körperlich schonen. Mein FA hat mir ein Progesteron-Depot einmalig gespritzt, damit mein Körper "alles drin" behält. Schwangerschaftshormone und Magnesium gibts sowieso, auch ohne Hämatom. Bin jetzt 33.ssw und alles sieht normal aus

      Kommentar