• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

m.haemolyticus

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • m.haemolyticus

    Ich bin in der 8. Woche schwanger. Ich habe 1997 eine Tochter und 2002 Zwillingsjungen zur Welt gebracht. bei keiner dieser Schwangerschaften ist etwas beim Antikörpersuchtest aufgefallen. Im Oktober 2004 hatte ich eine Fehlgeburt. Bei dieser Schwangerschaft wurde jetzt ein positiver AK-Suchtest festgestellt,genauer: E-positiv 1:1.
    Mein Gynäkologe will diesen "untypischen"Wert nochmals überprüfen, bevor er mich "verrückt"macht. Wer weiß, was das zu bedeuten hat?Ich bin A rhpositiv, mein Mann weiß nicht, welche Blutgruppe er hat.


  • RE: m.haemolyticus


    hallo
    ich schätze mal, dass damit ein Anti-E Antikörper gemeint ist! Dies ist ein weiteres Blutgruppenmerkmal aus dem Rhesus-SYStem! Normalerweise hat es keine Relevanz! Ich würde vermuten, dass du Rhesus negativ bist? Dein Mann dann wahrscheinlich Rhesus positiv! Da kann das schon mal vorkommen! Glaube allerdings nicht, dass ein Anti-E stark genug ist im Titer 1:1 für ein morbus haemolyticus! Hoffe ich konnte bisschen helfen! LG

    Kommentar


    • RE: m.haemolyticus


      Hallo Matty, wir sind beide Rhesus positiv
      Vielen Dank für die Antwort, es beruhigt uns etwas
      Gruß vom Bauer

      Kommentar