• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Schwangerschaftsbeschwerden

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwangerschaftsbeschwerden

    Hallo,
    meine Schwangerschaft ist eine einzige Katastrophe. Hatte in der 8.SSW Blutungen und kam ins KH. Quäle mich täglich mit Krämpfen im Unterleib. Anschließend in der 24.SSW setzten noch Wehen ein und zwar alle 10 Minuten. War eine Woche im KH und bekam Infusionen. Mein Muttermund ist auch weich und geöffnet (23mm). Muß die ganze Zeit Wehenhemmer nehmen und zwar alle 3h eine Tablette und zusätzlich noch andere Medikamente. Insgesamt sind es 7 verschiedene. Habe auch seit November 2004 Bettruhe. Befinde mich jetzt in der 34SSW und hab die Nase voll. Habe noch immer Wehen und Krämpfe im Unterleib und jetzt kommen noch Rückenschmerzen und Beckenbeschwerden hinzu. Kann mich im liegenden Zustand kaum bewegen, also die Seite wechseln geschweige denn das ich problemlos aufstehen kann. Besser ist es wenn ich sitze oder stehe. Was kann ich dagegen tun? Es ist meine erste Schwangerschaft und ich bin nicht unbedingt schmerzempfindlich!
    LG Verena


  • RE: Schwangerschaftsbeschwerden


    Hallo,
    die Schmerzen sind völlig normal. Die Bänder dehnen sich. Ich hatte das in meiner 2. SS und weiß wie blöde das ist. Man kann sich nicht rum drehen, nicht vom liegen aufstehen und manchmals nicht laufen. Ich bin sogar einmal hingefallen. Aber leider kann man dagegen nichts tun. Da muß man durch. Zum Ende hin (ca. 38. SSW) legt sich das etwas, bei mir wars jedenfalls so.
    Ich wünsche Dir alles Gute

    Viele Grüße
    Wendy

    Kommentar


    • RE: Schwangerschaftsbeschwerden


      Liebe Verena,
      inzwischen sind zwar zwei Wochen vergangen und vielleicht ist jetzt alles anders. Wenn Du so lange vor allem liegst, dann ist es doch erst recht kein Wunder, dass alles weh tut. Ich liege seit 2 Tagen - 10te Woche - und mir tut schon alles weh. Ich habe schon richtig Bammel, wie es weiter gehen wird. Aber denk einfach immer wieder an Dein Baby für welches Du alles durchstehst. Die Belohnung wirst Du in den Armen halten - und als schon-Mama weiss ich, dass die Belohnung überwältigend und unbeschreiblich ist. Danach kommst Du schnell auf die Beine. Wirst sehen.

      Kannst Du mir erzählen, was die Ursache für die Blutungen bei Dir war?

      Alles Gute für Euch,
      abmr

      Kommentar