• *** Aus aktuellem Anlass ***

    Haben Sie Fragen zum Coronavirus, die Sie gerne von einem Experten beantworten lassen würden? In unserem neuen Corona-Forum beantwortet unsere Expertin Frau Dr. med. Athanassiou kostenlos all Ihre Fragen zum Thema!

  • Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Beziehungen in der Verwandtschaft

Einklappen

X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beziehungen in der Verwandtschaft

    Ich habe mal eine Frage.
    Mein Freund ist der Enkel des Halbbruders meines Opas und nun stellt sich für uns und unsere Zukunft natürlich die Frage in wie weit unsere Kinder davon beeinträchtigt werden könnten, oder ist unser Blut schon soweit "vermischt" das es egal ist? Über eine Antwort würden wir uns freuen! Danke Minni


  • RE: Beziehungen in der Verwandtschaft


    Rein rechtlich darfs du sogar einen Cousin heiraten.

    Problemantisch ist bei solcherlei Beziehung rein durch die Genetik bedingte Krankheiten auftauchen können. Jeder Mensch besitzt zweimal seine Gene. Ist eines leicht defekt so kann das Andere für das Defekte einspringen und es kommt zu keiner Auswirkung. Nun bekommen Kinder von ihren Eltern jeweils nur eines dieser Gene.

    Um ein einfaches Beispiel zu verwenden: Ein Elternpaar hat zwei Kinder Junge und Mädchen. so besteht die Möglichkeit, dass beide ein defektes Gen von ihrem Vater erben. Haben diese beiden Kinder dann wiederum mit einandere Kinder kann es sein, dass diese von Ihren Eltern jeweil das defekte Gen bekommen und so mit kein gesundes haben, das die Aufgabe übernimmt.

    Bei eurem Verwandschaftsgrad ist dies jedoch ehr unwahrscheinlich.

    Kommentar


    • RE: Beziehungen in der Verwandtschaft


      Woher weißt du dass? Denn meine gesamte Verwandtschaft liegt uns in den Ohren und so langsam glaubt man das was die sagen schon fast, auch wenn ich vorher immer sagte, dass ich mit meinem Freund in der Beziehung keine Probleme haben werde. Leider finden wir keine Quellen die wir unserer Verwandschaft vorlegen können und welche auch so seriös wirken, dass sie uns glauben und unsere Beziehung akzeptieren.

      Kommentar


      • RE: Beziehungen in der Verwandtschaft


        ich haette das selbe Problem, meine Urgrossmutter und die Ururgrossmutter meine Freundin (beide vaterlicher seits) sind Geschwister (wir sind also Verwandte zwieschen 4 und 5 Grades), koennte mir jemand sagen wie gross ist das Risiko dass unsere Kinder davon beeintraechtigt werden koennten. und wenn es kein grosses Risiko ist, wie kann mann das beweisen,

        Kommentar